Motocross-WM MXGP

Treue Fans: Max Nagls Argentinien-Start ist gesichert

Von - 09.02.2019 13:33

Der deutsche MXGP-Routinier Max Nagl darf dank einer erfolgreichen Fan-Aktion die Koffer für den Auftakt in Argentinien packen. Anfang März beginnt die Motocross-Weltmeisterschaft 2019.

Max Nagl bereitet sich aktuell auf den Sand-Klassiker am Sonntag im italienischen Mantua vor. Im Hintergrund gab es bereits unter der Woche Grund zur Freude für den Vizeweltmeister von 2010. Der Weilheimer aus dem Sarholz-KTM-Team wird entgegen den ursprünglichen Planungen doch beim WM-Auftakt Anfang März im argentinischen Bariloche antreten.

Ursprünglich waren für den 31-Jährigen mit dem Sarholz-Team nur die europäischen WM-Runden geplant. Nagl, der auch selbst einige Sponsoren akquiriert hat, musste sich trotz guter Trainingssessions damit abfinden, erst beim Europa-Auftakt am 24. März im britischen Matterley Basin sein Saisondebüt zu geben.

Doch unverhofft kommt oft. Eine Gruppe aus Nagl-Fans und -Freunden hat über eine Facebook-Fan-Plattform alles in Bewegung gesetzt und zu einer Spendenaktion aufgerufen. Ziel war, einen Betrag von etwa 8000 Euro aufzutreiben. Seit Dienstag ist das Geld beisammen! Nagl: «Ich war anfangs kein wirklicher Fan dieser Idee und wollte die Aktion eigentlich stoppen. Aber die Reaktionen meiner Fans waren überwältigend. In wenigen Tagen hatten sie bereits die Hälfte des Betrags für die Reisekosten abgedeckt.»

Der Bayer gibt sich kämpferisch: «Ich werde dieses Rennen für alle Leute machen, die mir in dieser Situation helfen. Jetzt arbeite ich mit meinem Team und meinem Mechaniker am perfekten Set-up für den Auftakt.»

Nagls Start ist auch positiv für Hersteller KTM, denn die Mattighofener müssen auf den verletzten Weltmeister Jeffrey Herlings aus dem Red Bull KTM-Werksteam verzichten.

André Sarholz äußerte sich gegenüber einer britischen MX-Plattform: «Wir wussten, dass Max eine große Fan-Basis in Deutschland und ganz Europa hat. Mit dieser Kampagne kann er nach Argentinien reisen und für alle seine Fans fahren. Im Moment kümmert er sich mit dem Team um die letzten Einstellungen für die Rennen. Max hat noch zwei Vorbereitungsrennen in Mantua und Hawkstone Park, bevor die Saison beginnt. Danke an alle Sponsoren, die das möglich machen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

MXGP 2019 - Yamaha Saisonvorschau mit Gautier Paulin und Arnaud Tonus

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Di. 19.02., 12:45, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 13:55, SPORT1+


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 15:50, SPORT1+


High Octane

Di. 19.02., 15:55, Motorvision TV


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Di. 19.02., 17:45, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Di. 19.02., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Di. 19.02., 19:35, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 19:55, SPORT1+


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 20:55, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Di. 19.02., 20:55, Motorvision TV


Zum TV Programm
14