Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 15.12.17 11:12:56
SPEEDWEEK Deutschland

Motocross-WM MXGP

Frauenfeld: Cairoli und Seewer auf Pole

Von - 12.08.2017 22:14

Antonio Cairoli (KTM) startet in Frauenfeld (Schweiz) von der Pole-Position in die Wertungsrennen. Die Lokalmatadoren Arnaud Tonus (MXGP/Yamaha) und Jeremy Seewer (Suzuki) begeisterten ihre Fans.

Das Qualifikationsrennen von Frauenfeld (Schweiz) war für Titelverteidiger Tim Gajser (Honda) bereits in der ersten Kurve gelaufen, als er sich mit seinem Noch-Teamkollegen Evgeny Bobryshev verhakte und beide HRC-Piloten zu Boden gingen. Gajser musste nach dem Zwischenfall die Box ansteuern, weil Speichen aus dem Rad gerissen wurden.

Bobryshev, der wie Gajser im Militär-Tarnfarben-Look antrat, fuhr vom Schluss des Feldes auf Rang 14 vor. Gajser hatte nach seinem Boxenstopp einen zu großen Rückstand. Der Slowene startet morgen nur von Platz 32 in die Wertungsrennen.

Max Anstie (Husqvarna) gewann den Start, doch bereits in der ersten Runde setzte sich WM-Leader Antonio Cairoli (KTM) an die Spitze und ließ dort nichts mehr anbrennen. Cairoli ist in der Form seines Lebens und mit jedem WM-Führungspunkt gewinnt der Sizilianer mehr Selbstvertrauen. Anstie ging das Tempo Cairolis aber gut mit und wurde mit 2,1 Sekunden Rückstand Zweiter.

Dahinter lieferte sich Romain Febvre ein Duell mit Lokalmatador Arnaud Tonus. Rang 4 konnte der Schweizer in der Folge erfolgreich gegen Jeffrey Herlings (KTM) verteidigen. Herlings ging zu Boden und fiel auf Platz 5 hinter seinen Landsmann und Teamkollegen Glenn Coldenhoff zurück. Platz 4 ist für Tonus eine ausgezeichnete Ausgangsposition für die Rennen.

Max Nagl (Husqvarna) hatte in Frauenfeld auf Rang 8 keinen seiner Blitzstarts. Er musste Kevin Strijbos (Suzuki) vorbeiziehen lassen und qualifizierte sich auf Rang 9.

Arminas Jasikonis (Suzuki) stürzte und qualifizierte sich nur auf Platz 13. Der zweite deutsche Starter, Stefan Ekerold (Suzuki), qualifizierte sich bei seinem zweiten WM-Einsatz auf Platz 25.

Ergebnis Qualifying, Grand-Prix of Switzerland, MXGP:
1. Antonio Cairoli (ITA), KTM
2. Max Anstie (GBR), Husqvarna
3. Romain Febvre (FRA), Yamaha
4. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
5. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
6. Jeffrey Herlings (NED), KTM
7. Gautier Paulin (FRA), Husqvarna
8. Kevin Strijbos (Suzuki)
9. Max Nagl (GER), Husqvarna
10. Alessandro Lupino (ITA), Honda
11. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
12. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
13. Arminas Jasikonis (LTU), Suzuki
14. Evgeny Bobryshev (RUS), Honda
15. Damon Graulus (BEL), Honda
16. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
17. Rui Goncalves (POR), Husqvarna
...
21. Andy Baumgartner (SUI), KTM
...
24. Yves Furlato (SUI), KTM
25. Stefan Ekerold (GER), Suzuki
26. Peter Irt (SLO), Yamaha
27. Alain Schafer (SUI), Honda
28. Johannes Klein (AUT), KTM
29. Nicolas Bender (SUI), Husqvarna
...
32. Tim Gajser (SLO), Honda

Jeremy Seewer hoch motiviert
Der deutsche Husqvarna-Pilot Brian Hsu startete direkt hinter WM-Leader Pauls Jonass (KTM) brillant in das MX2-Qualifikationsrennen. Jonass übernahm noch in der ersten Runde die Führung, doch nach einem Fehler fiel er hinter Julien Lieber (KTM), Jeremy Seewer (Suzuki), Darian Sanayei (Kawasaki) und Thomas Kjer-Olsen (Husqvarna) zurück. Hsu wurde bis auf Platz 10 durchgereicht und Jonass musste seinen Rhythmus finden, um wieder auf Platz 3 vorzufahren.

Jeremy Seewer wirkte bei seinem Heimrennen bis unter die Zehenspitzen motiviert und blies in der 5. Runde zum entscheidenden Angriff auf Lieber, als er den Schwung der Rhythmuspassage in die nächsten Kurven mitnahm und unter dem Jubel der Fans in Führung ging. In der Folge beging der Schweizer keine Fehler und gewann das Qualifikationsrennen mit 5 Sekunden Vorsprung.

Henry Jacobi (Husqvarna) startet von Platz 22 in die Wertungsrennen.

Ergebnis Qualifying, Grand-Prix of Switzerland, MX2:
1. Jeremy Seewer (SUI), Suzuki
2. Julien Lieber (BEL), KTM
3. Pauls Jonass (LAT), KTM
4. Darian Sanayei (USA), Kawasaki
5. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
6. Benoit Paturel (FRA), Yamaha
7. Conrad Meewse (GBR), Husqvarna
8. Michelle Cervellin (ITA), Honda
9. Hunter Lawrence (AUS), Suzuki
10. Brian Hsu (GER), Husqvarna
11. Thomas Covington (USA), Husqvarna
12. Ben Watson (GBR), Husqvarna
13. Jorge Prado (ESP), KTM
14. Brian Bogers (NED), KTM
15. Stephen Rubini (FRA), Kawasaki
16. Davy Pootjes (NED), KTM
17. Brent van Doninck (BEL), Yamaha
18. Alvin Östlund (SWE), Yamaha
19. Iker Larranaga (ESP), Husqvarna
20. Calvin Vlaanderen (NED), KTM
21. Lars van Berkel (NED), Husqvarna
22. Henry Jacobi (GER), Husqvarna
...
29. Alessandro Contessi, (SUI), Kawasaki
30. Luka Cmkovic, (CRO), KTM
31. Nico Seiler (SUI), KTM


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM MXGP 2017 - Saisonrückblick mit KTM und Jeffrey Herlings

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

British Truck Racing Championship

Fr. 15.12., 09:55, Motors TV


The Inside Line

Fr. 15.12., 10:20, Motors TV


Supercross De Paris

Fr. 15.12., 10:45, Motors TV


High Octane

Fr. 15.12., 11:35, Motorvision TV


Classic Races

Fr. 15.12., 12:30, Motorvision TV


Roof of Africa

Fr. 15.12., 13:15, Motors TV


Road Racing Series

Fr. 15.12., 14:05, Motors TV


P1 Powerboats Series - USA

Fr. 15.12., 14:55, Motors TV


P1 Powerboats Series - USA

Fr. 15.12., 14:55, Motors TV


P1 Powerboat European Series

Fr. 15.12., 15:45, Motors TV


Zum TV Programm
13