Motocross-WM MX2

Drama für Henry Jacobi: Kreuzbandverletzung

Von - 25.08.2019 19:45

Henry Jacobi (F&H Kawasaki) musste den zweiten MX2-Lauf mit starken Schmerzen im rechten Knie beenden. Er hatte sich ohne Sturz das Knie verdreht und dabei das rechte Kreuzband verletzt.

Das Szenario im zweiten MX2-Lauf in Uddevalla (Schweden) erinnerte in fataler Weise an die Ereignisse in Argentinien, als sich Max Nagl im ersten MXGP-Lauf ohne Sturz oder Fremdeinwirkung einen Kreuzbandriss zuzog.

Jacobi hatte offensichtlich große Schmerzen, als er im zweiten MX2-Lauf von Uddavalla die Box ansteuerte. Der Deutsche war weder gestürzt, noch gab es andere Fremdeinwirkungen, als er plötzlich das Tempo verlangsamte. Was zunächst wie ein harmloser technischer Defekt aussah, entpuppte sich später als ernsthafte und schwerwiegende Verletzung.

Bereits im 'medical center' von Uddevalla wurde klar, dass das Kreuzband des rechten Knies betroffen ist. Der Thüringer befindet sich derzeit auf der Heimreise und wird morgen die Spezialklinik in Werneck aufsuchen, wo sich auch Max Nagl in Behandlung befindet. Erst nach der Untersuchung am Montag sind dann genauere Angaben über die Schwere der Verletzung möglich.

Sollte es sich um einen Riss des Kreuzbandes handeln, ist seine Teilnahme am Motocross der Nationen gefährdet.

Wir wünschen Henry Jacobi von dieser Stelle aus gute Besserung und hoffen, dass er die Verletzung schnellstmöglich auskurieren kann.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Henry Jacobi hat sich in Uddevalla am rechten Kreuzband verletzt © Thoralf Abgarjan Henry Jacobi hat sich in Uddevalla am rechten Kreuzband verletzt
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM MXGP 2019 Shanghai - Interview mit Weltmesiter Tim Gajser

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Mo. 23.09., 09:55, SPORT1+


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 10:15, Sky Sport 2


Rallye Weltmeisterschaft

Mo. 23.09., 10:15, ORF Sport+


SPORT1 News

Mo. 23.09., 11:40, SPORT1+


High Octane

Mo. 23.09., 11:55, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Mo. 23.09., 12:15, Anixe HD


Car Legends

Mo. 23.09., 12:35, Spiegel Geschichte


Car Legends

Mo. 23.09., 13:05, Spiegel Geschichte


Top Speed Classic

Mo. 23.09., 13:45, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 14:15, Sky Sport 2


Zum TV Programm