Motocross-WM MXGP

Jeffrey Herlings (KTM) siegt weltmeisterlich

Von - 16.09.2018 18:28

Auch ein Crash im zweiten Lauf von Assen hinderte den frisch gebackenen MXGP-Weltmeister Jeffrey Herlings (KTM) nicht an seinem totalen Triumph. Er gewann mit Idealpunktzahl den Grand Prix der Niederlande.

Der im ersten Lauf von Assen frisch gebackene Weltmeister Jeffrey Herlings startete mit der weißen Startnummer 1 auf rotem Untergrund in den zweiten Lauf. Selbst ein Crash zu Beginn des zweiten Laufs konnte 'The Bullet' nicht daran hindern, auch den zweiten Lauf und damit den Großen Preis der Niederlande vor seinem begeisterten Heimpublikum zu gewinnen. «Es war nicht leicht, die Konzentration zu halten», erklärte 'The Bullet' nach dem Rennen. «Ich musste nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft so viele Interviews geben, dass ich mich im zweiten Lauf erst finden musste. Nach dem Sturz zu Beginn des Rennens habe ich mir das Leben selbst schwer gemacht. Aber im weiteren Rennverlauf fand ich wieder meinen Rhythmus und konnte die Spitze zurückgewinnen.»

Antonio Cairoli: Fairer Zweiter
Antonio Cairoli war nach dem Crash von Herlings auf dem Weg zum Grand-Prix-Sieg und hätte so die Meisterfeier von Herlings noch ein klein wenig stören können. Der Sizilianer ging nach 5 Minuten an seinem Teamkollegen Glenn Coldenhoff vorbei, der den 'holeshot' gewonnen hatte, und zog an der Spitze fehlerfrei auf und davon. Nach der Hälfte des Rennens hatte Herlings Cairoli wieder in Reichweite. Beide schenkten sich keinen Zentimeter Boden. Als das Duo mit den Überrundungen begann, wurde Cairoli aufgehalten. Herlings, der bis zu diesem Zeitpunkt stets die Außenlinien bevorzugt hatte, wählte diesmal die innere Linie und profitierte davon, dass Cairoli außen mit den Überrundeten haderte. «Die Überrundeten spielten heute eine große Rolle», grübelte Cairoli nach dem Rennen. «Leider hatte ich im zweiten Lauf etwas Pech, aber letztendlich geht der Sieg von Jeffrey in Ordnung. Ich freue mich nun auf das letzte Rennen der Saison in Imola, wo ich noch einmal voll angreifen will. Dann konzentriere ich mich auf das nächste Jahr, denn ich will stärker zurück kommen.»

Gautier Paulin: Chance wieder vertan
Wegen der verletzungsbedingten Abwesenheit von Yamaha-Werksfahrer Romain Febvre hätte sein französischer Landsmann Gautier Paulin nach einer schwachen Saison die Chance gehabt, sich zumindest auf Rang 6 zu verbessern. Doch Paulin nutzte diese Steilvorlage nicht und blieb mit den Plätzen 7 und 8 blass. Febvre behauptet trotz zweier Totalausfälle in den letzten beiden WM-Runden weiterhin Rang 6 in der WM.

Shaun Simpson (Yamaha) im Sand stark
Shaun Simpson (Yamaha) zeigte in Assen erneut seine Stärken im Sand und beendete den Tag mit zwei sechsten Rängen. Damit zog der Schotte in der WM-Gesamtwertung an Max Nagl vorbei, der in Assen erneut nicht antreten konnte. Nagl fiel nach der sechsten Nullrunde in Folge auf Gesamtrang 16 zurück.

Alle Einzelheiten vom zweiten MXGP-Rennen in Assen (Niederlande) erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Glenn Coldenhoff gewinnt den Start vor Jeffrey Herlings und Antonio Cairoli. Evgeny Bobryshev stürzt in der ersten Kurve.

Noch 28 Min:
Crash von Herlings! Der frisch gebackene Weltmeister greift Leader Coldenhoff an, verliert die Kontrolle über sein Bike und geht zu Boden. Herlings fällt auf Rang 5 zurück.

Noch 27 Min:
Coldenhoff führt vor Cairoli, Gajser, Anstie, Herlings und Simpson.

Noch 26 Min:
Brian Bogers geht über den Lenker zu Boden und wird von seiner Honda getroffen. Er muss von den Streckenposten aus seiner Lage befreit werden, denn er wird von seiner Maschine am Boden eingeklemmt.

Noch 25 Min:
Führungswechsel! Cairoli geht an Coldenhoff vorbei in Führung.

Noch 24 Min:
Herlings geht an Gajser vorbei und erreicht Platz 3.

Noch 22 Min:
Herlings hat Coldenhoff auf P2 in Schlagdistanz und geht vorbei.

Noch 21 Min:
Herlings hat nun Cairoli vor sich. Seine Körpersprache verrät, dass er zurück an die Spitze will.

Noch 20 Min:
Herlings hat Leader Cairoli in Schlagdistanz.

Noch 17 Min:
Herlings sucht die Außenlinien, während Cairoli die kürzeren Innenlinien benutzt. Der Italiener wehrt die ersten Angriffe des Weltmeisters ab.

Noch 14 Min:
Cairoli überrundet Todd Waters.

Noch 13 Min:
Führungswechsel! Cairoli bleibt an einem Überrundeten hängen, so dass Herlings innen vorbeigehen kann.

Noch 11 Min:
Herlings führt vor Cairoli, Coldenhoff, Anstie, Gajser, Simpson, Desalle, Paulin, Seewer und Lieber.

Noch 5 Min:
Leader Herlings hat einen Vorsprung von 5 Sekunden herausgefahren.

Noch 2 Min:
Herlings hat seinen Vorsprung auf 8 Sekunden ausgebaut. Anstie versucht, Coldenhoff auf P3 anzugreifen.

Letzte Runde:
Jeffrey Herlings gewinnt auch den zweiten Lauf von Assen mit einem Vorsprung von 7,6 Sekunden vor Antonio Cairoli und Glenn Coldenhoff. Jeremy Seewer wird auf Platz 9 abgewunken. Max Anstie (Husqvarna) schafft es mit Rang 4 auf den dritten Podiumsrang.

Ergebnis MXGP Lauf 2, Assen (Niederlande):
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Antonio Cairoli (ITA), KTM
3. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
4. Max Anstie (GBR), Husqvarna
5. Tim Gajser (SLO), Honda
6. Shaun Simpson (GBR), Yamaha
7. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
8. Gautier Paulin (FRA), Husqvarna
9. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
10. Julien Lieber (BEL), Kawasaki
11. Kevin Strijbos (BEL), KTM
12. José Butron (ESP), KTM
13. Tanel Leok (EST), Husqvarna
14. Jeffrey Dewulf (BEL), KTM
15. Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
16. Sven van der Mierden (NED), Yamaha
17. Graeme Irwin (GBR), KTM
18. Erki Kahro (EST), KTM
19. Nathan Renkens (BEL), Honda
20. Nathan Renkens (BEL), Honda
...
20. (DNF): Tommy Searle (GBR), Kawasaki
...
30. (DNF) Evgeny Bobryshev (RUS), Suzuki
DNS: Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
DNS: Max Nagl (GER), TM
DNS: Romain Febvre (FRA), Yamaha
DNS: Valentin Guillod (SUI), KTM

Grand-Prix-Wertung:
1. Jeffrey Herlings (1-1)
2. Antonio Cairoli (2-2)
3. Max Anstie (3-4)

WM-Stand nach 19 von 20 Läufen:
1. Jeffrey Herlings, 883
2. Antonio Cairoli, 782, (-101)
3. Clement Desalle, 645, (-238)
4. Tim Gajser, 625, (-258)
5. Romain Febvre, 544, (-339)
6. Gautier Paulin, 541, (-342)
7. Glenn Coldenhoff, 511, (-372)
8. Jeremy Seewer, 445, (-438)
9. Jeremy van Horebeek, 404, (-479)
10. Max Anstie, 366, (-517)
11. Alessandro Lupino, 283, (-600)
12. Evgeny Bobryshev, 267, (-616)
13. Julien Lieber, 257, (-626)
14. Kevin Strijbos, 255, (-628)
15. Shaun Simpson, 235, (-648)
16. Max Nagl, 227, (-656)
17. Tommy Searle, 183, (-700)
18. Tanel Leok, 131 (-752)
19. Arminas Jasikonis, 111, (-772)
20. Valentin Guillod, 97, (-786)


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Pit Beirer gratuliert Jeffrey Herlings zum WM-Titel © KTM Pit Beirer gratuliert Jeffrey Herlings zum WM-Titel Jeffrey Herlings ist Weltmeister 2018 © KTM Jeffrey Herlings ist Weltmeister 2018 'The Bullet' feiert seinen Titel vor den heimischen Fans © KTM 'The Bullet' feiert seinen Titel vor den heimischen Fans
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2018 - KTM Saisonfinale Highlights mit Jeffrey Herlings

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

Porsche Carrera Cup Germany

Sa. 22.09., 05:30, Motors TV


Truck World

Sa. 22.09., 05:40, Motorvision TV


ADAC TCR Germany

Sa. 22.09., 06:00, Motors TV


Mobil 1 The Grid

Sa. 22.09., 06:30, Motors TV


SPORT1 News

Sa. 22.09., 06:55, SPORT1+


FIM MXGP World Championship

Sa. 22.09., 07:00, Motors TV


South African GTC Championship

Sa. 22.09., 07:00, Motors TV


Blancpain GT Series Sprint Cup

Sa. 22.09., 08:00, Motors TV


Motorrad

Sa. 22.09., 08:30, Eurosport


NASCAR Cup Series South Point 400, Las Vegas Motor Speedway

Sa. 22.09., 08:40, Motorvision TV


Zum TV Programm
12