Motocross-WM MXGP

Saint Jean Lauf 1: Herlings (KTM) zockte und siegte

Von - 10.06.2018 15:21

Von einer extremen Startposition aus katapultierte sich Jeffrey Herlings in Saint Jean d'Angély zu einem Start-Ziel-Sieg, während Cairoli weiter mit seinen Teamkollegen hadert, diesmal mit Glenn Coldenhoff.

10. Lauf zur Motocross-WM in Saint Jean d'Angély (Frankreich): Nach einem schweren Gewitter, das über Nacht über dem Kurs niederging, hatten sich die Bedingungen am Sonntag entscheidend verändert. Besonders die Startgerade war tief aufgeweicht.

Herlings zockte
WM-Leader Herlings entschied sich als einziger Spitzenfahrer für eine extreme Außenposition am Startgatter, um mit genügend Schwung in die erste Kurve einbiegen zu können. Alle anderen Piloten starteten auf der entgegengesetzten Seite des Startgatters. Die Rechnung ging auf: 'The Bullet' zog auf der Starteraden an der gesamten Fahrermeute und legte die Basis für seinen Sieg in Lauf 1. «Ich habe alles auf eine Karte gesetzt», meinte der WM-Leader nach dem Rennen. «Ich wusste, dass es entweder ein ganz schlechtes oder ein ganz gutes Rennen wird. Es hat geklappt, darüber bin ich froh, weil das Überholen auf der aufgeweichten Strecke schwierig war.»

Cairoli auf P3 weiter unglücklich
Antonio Cairoli hatte sich bei seinem Sturz in Matterley Basin vor einer Woche eine schmerzhafte Knieverletzung zugezogen. Nach dem Desaster von letzter Woche, als er von Jeffrey Herlings hart attackiert wurde, musste sich Cairoli heute mit seinem anderen Teamkollegen, Glenn Coldenhoff, im Kampf um Rang 3 auseinandersetzen. Als Cairoli endlich am Niederländer vorbeikam, konnte der Sizilianer die Lücke zu Clement Desalle auf P2 rasch schließen. Für ein Überholmanöver reichte die Zeit am Ende jedoch nicht.

Nagl auf P13
Max Nagl (TM) kämpfte sich im Rennen von P18 auf P13 vor. Stefan Ekerold (KTM) beendete den ersten Lauf auf Platz 24.

Alle Einzelheiten vom ersten MXGP-Rennen in Saint Jean d'Angély erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Jeffrey Herlings wählt den Startplatz von ganz außen und er geht auf der weiten Linie an der Fahrermeute vorbei und gewinnt den Start vor Clement Desalle. Valentin Guillod, Jeremy Seewer und Glenn Coldenhoff. Nagl rangiert auf P23. Benoit Paturel geht in der ersten Runde zu Boden. Tim Gajser rangiert nur auf P12.

Noch 28 Min:
Cairoli hat sich auf P4 vorgearbeitet. Nagl rangiert auf P18.

Noch 24 Min:
Herlings hat sich mit 2 Sekunden Vorsprung etwas abgesetzt. Nagl rangiert auf P17.

Noch 22 Min:
Desalle kann Leader Herlings weiterhin folgen.

Noch 18 Min:
Cairoli tut sich schwer, an Coldenhoff auf P3 vorbeizugehen.

Noch 16 Min:
Cairoli verliert nach einem Fehler an Boden. Gajser rangiert auf P7. Nagl hat P16 erreicht.

Noch 11 Min:
Mit Wut im Bauch quetscht sich Cairoli an seinem Teamkollegen Coldenhoff vorbei auf P3.

Noch 10 Min:
Herlings hat sich inzwischen mit 7 Sekunden Vorsprung abgesetzt.

Noch 7 Min:
Cairoli legt einen Endspurt hin und will die Lücke zu Desalle schließen. Max Anstie geht auf der Startgeraden zu Boden. Nagl rückt damit auf P14 vor.

Noch 4 Min:
Gajser geht an Febvre (P6) vorbei.

Noch 2 Min:
Gajser quetscht sich an Seewer vorbei auf P5.

Noch 2 Runden:
Cairoli hat Desalle auf P2 nun in Sichtweite. Nagl geht an Strijbos vorbei und erreicht P13.

Letzte Runde:
Cairoli legt die schnellste Rennrunde hin, doch er kann den Belgier nicht mehr erreichen. Nagl kommt auf P13 ins Ziel.

Ergebnis MXGP Lauf 1, Saint Jean d'Angély (Frankreich):
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
3. Antonio Cairoli (ITA), KTM
4. Tim Gajser (SLO), Honda
5. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
6. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
7. Romain Febvre (FRA), Yamaha
8. Gautier Paulin (FRA), Husqvarna
9. Evgeny Bobryshev (RUS), Suzuki
10. Valentin Guillod (SUI), KTM
11. Shaun Simpson (GBR), Yamaha
12. Alessandro Lupino )ITA), Kawasaki
13. Max Nagl (GER), TM
14. Kevin Strijbos (BEL), KTM
15. Maxime Desprey (FRA), Kawasaki
16. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
17. Max Anstie (GBR), Husqvarna
18. Gregory Aranda (FRA), Kawasaki
19. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
20. Petar Petrov (BUL), Honda
...
24. Stefan Ekerold (GER), KTM
....
30/DNF: Benoit Paturel (FRA), KTM
DNS: Arminas Jasikonis (LTU), Honda
DNS: Julien Lieber (BEL), Kawasaki


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2018 Ottobiano - MXGP und MX2 Highlights Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen

Mo. 18.06., 23:25, SPORT1+


The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Mo. 18.06., 23:30, Motors TV


Motorsport

Di. 19.06., 00:15, Eurosport 2


Formula E

Di. 19.06., 01:00, Motors TV


LMP3 Cup Championship

Di. 19.06., 01:30, Motors TV


Mobil 1 The Grid

Di. 19.06., 02:00, Motors TV


FIA World Rallycross Championship

Di. 19.06., 02:00, ORF Sport+


FIA World Endurance Championship

Di. 19.06., 02:30, Motors TV


British F3 Championship

Di. 19.06., 03:30, Motors TV


TCR UK Touring Car Championship

Di. 19.06., 04:30, Motors TV


Zum TV Programm
10