MotoGP

KTM: MotoGP-Test auf dem Masaryk Ring in Brünn

Von - 21.04.2016 16:17

Das MotoGP-Testteam von KTM wird in der nächsten Woche auf dem Masaryk Ring in Brünn testen. Zwei Tribünen werden für die Fans freigegeben.

Die RC16, die MotoGP-Maschine von KTM für 2017, durften bisher noch nicht viele MotoGP-Fans in Aktion bewundern, aber in Brünn erhalten die Fans am 27. und 28. April die Chance dazu. Die Tribünen T3 und T5 werden zugänglich sein, Zutritt zum Paddock wird jedoch nicht gewährt.

Die MotoGP-KTM wird in Brünn von Mika Kallio, dem Moto2-Vizweltmeister von 2014 pilotiert. Wer sich auf die zweite Maschine schwingt, wurde noch nicht bestätigt. Nur Randy De Puniet kommt in Frage, denn Alex Hofmann wurde nur für die Roll-outs im letzten Jahr engagiert.

Tom Lüthi soll erst ab Juni für KTM testen. «Richtig, bei mir beginnt die MotoGP-Testarbeit für KTM erst im Juni. Ich werde also nicht in Brünn dabei sein», bestätigte der Schweizer in Jerez-Paddock gegenüber SPEEDWEEK.com.

Lokalmatador Karel Abraham scheidet aus, denn er bestreitet von 29. bis 1. Mai das Rennwochenende der Superbike-WM in Mugello für das Team Milwaukee BMW.

2016 wird Abraham jedoch noch die Chance bekommen, den Prototyp zu testen. «Ich habe mit KTM drei Tests vereinbart. Bei diesem Test in Brünn bin ich noch nicht dabei. Wenn alles nach Plan läuft, darf ich später auch noch in Brünn testen», erklärte Abraham im Gespräch mit SPEEDWEEK.com.

Bei den geplanten Testfahrten am 27. und 28. April wird von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr auf dem Masaryk Ring gefahren.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Randy de Puniet und Mika Kallio testeten die RC16 zuletzt in Valencia © KTM Randy de Puniet und Mika Kallio testeten die RC16 zuletzt in Valencia
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Barcelona - Blick zurück mit Márquez, Rossi und Lorenzo

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Formula Drift Championship

So. 16.06., 14:35, Motorvision TV


MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien

So. 16.06., 14:45, ServusTV


MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien

So. 16.06., 14:45, ServusTV Österreich


Macao Gladiators

So. 16.06., 14:50, Spiegel TV Wissen


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 16.06., 15:00, Eurosport 2


Motorsport Live - FIA World Rallycross Championship

So. 16.06., 15:00, Sport1


World Enduro Super Series

So. 16.06., 15:20, ServusTV


World Enduro Super Series

So. 16.06., 15:20, ServusTV Österreich


NASCAR University

So. 16.06., 16:00, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 16.06., 16:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
95