MotoGP

Brünn: Cal Crutchlow gewinnt MotoGP-Krimi vor Rossi

Von - 21.08.2016 15:06

Das MotoGP-Rennen in Tschechien war nichts für schwache Nerven. Am Ende gewann der Brite Cal Crutchlow sein erstes Rennen in der Königsklasse vor Valentino Rossi und Marc Marquez.

Schon während des Rennens der Moto2 (Sieger Jonas Folger) hörte es in Brünn auf zu regnen, die Piste präsentierte sich zum MotoGP-Start aber immer noch feucht – ein Reifenpoker über 22 Runden stand an. Der Asphalt war mit 19°C noch immer kühl.

Die beste Wahl traf LCR Honda-Pilot Crutchlow, der als einziger einen harten Vorderreifen montieren liess. Der Brite lag in Runde 7 noch auf Position 12, startete dann aber ein Feuerwerk schneller Runden und pflügte durchs Feld und gewann am Ende ungefährdet mit 7,2 sec Vorsprung auf Yamaha-Star Valentino Rossi, der eine ähnliche Rennstrategie verfolgte. WM-Leader Marc Marquez (Honda) sicherte sich als Dritter wichtige Punkte in der Meisterschaft.

Übrigens: Der Sieg in Brünn durch Cal Crutchlow ist der erste MotoGP-Sieg eines Briten seit Barry Sheene 1981, der das 500-ccm-Rennen in Anderstorp/Schweden gewann.

Starke Rennen zeigten die Ducati-Privatiers Loris Baz, Hector Barbera, Eugene Laverty und Danilo Petrucci, die auf den Positionen 4 bis 7 ins Ziel kam. Erst als Achter kreuzte Spielberg-Sieger Andrea Iannone mit der Werks-Ducati ins Ziel. Dabei führte Iannone das Rennen bis Runde 17 sogar an! Sein Teamkollege Andrea Dovizioso gab das Rennen nach einem technischem Problem auf.

Bester Suzuki-Pilot wurde Maverick Vinales auf Rang 9, sein Teamkollege Aleix Espargaro beendete das Rennen nicht. MarcVDS-Pilot Tito Rabat (Honda) komplettierte die Top-10.

Im Reifenpoker ganz schlechte Karten hatte unter anderem Yamaha-Star Jorge Lorenzo, der nach zweimaligen Besuch an der Box nur als 17. und damit Letzter das Rennen beendete. Repsol Honda-Pilot Dani Pedrosa wurde Zwölfter.

Aprilia-Pilot Stefan Bradl sicherte sich als 14. zwei weitere WM-Punkte.

So lief das Rennen:

Start: Iannone mit Blitzstart vor Lorenzo und Marquez, doch der Honda-Pilot schnappt sich auf der Innenlinie wieder die Führung. Dann Espargaro, Rossi und Vinales. Bradl auf P16.

Runde 1: Marquez vor Dovizioso, Iannone, A.Espargaro, Vinales, Redding, P.Espargaro aus der ersten Runde. Lorenzo nur noch 10. Rossi auf P12. Bradl P14.

Runde 2: Dovizioso schnappt sich Marquez auf der Bremse, dann Iannone; Redding verbessert sich auf P4. Rossi 11, Perdrosa 12, Lorenzo 13, Bradl P14

Runde 3: Dovizioso bleibt vorn, Iannone und Redding verdrängen Marquez auf P4. Rossi verliert Platz 11 an Pedrosa.

Runde 4: Marquez verliert bereits 2,1 sec auf die führenden Ducati. Iannone und Dovizioso kämpfen um P1. Vinales vorbei an Barbera auf P6. Lorenzo nur noch 16.

Runde 5: Iannone vorn, Redding schnappt sich Platz 2 von Dovizioso. Pedrosa 11, Rossi 12, Crutchlow 13, Bradl 14.

Runde 6: Die drei Ducati an der Spitze lassen Marquez bereits um 2,7 sec hinter sich, der die beiden Suzuki-Asse Espargaro und Vinales im Heck hat.

Runde 7: Top-3 unverändert, dann Marquez, Espargaro, Barbera, Vinales, Petrucci, P-Espargaro, Smith. Pedrosa, Rossi nicht in den Top-10, Lorenzo nicht in den Punkten

Runde 8: Barbera jetzt Fünfter. Crutchlow vorbei an Rossi auf P12. Die Strecke wird immer trockener. Lorenzo vorbei an Bradl auf P15.

Runde 10: Crutchlow drängt nach vorn und überholt Pedrosa, Smith und P. Espargaro und ist jetzt Neunter. Rossi hängt sich an den Briten. Dovizioso fällt mit technischem Problem zurück!

Runde 11: Iannone um 0,3 sec vor Redding und Barbera. Crutchlow (6.) fährt die erste 2.08er Runde und überholt Vinales. Rossi Neunter, Lorenzo im Positionskampf gegen Yamaha-Kollegen Pol Espargaro um P12. Pedrosa P15, Bradl P16.

Runde 12: Crutchlow (4.) fährt 1,3 sec schneller als Marquez (5.) und lässt den Weltmeister stehen. Der LCR-Pilot fährt fast 2 sec schneller als die Spitze!

Runde 13: Iannone 0,7 sec vor Redding, aber Crutchlow holt mit Riesenschritten auf. Auch Rossi (7.) kommt in Schwung und fährt 2.08er Zeiten

Runde 14: Crutchlow schnappt sich in einer Runde Redding und Barbera und ist Zweiter! Rossi verbessert sich auf Platz 6. Smith kommt an die Box und holt sich Slicks. A. Espargaro gibt das Rennen auf, Bautista holt sich neue Reifen

Runde 16: Crutchlow überholt Iannone und führt jetzt das Rennen an! Rossi vorbei an Redding und Mrquez auf P4. Smith kommt erneut an die Box. Lorenzo kommt als Elfter an die Box. Bradl P14

Runde 17: Crutchlow um 1,9 sec vor Iannone, dann schon Rossi, der Barbera überholt. Lorenzo reihte sich als 17. wieder ein und kommt danach wieder an die Box. Dovizioso steuert erneut die Boxengasse an und gibt das Rennen auf, ebenso Smith.

Runde 18: Crutchlow 4,9 sec vor Rossi und Iannone, dann Barbera, Marquez, Redding, Baz, Laverty, Vinales, Petrucci. Bradl P15

Runde 19: Crutchlow fährt 2.08,378 min, Rossi 2.09,794 min – wer kann den Briten von seinem ersten MotoGP-Sieg jetzt noch abhalten? Bradl sicher auf P15

Runde 20: Barbera schnappt sich kurz P3, dann setzt sich Marquez vor dem Spanier und Iannone durch, Pedrosa P12, Lorenzo-Drama auf P17

Runde 21: Crutchlow fährt seinem ersten Sieg entgegen, dann Rossi und Marquez. Dann Baz, Barbera und Laverty, Iannone nur noch P6. Bradl schnappt sich P14 von Redding

Runde 22: Crutchlow siegt vor Rossi und Marquez. Baz bester Ducati-Pilot, Bradl auf P14.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Do. 17.10., 23:25, Eurosport
Superbike
Do. 17.10., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 17.10., 23:40, Motorvision TV
On Tour
Do. 17.10., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 18.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 18.10., 00:05, Motorvision TV
Bike
Fr. 18.10., 00:10, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Fr. 18.10., 00:10, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 18.10., 01:00, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 18.10., 02:30, SPORT1+
SPORT1 News
zum TV-Programm