Motocross-Gespann-DM

Gespann-DM Dolle: Kolencik/Hejhal machten fette Beute

Von - 30.04.2019 06:52

Beim dritten Rennen zur Deutschen MX-Gespann-Meisterschaft gaben die Tschechen Petr Kolencik/Matej Hejhal wie schon in Schnaitheim den Ton an. Einzig Adrian Peter/ Miroslav Zatloukal konnten das Tempo mitgehen.

Gerade einmal 24 Teams waren beim dritten Lauf zur DM und zum DMSB-Pokal in die Magdeburger Börde gereist. Trotz des übersichtlichen Starterfeldes prallten wieder einmal zwei Leistungswelten aufeinander. Dabei hätten sich die Top-Teams gewünscht, dass ihnen die Streckenposten mit dem Schwenken blauer Flaggen das Überrunden erleichtert hätten – wie es sich bei einer Deutschen Meisterschaft gehört. Ohnehin machte die für Gespanne teils enge Piste das Überholen nicht leicht. Dazu kam, dass Teile der Bahn vor dem ersten Lauf große Pfützen aufwies, nachdem sie zusätzlich zum ergiebigen Regen in der Nacht vor dem Rennsonntag noch bewässert worden war.

Da half es nur, möglichst schnell vom Startgitter loszukommen, um gleich ungehindert und mit freier Spurenwahl vorne wegzufahren. Den Trainings-Schnellsten Petr Kolencik/Matej Hejhal gelang dieses Kunststück in beiden Läufen perfekt, womit sie den Grundstein für zwei unangefochtene Laufsiege legten. Adrian Peter/Miroslav Zatloukal konnten nach nicht perfekten Starts gut mithalten, mussten im zweiten Lauf auf der konditionsfordernden Strecke aber zunächst einen Weg vorbei an den schnellen Schweizern Fabian Hofmann/Cornelio Dörig finden. «Hier hat sich unsere Saisonvorbereitung ausgezahlt», freute sich Peter.

Für andere Spitzenteams gestaltete sich dieser Rennsonntag alles andere als erbaulich. Nach einer vielversprechenden Vorstellung im Zeittraining mischten Axel Richter/Stefan Nicke auch in den Rennen anfangs vorne mit. Doch beim ersten Einsatz versagte der Motor seinen Dienst. Mit neuem Triebwerk gerüstet, beendete das Duo den zweiten Lauf vorzeitig wegen Kühlflüssigkeitsverlustes.

Kaum besser lief es bei den Reimann-Brüdern. Zwar konnte Fahrer Joachim nach seinen gesundheitlichen Problemen wieder einigermaßen durchatmen. Doch diesmal wollte die Motorentechnik nicht mitspielen. Eddie Janecke/Gordon Bothur wurden im ersten Lauf durch einen gelösten Zündunterbrecherschalter zurückgeworfen, beim zweiten Durchgang konnten sie sich in der Spitzengruppe behaupten. Zu den Gewinnern dieses Sonntags gehörten Christian Sieber/Michael Klooz, Sebastian Engelbrecht/John Karnatz sowie im ersten Lauf Heiko Müller/Pirmin Hofmeier.

Auch wenn Martin Walter/Johannes Vonbun hinter ihren Erwartungen zurückblieben, gehören eigentlich auch sie zu den Teams mit einer positiven Bilanz. Wegen Problemen mit dem 'Sitzfleisch' absolvierte Walter vor allem den zweiten Lauf unter beträchtlichen Schmerzen. Aufgeben war aber keine Alternative. «Wir sind Motocrosser», stellte der Schwabe klar. Tobias Blank konnte in Dolle nicht starten, weil er in der Kürze der Zeit keinen Ersatz für seinen verletzten Beifahrer Lemuel Ravera fand. Im DMSB-Pokal übernahmen Henning Mathys/Bastian-Lee Behnert die Tabellenführung.

Bereits am Maifeiertag findet die nächste DM/DMSB-Pokal-Runde im niederrheinischen Kamp-Lintfort statt. Als Gaststarter haben sich die Ex-Weltmeister Etienne Bax/Kaspars Stupelis angekündigt. Da prallen dann gleich drei Leistungswelten aufeinander. Aber aus der Erfahrung der vergangenen Jahre wissen wir: Am Niederrhein werden blaue Flaggen konsequent geschwenkt – außer bei der mittlerweile traditionellen Freestyle-Show. Und das wird auch diesmal wieder notwendig sein. Infos: mc-kali.de

Resultate Motocross-Gespann-DM Dolle/D:

1. Lauf: 1. Kolencik/Hejhal (CZ), WSP-Zabel. 2. Peter/Zatloukal (D/CZ), WSP-Zabel. 3. Hofmann/Dörig (CH), WSP-KTM. 4. Sieber/Klooz (D), WHT-KTM. 5. M.Walter/Vonbun (D/A), WSP-Zabel. 6. Engelbrecht/Karnatz (D), WHT-KTM. 7. H.Müller/Hofmeier (D), WSP-Zabel. 8. Janecke/Bothur (D), WSP-Mega. 9. Pietzer/Blume (D), WSP-Zabel. 10. Prokesch/Schmidt (D), VMC-Zabel. 11. A.Knübben/Lenz (D), WSP-Zabel. 12. Schwerdt/Schödl (D), WSP-Zabel. 13. Ohl/Reinert (D), WSP-Zabel. 14. Wisbar/Hoferichter (D), WHT-KTM. 15. Wegner/Wengemuth (D), WSP-Zabel. 16. J.Hildebrandt/Luther (D), WHT. 17. Matys/Behnert (D), WSP-Zabel. 18. Holzbrecher/Lehmann (D), WHT-KTM. 19. Gruber/Metzger (D), VMC-KTM. 20. Groninger/Ziller (D), EML-Kawasaki.

2. Lauf: 1. Kolencik. 2. Peter. 3. Hofmann. 4. Janecke. 5. Sieber. 6. M.Walter. 7. Engelbrecht. 8. A.Knübben. 9. R.Walter/Plettke (D), WSP-Zabel. 10. Prokesch. 11. Wisbar. 12. Schwerdt. 13. Ohl. 14. Matys. 15. Gruber. 16. H.Müller. 17. Wegner. 18. Holzbrecher. 19. Groninger. 20. Richter.

DM-Stand nach 6 von 20 Läufen: 1. Kolencik 121. 2. Walter 103. 3. Peter 99. 4. Hofmann 92. 5. Janecke 89. 6. Varik 77. 7. Sieber 75. 8. Engelbrecht 71. 9. H.Müller 56. 10. Ohl u. Prokesch je 47.

DMSB-Pokal-Stand nach 6 von 20 Läufen: 1. Matys 74. 2. Wegner 69. 3. Schwerdt 68. 4. R.Walter 55. 5. Koch 52.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Perfekte Starts: Kolencik/Hejhal (111) vor Hofmann/Dörig (50), Richter/Nicke (88), Peter/Zatloukal (911) und Sieber/Klooz (7) © Koenigsbeck Perfekte Starts: Kolencik/Hejhal (111) vor Hofmann/Dörig (50), Richter/Nicke (88), Peter/Zatloukal (911) und Sieber/Klooz (7)
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2019 Orlyonok - MXGP und MX2 Highlights Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motorrad: GP Catalunya MotoGP

So. 16.06., 13:40, Schweiz 2


Monster Jam Championship Series

So. 16.06., 13:45, Motorvision TV


Der Motocross-Adel - Fahren für die Familienehre

So. 16.06., 14:00, Spiegel TV Wissen


Motorsport Live - FIA World Rallycross Championship

So. 16.06., 14:00, SPORT1+


Motorsport

So. 16.06., 14:00, Eurosport


Motorsport

So. 16.06., 14:10, Eurosport


Formula Drift Championship

So. 16.06., 14:35, Motorvision TV


MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien

So. 16.06., 14:45, ServusTV


MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien

So. 16.06., 14:45, ServusTV Österreich


Macao Gladiators

So. 16.06., 14:50, Spiegel TV Wissen


Zum TV Programm
40