Motocross-EMX125

René Hofer reist als EMX-Führender in den Talkessel

Von - 15.05.2018 17:03

Das hoffnungsvolle österreichische Talent René Hofer (KTM) konnte im lettischen Kegums seine Führung in der EMX-125 Europameisterschaft weiter ausbauen und reist mit 34 Punkten Vorsprung in den Talkessel.

Im Rahmenprogramm der Weltmeisterschaftsrunde im Talkessel findet der vierte von 8 Läufen der Europameisterschaft EMX-125 sowie der 3. Lauf der WMX-Frauen-WM statt. Über die WMX-Klasse mit Larissa Papenmeier auf Gesamtrang 2 werden wir an dieser Stelle noch gesondert berichten.

In der EMX-125-Klasse starten nicht nur die Talente der Zukunft, sondern es kommen auch die Zweitaktfans voll auf ihre Kosten.

Mit den Rängen 3 und 1 baute beim letzten Rennen im lettischen Kegums das erst 16-jährige österreichische Talent René Hofer seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus.

«Allerdings war ich nicht sehr glücklich mit meinem ersten Lauf», erklärte Hofer nach dem Rennen. «In Moto 2 am Sonntag lief es wesentlich besser, aber im Sand ist es nicht so einfach. Ich startete unter den Top-15 und habe mich im Rennen vorgearbeitet. Nach der Hälfte konnte ich schließlich die Führung übernehmen. Die Strecke hier in Kegums war eine echte Herausforderung. Mit dem Gesamtsieg konnte ich meine Führung in der Europameisterschaft weiter ausbauen.»

Hofer reist nun mit einem Vorsprung von 34 Punkten vor dem Franzosen Thibault Benistant (Yamaha) in den Talkessel. Mit Florian Lion rangiert auch ein deutscher Hoffnungsträger unter den Top-10.

Zwischenstand EMX-125 nach 3 von 8 Läufen:
1. René Hofer (AUT), KTM, 133
2. Thibault Benistant (FRA), Yamaha, 99
3. Petr Polak (CZ), KTM, 88

9. Florian Lion (GER), KTM, 62

12. 
Simon Laengenfelder (GER), Husqvarna, 52
...
18. Mike Gwerder (SUI), KTM, 20


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
René Hofer reist mit dem 'redplate' des Gesamtführenden in den Talkessel © KTM René Hofer reist mit dem 'redplate' des Gesamtführenden in den Talkessel
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supercross

Red Bull Straight Rhythm 2018 - Auf der Strecke mit Ryan Dungey

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1

Fr. 19.10., 10:00, ORF Sport+


SPORT1 News

Fr. 19.10., 10:10, SPORT1+


car port

Fr. 19.10., 10:45, Hamburg 1


Superbike

Fr. 19.10., 11:00, Eurosport


Rallye

Fr. 19.10., 11:30, Eurosport


Superbike

Fr. 19.10., 11:30, Eurosport


High Octane

Fr. 19.10., 11:50, Motorvision TV


Superbike

Fr. 19.10., 12:00, Eurosport 2


Superbike

Fr. 19.10., 12:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Fr. 19.10., 12:30, SPORT1+


Zum TV Programm
25