Motocross-WM MX2

Sensationeller Henry Jacobi verpasst knapp das Podium

Von - 04.03.2019 11:43

Was für ein starker Einstand von Henry Jacobi mit Kawasaki in der Motocross-WM MX2 2019. Beim Saisonauftakt in Neuquen/Argentinien überzeugte der Deutsche mit den Plätzen 3 und 5.

Einziges Kawasaki-Podium, bester Kawasaki-Pilot der Gesamtwertung und punktgleich mit dem Gesamtdritten – viel besser hätte das erste Saisonmeerting der MX2-WM für Henry Jacobi kaum laufen können! «Wirklich sehr gut», jubelte der Thüringer. «Vor dem ersten GP weiß man ja nie, wo man wirklich steht.»

Außer im Training überzeugte Jacobi in jeder Session mit einer Top-5-Platzierung. Dritter im Qualifying und Qualifikationsrennen, Zweiter im Warm-up und die Plätze 3 und 5 in den beiden Hauptrennen. Mit 36 Punkten belegt der 22-Jährige Platz 5 – so wie die Honda-Asse Mitch Evans und Calvin Vlaanderen.

Hätte Jacobi im zweiten Lauf einen besseren Start erwischt, wäre wohl sogar das Tagespodium drin gewesen. Der FH Kawasaki-Pilot war nur 16. nach dem Start, nach Runde 1 belegte er Platz 13. Seine furiose Aufholjagd endete als Fünfter.

«Das Ergebnis geht für mich in Ordnung, so knapp am Podium vorbeigeschrammt zu sein, enttäuscht mich dennoch», grübelte der aktuelle MX Masters-Champion. «Im war im zweiten Lauf überrascht, wie schnell das Gatter fiel. Normalerweise zähle ich bis drei, wenn sie das '5 seconds' Signal zeigen – bei drei war das Gatter aber schon unten. Danach bin ich besser gefahren, als im ersten Rennen, am Start habe ich aber einfach zu viel verloren. Wir haben aber noch 18 Meetings, um aufs Podium zu fahren!»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2019 Agueda - Best Moments MXGP Qualifying

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Virgin Australia Supercars Championship - WD-40 Phillip Island SuperSprint 1. Lauf

Di. 21.05., 20:00, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 21.05., 20:00, Eurosport 2


Servus, Niki!

Di. 21.05., 20:15, RTL


Niki Nationale - Ein Leben in der Pole-Position

Di. 21.05., 20:15, ORF 1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 21.05., 20:30, Eurosport 2


Niki Lauda - Mein Leben am Limit

Di. 21.05., 20:45, RTL


Monster Jam Championship Series

Di. 21.05., 20:55, Motorvision TV


Niki Lauda - Der Talk mit Weggefährten

Di. 21.05., 21:05, ORF 1


Top Speed Classic

Di. 21.05., 21:40, Motorvision TV


Rush - Alles für den Sieg

Di. 21.05., 21:55, RTL


Zum TV Programm
13