MotoGP

Jeremy McWilliams triumphiert auf dem Sachsenring

Von - 12.06.2016 18:16

Vor mehr als 30.000 begeisterten Zuschauern gewann Jeremy McWilliams den zweiten Lauf der World Grand Prix Legenden auf dem Sachsenring vor Garry McCoy und Freddie Spencer.

Ralf Waldmann konnte am Samstag den ersten Lauf der World GP Bike Legenden vor Freddie Spencer und Jeremy McWilliams für sich entscheiden, doch zum zweiten Rennen fehlte der zweifache Vizeweltmeister in der Startaufstellung, da er seine Sieger-Suzuki in großzügiger Weise Wayne Gardner zu Verfügung stellte, als dessen Cagiva streikte.

Nach dem Start übernahm erneut Freddie Spencer das Kommando, wurde aber frühzeitig von Garry McCoy und Jeremy McWilliams eingefangen. Mit nur einer halben Sekunde Rückstand folgten Jörg Schöllhorn, Niggi Schmassmann, Jurgen van den Goorbergh, Wayne Gardner und Didier de Radigués. Pierfrancesco Chili und Manfred Fischer mussten ihre Bikes vorzeitig mit technischen Defekten abstellen.

Spencer, McCoy und McWilliams wechselten in jeder Runde mehrfach die Positionen. Schmassmann, van den Goorbergh sowie Schöllhorn konnten aufschließen und kamen in der zweiten Rennhälfte ebenfalls für den Sieg in Frage. Beim Überrunden machte McWilliams in der Schlussphase alles klar und gewann vor McCoy, Spencer, Schmassmann, van den Goorbergh, Schöllhorn, Gardner und de Radigués.

«Ich möchte mich vor allem bei den Jungs von Ronax bedanken, die mir hier ein ausgezeichnetes Bike aufgebaut haben», erklärte Jeremy McWilliams. Freddie Spencer meinte: «Das war heute ein großer Tag für den Motorradrennsport, die Begeisterung hier ist einmalig!» Ein strahlender Garry McCoy sagte: «Ich bin glücklich, heute auf dem Podium zu stehen. Besonders die Fights mit Freddie und Jeremy haben sehr viel Spaß gemacht.»

Im Anschluss feierten die begeisterten Zuschauer die Grand Prix Legenden zur Siegerehrung. Die Fahrer bedankten sich bei ihren Fans mit einer nicht enden wollenden Autogrammstunde. Jeder der einstigen Helden nahm sich viel Zeit für Gespräche und um die zahlreichen Fragen der Besucher zu beantworten. Mit mehr als 30.000 Zuschauern gab es in diesem Jahr erwartungsgemäß einen neuen Rekord bei der ADAC Sachsenring Classic zu vermelden.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jeremy McWilliams bedankte sich bei der Ronax-Crew mit dem Sieg © Klöppner Jeremy McWilliams bedankte sich bei der Ronax-Crew mit dem Sieg McWilliams vor McCoy, Spencer, Schmassmann und van den Goorbergh © Klöppner McWilliams vor McCoy, Spencer, Schmassmann und van den Goorbergh
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Austin - Backstage mit Vanessa Guerra und Marc Marquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorrad

Fr. 19.04., 16:00, Eurosport


Formel 1: Großer Preis von China

Fr. 19.04., 16:30, Sky Sport 2


Superbike

Fr. 19.04., 16:45, Eurosport


Classic Ride

Fr. 19.04., 18:25, Motorvision TV


Supersport: Weltmeisterschaft

Fr. 19.04., 19:00, Eurosport 2


Superbike

Fr. 19.04., 19:00, Eurosport


Servus Sport aktuell

Fr. 19.04., 19:15, ServusTV Österreich


Terra X: Brot und Spiele - Wagenrennen im alten Rom

Fr. 19.04., 19:15, ZDF


Superbike: Weltmeisterschaft

Fr. 19.04., 19:45, Eurosport 2


Formel E: FIA-Meisterschaft

Fr. 19.04., 20:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
72