Motocross-WM MXGP

Saint Jean d'Angély: Herlings und Covington auf Pole

Von - 09.06.2018 20:05

Der Dominator der Saison 2018, Jeffrey Herlings (KTM), startet auch in den 10. Lauf zur Motocross -WM in Frankreich von der Pole-Position. Henry Jacobi (Husqvarna) qualifizierte sich nach 'holeshot' auf P4.

Qualifikationsrennen zum 10. Lauf der Motocross-WM in Saint Jean d'Angély (Frankreich). WM-Leader Jeffrey Herlings (KTM) ließ auch heute in keiner Session nur den Ansatz eines Zweifels aufkommen, dass er es ist, den es an diesem Wochenende zu schlagen gilt. 'The Bullet' dominierte das Qualifikationsrennen zum 'Grand Prix of France' vom Start weg und setzte sich am Ende mit mehr als 17 Sekunden in insgesamt nur 13 Rennrunden durch.

Pech für Desalle und Coldenhoff
Titelverteidiger Antonio Cairoli fiel nach dem Start zunächst auf Rang 5 zurück, strauchelte nach einem Sprung und riss dabei Clement Desalle (Kawasaki) und Glenn Coldenhoff (KTM) mit zu Boden, die danach eine Aufholjagd vom Ende des Feldes starten mussten. Desalle und Coldenhoff konnten sich nur auf den Rängen 19 und 17 qualifizieren.

Starker Lokalmatador Paulin
Bis zum Ende des Qualifikationsrennens konnte sich Cairoli mit einem Endspurt bis auf P3 vorarbeiten, beging allerdings im Rennen mehrere Fehler. In der Schlussphase strauchelte auch Romain Febvre (Yamaha) und wurde noch von Cairoli abgefangen.

Max Nagl (TM) hadert weiter mit Problemen
Max Nagl (TM) schaffte im Zeittraining mit 4,5 Sekunden Rückstand zur Spitze nur P17 und hatte eine entsprechend schlechte Startposition für das Qualifikationsrennen. Entsprechend durchwachsen verlief der Samstag. Immerhin konnte er den zu Rennbeginn gestürzten Glenn Coldenhoff bis ins Ziel auf Distanz halten. Dennoch ist Startplatz 16 auf einer Strecke, auf der sich schwer überholen lässt, keine gute Ausgangsposition für den WM-Lauf zu Saisonhalbzeit. Stefan Ekerold (KTM) startet morgen vor P26 in die Wertungsläufe.

Ergebnis Qualifying Saint Jean d'Angély, MXGP:
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Gautier Paulin (FRA), Husqvarna
3. Antonio Cairoli (ITA), KTM
4. Romain Febvre (FRA), Yamaha
5. Tim Gajser (SLO), Honda
6. Evgeny Bobryshev (RUS), Suzuki
7. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
8. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
9. Max Anstie (GBR), Husqvarna
10. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
11. Shaun Simpson (GBR), Yamaha
12. Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
13. Kevin Strijbos (BEL), KTM
14. Ivo Monticelli (ITA), Yamaha
15. Benoit Paturel (FRA), KTM
16. Max Nagl (GER), TM
17. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
18. Valentin Guillod (SUI), KTM
19. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
20. Graeme Irwin (GBR), KTM
...
26. Stefan Ekerold (GER), KTM

MX2: Thomas Covington auf Pole
Henry Jacobi (Husqvarna) zeigte wieder einen seiner Blitzstarts und gewann den 'holeshot' ins MX2-Qualifying. Jorge Prado (KTM) setzte sich zwar schon in der ersten Runde gegen den Deutschen durch, doch Jacobi hielt wieder hervorragend mit den Spitzenpiloten mit und qualifizierte sich am Ende auf Rang 4. Nach der Hälfte der Renndistanz nutzte Thomas Covington (Husqvarna) einen Fehler Prados und übernahm die Spitze. Titelverteidiger Pauls Jonass (KTM) versuchte am Ende, den Amerikaner abzufangen, doch Covington behielt kühlen Kopf und sicherte sich die Pole-Position für die Wertungsläufe. Sarholz-KTM-Pilot Tom Koch startete nach einem Meniskus-Riss, den er sich beim ADAC-MX-Masters in Mölln zugezogen hatte, nicht in Frankreich. Koch wird für mehrere Wochen ausfallen.

Ergebnis Qualifying Saint Jean d'Angély, MX2:
1. Thomas Covington (USA), Husqvarna
2. Pauls Jonass (LAT), KTM
3. Jorge Prado (ESP), KTM
4. Henry Jacobi (GER), Husqvarna
5. Conrad Mewse (GBR), KTM
6. Iker Larranaga (ESP), Husqvarna
7. Ruben Fernandez (ESP), Kawasaki
8. Calvin Vlaanderen (NED), Honda
9. Hunter Lawrence (AUS), Honda
10. Jago Geerts (BEL), Yamaha
11. Samuele Bernardini (ITA), TM
12. Ben Watson (GBR), Yamaha
13. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
14. Michele Cervellin (ITA), Honda
15. Zach Pichon (FRA), KTM
...
DNS: Jed Beaton (AUS), Kawasaki
DNS: Tom Koch (GER), KTM

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM MXGP 2019 - Gautier Paulin über den Wechsel zu Yamaha

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Mi. 23.01., 18:15, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Mi. 23.01., 19:15, ServusTV Österreich


Formula E Street Racers

Mi. 23.01., 19:30, ORF Sport+


Formula Drift Championship

Mi. 23.01., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 20:50, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Mi. 23.01., 21:50, Motorvision TV


Autofocus

Mi. 23.01., 21:50, ORF 2


NASCAR Cup Series Pocono 400, Pocono Raceway

Mi. 23.01., 22:40, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 22:55, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 23.01., 23:55, SPORT1+


Zum TV Programm
24