MotoGP 800 ccm

Andrea Dovizioso macht sich Mut

Von - 14.07.2009 21:00

Der Laguna-Seca-Sieg von Teamkollege Dani Pedrosa lässt auch den Repsol-Honda-Piloten Andrea Dovizioso auf ein gutes Ergebnis beim Sachsenring-Grand-Prix hoffen.

Andrea Dovizioso will am Sachsenring die in den Rennen zuvor gezeigte Pace endlich in zählbare Resultate ummünzen, nachdem er in den letzten beiden Rennen in Laguna Seca und Assen vom Pech verfolgt wurde.

«Ich bin sehr motiviert, in Deutschland zu zeigen, welches Potential in meiner Maschine und in mir selbst steckt, nachdem es in den letzten beiden Rennen nicht so gut geklappt hat. Die Ergebnisse von Assen und Laguna Seca waren enttäuschend, doch seither haben wir viel verbessert und die jüngsten Entwicklungen sind ermutigend», hofft der 23-Jährige. «Schon in Laguna Seca waren wir der Spitze sehr nah und ich war gut unterwegs, doch dann machte ich unglücklicherweise einen Fehler», übt er sich in Selbstkritik, «aber aus Fehlern lernt man ja.»

Der Italiener hat in dieser Saison gezeigt, dass er konstant unter den schnellsten Fünf mitfahren kann und wie auch sein Teamkollege Dani Pedrosa, reist er nach dessen Sieg in Laguna Seca zuversichtlich an den Sachsenring. «Der Sachsenring gehört nicht zu meinen Lieblingsstrecken, trotzdem freue ich mich auf die Herausforderung. Der Kurs ist sehr kurz und beginnt mit einem langsamen ersten Teil, dafür ist die zweite Hälfte umso schneller.»

Dank den jüngsten Modifikationen am Chassis seiner Honda RC212V, welche die Werksmaschine klar verbessert haben, ist er überzeugt, dass er in der Spitzengruppe um die Podestplätze mitkämpfen kann. «Das Team wird immer stärker und ich bin mir sicher, dass uns ein gutes Rennwochenende bevorsteht.»
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Dovizioso: «Will mein Potential zeigen». © Gold & Goose Dovizioso: «Will mein Potential zeigen».
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Honda - Marc Márquez trifft Marc Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 21.07., 21:30, Hamburg 1


sportarena

So. 21.07., 22:00, SWR Fernsehen


Rallye: FIA-Europameisterschaft

So. 21.07., 23:30, Eurosport 2


Superbike: British Championship

Mo. 22.07., 00:00, Eurosport 2


Superbike: British Championship

Mo. 22.07., 00:30, Eurosport 2


Rallye

Mo. 22.07., 01:00, Eurosport


Motorsport - DTM

Mo. 22.07., 01:00, SPORT1+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 22.07., 02:45, Motorvision TV


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Mo. 22.07., 05:15, Motorvision TV


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 22.07., 05:30, Puls 4


Zum TV Programm
75