Motocross-WM MX2

Henry Jacobi (Kawasaki) holt MX2-Tagessieg in Axel

Von - 06.05.2019 06:56

Der deutsche MX2-Star Henry Jacobi (Kawasaki) holte sich bei der zweiten Station der niederländischen Motocross-Meisterschaft in Axel den Tagessieg.

Henry Jacobi hat die lange Pause nach dem Grand Prix von Arco di Trento gut verdaut. Der 22-jährige Thüringer aus dem FH-Team fuhr beim Meeting zur niederländischen Meisterschaft in Axel im ersten MX2-Durchgang auf Platz 2 hinter dem Belgier Jago Geerts (Kemea Yamaha). Jacobi hatte dabei lange Zeit mit Red Bull-KTM-Mann Tom Vialle kämpfen.

Rang 3 ging quasi am grünen Tisch an den Briten Ben Watson mit der zweiten Kemea-Yamaha, nachdem Vialle wegen einer zu lauten Dämpferanlage um fünf Positionen zurückversetzt wurde.

Den zweiten Lauf gewann dann sensationell Jacobis EMX-Teamkollege Roan van de Moosdijk (18) mit sieben Sekunden Abstand auf Jacobi. Geerts fiel nach einer mitreißenden Aufholjagd im Finish aus. Auf Position 3 lief lief erneut Ben Watson ein, der schon eine halbe Minute Rückstand auf den Deutschen aufwies. Jacobi durfte sich jedoch über den Tagessieg vor Watson und Davy Pootjes freuen.

Ebenfalls in Axel am Start war KTM-Zukunftshoffnung Rene Hofer, der die Ränge 30 und 32 holen konnte.

In der 450er-Klasse gingen die Laufsiegen an Arminas Jasikonis (Husqvarna) und Hausherr Glenn Coldenhoff (KTM), der einmal jedoch Sechster wurde. Als Tagessieger durfte sich ebenfalls der großgewachsenen Sandspezialist Jasikonis feiern lassen, der bereits die Auftakt-Veranstaltung dominiert hatte. Der Schweizer Arnaud Tonus (Wilvo Yamaha) kam als Fünfter und Dritter an. Der Bülacher Yamaha-Werksfahrer Jeremy Seewer kam zweimal auf P4 ins Ziel.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Henry Jacobi wurde für den Tagessieg gefeiert © FH Racing Henry Jacobi wurde für den Tagessieg gefeiert
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2019 Imola - MXGP und MX2 Highlights Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Sa. 24.08., 00:30, Hamburg 1


Racing Files

Sa. 24.08., 01:10, Motorvision TV


NASCAR University

Sa. 24.08., 01:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Sa. 24.08., 01:50, SPORT1+


Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

Sa. 24.08., 01:55, SPORT1+


Rallye Europameisterschaft

Sa. 24.08., 02:15, ORF Sport+


SPORT1 News

Sa. 24.08., 04:10, SPORT1+


High Octane

Sa. 24.08., 05:10, Motorvision TV


car port

Sa. 24.08., 05:15, Hamburg 1


SPORT1 News

Sa. 24.08., 05:25, SPORT1+


Zum TV Programm
24