MotoGP

Las Termas Q1: Zwei Tech3-Yamaha vorn – 6. Bradl

Von - 02.04.2016 20:02

Nach dem zweifac hen Abbruch des FP4 herrschte beim Argentinien-GP im Quali 1 Ungewissheit. Würden die weichen Hinterreifen von Michelin halten?

Nach dem turbulenten vierten freien Training auf den Circuito Las Termas de Rio Hondo nahmen die Teilnehmer des Qualifyings 1 Aufstellung, um die letzten zwei Startplätze für das Q2 auszumachen, das auf 15.05 Uhr Ortszeit verschoben wurde.

In allen Teams gab es heftige Diskussionen, ob man trotz des Reifenplatzers bei Redding (im FP4) auf den weichen Hinterreifen vertrauen sollte.

Bradley Smith sorgte mit 1:40,605 min die erste Bestzeit, Teamkollege Pol Espargaró hielt sich 0,110 sec dahinter.

Stefan Bradl setzte sich auf Platz 6 mit 1:41,306 min; der Aprilia-Werksfahrer steigerte sich dann auf 1:41,014 und lag damit vorübergehend auf Platz 5.

Smith sicherte sich schliesslich Platz 1 mit 1:40,552 min vor Pol Espargaró, die beiden Tech3-Yamaha-Fahrer steigen also ins Q2 auf. Auf Platz 3 landete Loris Baz vor Redding, Miller und Bradl, der mit 1:40,897 min erstmals die 1:41-min-Hürde knackte und am Sonntag vom 16. Startplatz losfährt. Teamkollege Bautista kam mit 1:41,611 nur auf Platz 20.

Jack Miller, am Freitag Vierter vor Crutchlow, stürzte musste die Hoffnungen auf den Aufstieg ins Q2 begraben.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Platz 1 im Q1: Pol Espargaró © Gold & Goose Platz 1 im Q1: Pol Espargaró Bestzeit für Bradley Smith im Q1 © Gold & Goose Bestzeit für Bradley Smith im Q1
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Sachsenring - Vanessa Guerra unterwegs mit Marc Marquez und Stefan Bradl

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Anixe Motor-Magazin

Do. 18.07., 10:25, Anixe HD


Pannonia Carnuntum Rallye, Highlights

Do. 18.07., 11:45, ORF Sport+


High Octane

Do. 18.07., 12:10, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Do. 18.07., 13:00, Anixe HD


Classic

Do. 18.07., 13:25, Motorvision TV


Top Speed Classic

Do. 18.07., 13:55, Motorvision TV


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 18.07., 14:00, Eurosport 2


Willi wills wissen

Do. 18.07., 15:05, BR-alpha


High Octane

Do. 18.07., 16:00, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Do. 18.07., 16:30, Sky Sport 2


Zum TV Programm
104