MotoGP

Jonas Folger: «Ein Traum, der Wirklichkeit wird»

Von - 05.05.2016 16:53

2017 dürfen sich die deutschen Fans über einen weiteren Bayern in der MotoGP-Klasse freuen. Jonas Folger erhielt einen Ein-Jahres-Vertrag vom Tech3-Yamaha-Team von Hervé Poncharal.

Nun ist es offiziell. Jonas Folger wird 2017 in die Königsklasse aufsteigen und im Tech3-Yamaha-Team den Platz von Bradley Smith einnehmen, der in das KTM-Werksteam wechselt.

Der 22-jährige Folger ist seit 2008 in der Weltmeisterschaft unterwegs und hat seitdem 16 Podestplätze und vier Rennsiege in allen Klassen erreicht. Der Bayer aus Mühldorf am Inn, wird sich beim Valencia-Test nach dem letzten Saisonrennen am 13. November zum ersten Mal auf die Yamaha YZR-M1 schwingen.

Der vielversprechende Youngster erhielt einen Einjahresvertrag, der eine Option auf ein zusätzliches Jahr beinhaltet.

«Ich freue mich riesig über diese Neuigkeiten», freute sich Folger. «Ich kann noch immer kaum glauben, dass das passiert. Ich bin jahrelang in der Motorradweltmeisterschaft gefahren und der Aufstieg in die Königklasse ist ein Traum, der Wirklichkeit wird. Dabei würde ich gerne all meinen Sponsoren danken, die in diesen Jahren bei mir geblieben sind. Darüberhinaus ist es eine Ehre diesen Schritt mit Yamaha, Hervé Poncharal und dem Tech3-Team zu machen, die eine so lange und tiefgreifende Geschichte im Fahrerlager haben.»

«Ich werde mein absolut Bestes geben, um das Vertrauen zurückzuzahlen, welches das Team in mich setzt. Ich freue mich wirklich auf das neue Abenteuer. Dennoch werde ich den Rest des Jahres komplett auf die mittlere Kategorie konzentriert bleiben, aber ich kann Valencia kaum erwarten, wo ich zum ersten Mal auf die Yamaha YZR-M1 steigen darf», erklärte der überglückliche Folger. 2016 will er mit dem deutschen Team Dynavolt Intact GP noch Siege in der Moto2-Klasse feiern und auf Titeljagd gehen.

Teamchef Hervé Poncharal angelte sich mit Folger einen der aussichtsreichsten Moto2-Piloten. «Es ist immer eine sehr wichtige und harte Entscheidung, wenn es für uns an der Zeit ist, einen jungen Fahrer dafür auszusuchen, seine Karriere in der MotoGP-Klasse zu beginnen. Wir haben viel darüber nachgedacht, wer das beste Profil hätte, um Brad zu ersetzen, der in vier Jahren fantastische Arbeit mit Tech3 geleistet hat und nun bereit ist, in ein Werksteam zu wechseln. Nachdem wir alle Namen und Details der jungen Fahrer in verschiedenen Meisterschaften genauestens untersucht haben, kam der Name Jonas Folger an der Spitze heraus. Er ist eine nette Person, sehr schnell und wird in diesem Jahr eine starke Saison in der Moto2-Klasse haben, wo er hoffentlich den Titel gewinnt, was die Traumsituation wäre. Ich freue mich wirklich, vor unserem Heim-GP in Le Mans bekannt zu geben, dass Jonas in unser Team kommen wird.»

Wie schnell kann Folger mit der 1000-ccm-MotoGP-Maschine konkurrenzfähig sein? «Es ist schwierig vorauszusagen, was passiert, da sich einige Fahrer direkt anpassen, während andere etwas Zeit brauchen, aber ich bin mir sicher, dass er schnell sein und Spaß haben wird. Er wird ein starker Tech3-Fahrer sein. Ich möchte ihn willkommen heißen und versichere, dass das ganze Team und Yamaha Factory Racing sehr glücklich sind, dass Jonas zu uns kommt. Sicherlich wird jeder sein Bestes geben, um ihm dabei zu helfen, in der Top-Klasse nach vorn zu kommen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Hervé Poncharal verpflichtete für 2017 den derzeit WM-Fünften der Moto2-Klasse Jonas Folger © Tech3 Hervé Poncharal verpflichtete für 2017 den derzeit WM-Fünften der Moto2-Klasse Jonas Folger
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP Valencia 2018 - Michelin Preview mit Alex Rins

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

Porsche GT3 Cup Middle East

So. 18.11., 13:40, Motorvision TV


Motorrad

So. 18.11., 13:45, Eurosport


World Enduro Super Series

So. 18.11., 14:00, ServusTV


Monster Jam Championship Series

So. 18.11., 14:05, Motorvision TV


Motorrad: GP Valencia, MotoGP

So. 18.11., 14:10, Schweiz 2


Formula Drift Championship

So. 18.11., 14:55, Motorvision TV


SPORT1 News

So. 18.11., 14:55, SPORT1+


World Enduro Super Series

So. 18.11., 15:20, ServusTV Österreich


Goodwood Revival 2018

So. 18.11., 16:15, Motorvision TV


Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye

So. 18.11., 17:30, Disney Junior


Zum TV Programm
74