Motocross-WM MX2

Assen: Jorge Prado (KTM) gewinnt Lauf 1

Von - 16.09.2018 14:02

WM-Leader Jorge Prado (KTM) gewann den ersten MX2-Lauf in Assen. Titelverteidiger Pauls Jonass (KTM) stürzte in der ersten Kurve und musste eine Aufholjagd starten. Jacobi von P4 bis P11 durchgereicht.

Volle Tribünen bei bestem Rennwetter auf dem 'TT Circuit Assen' beim 19. Lauf zur Motocross WM, dem Großen Preis der Niederlande.

Erneut Pech für Jonass
Titelverteidiger Pauls Jonass (KTM) stürzte schon in der ersten Kurve und musste das Feld von hinten aufrollen, während WM-Leader Jorge Prado (KTM) den 'holeshot' gewann und nach einem anfänglichen Scharmützel gegen Hunter Lawrence (Honda) einen ungefährdeten Laufsieg nach Hause fuhr. Lawrence stürzte nach einem Fehler, Jonass fuhr in die Top-10, doch seine Chancen zur erfolgreichen Titelverteidigung sinken weiter ins Bodenlose. Prado führt jetzt mit 36 Punkten Vorsprung. Sollte der Spanier im zweiten Lauf weitere 14 Punkte gutmachen, wäre er in Assen vorzeitig Weltmeister.

Henry Jacobi bis P11 durchgereicht
Henry Jacobi (Husqvarna) begann das Rennen auf P4, wurde aber erneut durchgereicht und fiel nach einem weiteren Fehler bis auf P11 zurück.

Alle Einzelheiten vom ersten MX2-Rennen in Assen erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Prado gewinnt den Start. Jonass geht mit einigen anderen Fahrern in der ersten Kurve zu Boden. Jacobi rangiert auf P4.

Noch 28 Min:
Führungswechsel! Lawrence geht an Prado vorbei in Führung vor Prado, Covington, Jacobi und Olsen. Jonas rangiert auf P28.

Noch 26 Min:
Lawrence legt die schnellste Rennrunde vor.

Noch 25 Min:
Prado ist am Hinterrad von Lawrence.

Noch 22 Min:
Führungswechsel! Prado quetscht sich an Lawrence vorbei in Führung. Jonass hat bereits P13 erreicht.

Noch 20 Min:
Lawrence lässt sich auf P2 nicht abhängen. Jacobi ist auf P5 zurückgefallen.

Noch 19 Min:
Watson geht an Jacobi vorbei auf P5. Jacobi nun auf P6.

Noch 17 Min:
Lawrence verliert auf P2 in einer Rechtskurve die Kontrolle über seine Honda, geht zu Boden und fällt auf P4 zurück. Bernardini steuert die Box an.

Noch 15 Min:
Prado führt mit 7 Sekunden Vorsprung vor Covington, Olsen, Lawrence, Watson, Jacobi und Vlaanderen.

Noch 12 Min:
Vlaanderen geht an Jacobi vorbei auf P6. Jacobi fällt auf P7 zurück.

Noch 9 Min:
Olsen geht an Covington vorbei auf P2.

Noch 5 Min:
Lawrence stürzt erneut. Er hat sich den Kühler beschädigt und fährt mit qualmendem Bike weiter.

Noch 4 Min:
Jonass hat die Top-10 erreicht.

Noch 2 Runden:
Crash von Jacobi! Er fällt auf P11 zurück.

Letzte Runde:
Prado gewinnt mit 6 Sekunden Vorsprung vor Olsen und Covington. Jacobi kommt auf P11 ins Ziel. Jonass erreicht Cervellin nicht mehr vor der Ziellinie und kommt nur auf P8 ins Ziel. Tom Koch (KTM) holt auf P20 noch einen WM-Punkt.

Ergebnis MX2, Lauf 1, Assen (Niederlande):
1. Jorge Prado (ESP), KTM
2. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
3. Thomas Covington (USA), Husqvarna
4. Ben Watson (GBR), Yamaha
5. Calvin Vlaanderen (NED), Honda
6. Hunter Lawrence (AUS), Honda
7. Michele Cervellin (ITA), Yamaha
8. Pauls Jonass (LAT), KTM
9. Conrad Mewse (GBR), KTM
10. Adam Sterry (GBR), Kawasaki
11. Henry Jacobi (GER), Husqvarna
12. Brent van Doninck (BEL), Husqvarna
13. Jago Geerts (BEL), Yamaha
14. Bas Vaessen (NED), Honda
15. Marshal Weltin (USA), Kawasaki
15. Anthony Rodriguez (VEN), Yamaha
16. Hardi Roosiorg (EST), KTM
17. Ruben Fernandez (VEN), Kawasaki
18. Alvin Östlund (SWE), Yamaha
19. Rene de Jong ((NED), KTM
20. Tom Koch (GER), KTM
...
DNF:. Samuele Bernardini (ITA), Yamaha

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

MXGP 2019 - Yamaha Saisonvorschau mit Gautier Paulin und Arnaud Tonus

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 20:55, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Di. 19.02., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Superbike

Di. 19.02., 22:00, Eurosport


Top Speed Classic

Di. 19.02., 22:05, Motorvision TV


Formula E Street Racers

Di. 19.02., 22:15, ORF Sport+


Einstieg in den Motorsport

Di. 19.02., 22:45, Schweiz 2


Motorsport

Di. 19.02., 23:00, Eurosport


car port

Di. 19.02., 23:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
13