MotoGP

Dani Pedrosa (12.): Was ist mit dem Routinier los?

Von - 13.08.2016 20:45

Dani Pedrosa kam auch im MotoGP-Qualifying auf dem Red Bull Ring nicht wunschgemäss in Fahrt. Der Repsol-Honda-Werkspilot muss vom 12. Startplatz losdonnern.

Für Dani Pedrosa war das Training zum GP von Österreich auf dem Red Bull Ring eher zum Davonlaufen. Der Repsol-Honda-Star stürzte Freitagfrüh im FP1 und kam dann nie mehr richtig in Schwung; der zwölfte Platz in der Startaufstellung war auch nicht dazu angetan, die Laune des 30-jährigen Routiniers zu heben.

Er büßte nicht weniger als 1,121 sec auf die Bestzeit von Ducati-Held Andrea Iannone ein und blieb auch 0,788 sec hinter Marc Márquez.

«Durch die höheren Temperaturen am Samstag haben wir gegenüber Freitag einige Fortschritte gemacht, ich bin fast zwei Sekunden schneller geworden. Aber eigentlich ist es eine Schande, dass ich nicht unter 1:24 min gekommen bin.»

«Ich habe mir ein besseres Resultat erwartet, aber wir müssen positiv denken, mit möglichst viel Zuversicht und Vertrauen ins Rennen starten. Und wir müssen für den Sonntag noch ein paar bessere Set-up-Lösungen austüfteln», bemerkte Pedrosa. «Unser Ziel ist es, im Rennen alles zu geben und im Warm-up noch ein paar neue Referenzen zu gewinnen, die uns vorwärts bringen. Wir müssen unsere Dynamik stark verbessern. Der Fahrer kann in diesem Fall am meisten zum Erfolg beitragen. Ich will auf jeden Fall im rennen viel besser abschneiden als im Quali.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Sachsenring - Vanessa Guerra unterwegs mit Marc Marquez und Stefan Bradl

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Nordschleife

Do. 18.07., 07:25, Motorvision TV


High Octane

Do. 18.07., 08:45, Motorvision TV


Motorsport

Do. 18.07., 09:25, Eurosport


Anixe Motor-Magazin

Do. 18.07., 10:25, Anixe HD


Pannonia Carnuntum Rallye, Highlights

Do. 18.07., 11:45, ORF Sport+


High Octane

Do. 18.07., 12:10, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Do. 18.07., 13:00, Anixe HD


Classic

Do. 18.07., 13:25, Motorvision TV


Top Speed Classic

Do. 18.07., 13:55, Motorvision TV


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 18.07., 14:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
144