MotoGP

KTM: Bradley Smith wird MotoGP-Werksfahrer

Von - 20.03.2016 15:57

Das Fahrerkarussell in der MotoGP-Klasse nimmt Fahrt auf. Nach Valentino Rossi entschied nun auch Bradley Smith über seine Zukunft. Er wird 2017 KTM-Werksfahrer.

Der österreichische Hersteller KTM traf im Juli 2014 die Entscheidung, 2017 in die MotoGP-Weltmeisterschaft einzusteigen. Das Unternehmen hat in kurzer Zeit alles vorbereitet, um in der Königsklasse Fuß zu fassen. Im Oktober 2015 folgte das Roll-out auf dem Red Bull Ring in Spielberg.

Zuletzt testeten Mika Kallio und Randy de Puniet die KTM RC16 in Valencia. Mitte August wird die MotoGP-Maschine beim Grand Prix von Österreich in Spielberg offiziell präsentiert.

Nun gab KTM bekannt, sich die Dienste eines aufstrebenden MotoGP-Piloten für 2017 gesichert zu haben: Bradley Smith, der WM-Sechste von 2015. Derzeit ist der Brite noch für das Tech3-Team von Hervé Poncharal auf einer Yamaha M1 unterwegs.

«Da MotoGP-Projekt läuft genau nach Plan», versicherte Motosport Direktor Pit Beirer. «Die Ingenieure im Werk und das Test-Team absolvierten sehr professionelle Arbeit mit den zwei Bikes und den Testfahrern. Mit der Vertragsunterzeichnung von Bradley Smith für zwei Jahre machen wir nun den nächsten Schritt unserer MotoGP-Reise. Bradley ist erst 25 und tritt schon im vierten Jahr in der Königsklasse an. Er holte 2015 den zweiten Platz in Misano und schaffte es auf WM-Rang 6. Er war ganz klar der beste unter den Satelliten-Piloten.»

Ende 2016 laufen die Verträge fast aller MotoGP-Fahrer aus. Nachdem sich Valentino Rossi für einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag mit Yamaha entschieden hatte, machte nun auch Smith Nägel mit Köpfen. Nun wird gespannt die Entscheidung von Weltmeister Jorge Lorenzo erwartet, er liebäugelt mit Ducati.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bradley Smith unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag mit KTM © Gold & Goose Bradley Smith unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag mit KTM Die Testfahrer De Puniet und Kallio bereiten die RC16 vor © KTM Die Testfahrer De Puniet und Kallio bereiten die RC16 vor
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Misano - Hinter den Kulissen mit Vanessa Guerra

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 14:15, Sky Sport 2


SPORT1 News

Mo. 23.09., 15:20, SPORT1+


High Octane

Mo. 23.09., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mo. 23.09., 17:05, SPORT1+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 23.09., 17:45, Motorvision TV


SPORT1 News Live

Mo. 23.09., 19:00, Sport1


Servus Sport aktuell

Mo. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mo. 23.09., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Mo. 23.09., 19:50, SPORT1+


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Mo. 23.09., 20:55, Motorvision TV


Zum TV Programm