MotoGP

Valentino Rossi: Zwei weitere Jahre auf Yamaha!

Von - 19.03.2016 08:24

Die Fans von Valentino Rossi können aufatmen. Der «Doctor» hat einen Vertag mit Yamaha für die Jahre 2017 und 2018 unterschrieben. «Ich bin sehr zufrieden mit dieser Entscheidung», sagte er.

Eigentlich hatte Valentino Rossi angekündigt, sich die ersten fünf oder sechs Rennen der Saison 2016 Zeit zu lassen, um über seine Zukunft zu entscheiden. Doch der 37-Jährige Italiener machte nun schon beim Saisonauftakt in Katar Nägel mit Köpfen und unterschrieb einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag mit Yamaha.

«Ich bin sehr froh bekanntzugeben, dass Yamaha und ich unseren Vertrag verlängert haben und zwei weitere Jahre in der MotoGP-WM zusammenarbeiten werden. Ich bin mit dieser Entscheidung sehr zufrieden, denn es war immer mein Plan, so lange ich konkurrenzfähig bin und zur selben Zeit Spaß habe, Motorsport zu betreiben. Seit meiner Rückkehr zu Yamaha 2013 habe ich mich wieder wie zuhause gefühlt, das zeigte sich in den Resultaten. Ich genieße es sehr, mit meiner Crew und dem Rest des Teams Movistar Yamaha MotoGP zu arbeiten. Ihre Unterstützung für mich kennt keine Grenzen. Ich will ihnen dafür ehrlich danken. Ich bin sehr motiviert, mit meiner YZR-M1 weiterhin die bestmöglichen Resultate zu erzielen – in diesem Jahr und den folgenden beiden», versicherte der neunfache Weltmeister.

Ende der Saison 2016 laufen die Verträge fast aller MotoGP-Stars aus. Mit der Vertragsunterzeichnung von Rossi ist die erste wichtige Entscheidung auf dem Transfermarkt gefallen.

Obwohl er mit 37 Jahren der älteste Fahrer im Feld der Königsklasse ist, bewies der neunfache Weltmeister 2015 erneut, dass das Alter für ihn nur eine Zahl ist. Valentino Rossi bleibt hungrig auf seinen zehnten WM-Titel. 2016, 2017 und 2018 hat er erneut die Chance, diesen Traum wahr zu machen.

«Ich will auch ein großes ‹Dankeschön› an meine Fans senden, die immer hinter jedem Schritt auf meinem Weg stehen und die Rennen besonders machen. Ich werde weiterhin bei jedem Grand Prix pushen, damit wir alle die MotoGP-WM auch in den weiteren Jahren genießen können», verspricht Rossi seinen Anhängern.

In zehn Saisons auf Yamaha holte Valentino Rossi 53 GP-Siege und sicherte vier WM-Titel. Sein erstes Rennen für Yamaha absolvierte Rossi 2004 in Südafrika, er siegte in Welkom.

«Die Bestätigung der Vertragsverlängerung mit Valentino wird Musik in den Ohren der Yamaha- und MotoGP-Fans sein», weiß Yamaha-Sportdirektor Lin Jarvis. «Ich kann mir keinen besseren Weg vorstellen, die neue Saison zu starten als die Bestätigung der starken Zusammenarbeit dieser beiden Parteien. Von Vales Seite ist es ein Bekenntnis zu dem Sport, den er liebt, und zur Marke Yamaha. Für Yamaha ist es eine Bestätigung der Anerkennung für einen Fahrer, der uns vier MotoGP-Titel brachte und weiterhin so viel Leidenschaft für diesen Sport hat. Zudem ist er noch sehr konkurrenzfähig, was er mit den beiden zweiten WM-Rängen in den letzten beiden Jahren bewiesen hat. Als Vale 2013 wieder nach Hause kam, war das eine ‹Entscheidung fürs Leben›. Dieser neue Vertrag mit Vale bestätigt, dass er seine MotoGP-Karriere mit Yamaha beenden wird. Zuvor können aber alle Yamaha-Fans noch drei volle Saisons mit großartigen Leistungen des ‹Doctors› genießen, denn er will seinen zehnten WM-Titel mit dem Team Movistar Yamaha gewinnen.»

Lin Jarvis bestätigte somit, dass Rossi seine Karriere wohl nach der Saison 2018 beenden wird.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die Würfel sind gefallen: Valentino Rossi setzt seine erfolgreiche Karriere fort © Yamaha Die Würfel sind gefallen: Valentino Rossi setzt seine erfolgreiche Karriere fort
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Misano - Hinter den Kulissen mit Vanessa Guerra

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 23.09., 02:15, ServusTV


Rallye Weltmeisterschaft

Mo. 23.09., 02:15, ORF Sport+


Auf Streife

Mo. 23.09., 04:05, Puls 4


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Mo. 23.09., 04:35, DMAX


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 05:30, Sky Sport 1


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 23.09., 05:30, Puls 4


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 05:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 06:00, Sky Sport 1


Café Puls mit Puls 4 News

Mo. 23.09., 06:00, Sat.1


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 23.09., 06:00, Pro Sieben


Zum TV Programm