MotoGP

Hervé Poncharal: «Skandal hat MotoGP geholfen»

Von - 14.03.2016 13:10

Wenn es nach Yamaha-Tech3-Boss und IRTA-Präsident Hervé Poncharal geht, erwartet uns 2016 eine weitere «unglaubliche» MotoGP-Saison.

Es ist schwer vorstellbar, wie die kommende Saison das Drama von 2015 toppen soll, als Valentino Rossi und Jorge Lorenzo in Valencia um den Weltmeistertitel gekämpft haben.

Die Spannung zwischen Rossi, Lorenzo und Marc Márquez von Honda wird dieses Jahr auf der Rennstrecke bestimmt weitergehen.
Die MotoGP macht dieses Jahr einen Schritt in eine ungewisse Zukunft, mit einer einheitlichen Software für alle und einem Wechsel von Bridgestone- zu Michelin-Reifen.

Dazu kommt, dass der Beginn der Saison mit Transfergerüchten über die WM 2017 dominiert werden wird, da alle Verträge der Topfahrer Ende des Jahres auslaufen.

Vor dem Saisonauftakt in Katar am 20. März sagte Poncharal zu SPEEDWEEK.com: «Seien wir ehrlich: Die Streitereien am Ende des letzten Jahres haben der MotoGP zu Wachstum verholfen. Die Medien haben in einer Menge über die MotoGP berichtet und geschrieben, wie sie es normalerweise nie tun würden. Wir sollten optimistisch sein. Die Weltmeisterschaft war 2015 bis zum letzten Rennen wirklich aufregend. Valencia war ausverkauft und viele neue Medien waren dort. Mit den technischen Erneuerungen und Veränderungen sollte 2016 auf der Strecke die Post abgehen. Ducati ist sehr stark und Suzuki wird weiter aufholen. Es wird spannend, aber, wie gesagt, 2016 ist das letzte Jahr für beinahe den ganzen Grid mit den aktuellen Fahrern, alle Vertröge laufen aus. Deshalb wird es aufregend, weil bald viele Gerüchte über Verhandlungen herumgehen werden. Alles deutet auf eine unglaubliche Saison hin.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Red Bull Ring - Vanessa Guerra unterwegs mit Dani Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

NDR Talk Show

So. 18.08., 02:40, NDR Fernsehen


Motorsport

So. 18.08., 02:45, SPORT1+


Goodwood Festival of Speed 2019

So. 18.08., 03:55, Motorvision TV


Goodwood Revival 2018

So. 18.08., 04:40, Motorvision TV


car port

So. 18.08., 04:45, Hamburg 1


Monster Jam Championship Series

So. 18.08., 05:00, Motorvision TV


car port

So. 18.08., 05:15, Hamburg 1


SPORT1 News

So. 18.08., 05:25, SPORT1+


NASCAR University

So. 18.08., 05:50, Motorvision TV


Stippvisite

So. 18.08., 05:55, Spiegel TV Wissen


Zum TV Programm
1849