Motocross-WM MXGP

Tim Gajser (2./Honda): «Guter Start in die MXGP 2019»

Von - 04.03.2019 10:35

Hinter dem überragenden KTM-Piloten Tony Cairoli fuhr Tim Gajser beim Saisonauftakt der Motocross-WM in Neuquen/Argentinien zwei zweite Plätze ein. Den Tagessieg verpasste der Honda-Werkspilot um weniger als 3 sec.

Es scheint eine Ewigkeit her, dass Tim Gajser als Rookie überraschend die MXGP 2016 gewann – es sind aber erst zwei Jahre vergangen. In den Saisons 2017 und 2018 verhinderten Pech und Verletzungen eine Wiederholung seines grandiosen Erfolges.

In Neuquen war Gajser aber immer stark: 2016 holte er den Tagessieg, 2017 wurde er Zweiter. Vergangene Saison war der Slowene nach seinem Kieferbruch (Sturz beim Vorbereitungsrennen in Mantova) in Argentinien nicht am Start. Beim Auftakt der MXGP 2019 am vergangenen Wochenende war der Honda-Star hinter Tagessieger Tony Cairoli der stärkste Mann auf der Strecke und holte souverän Platz 2 der Tageswertung.

Wäre ihm Cairoli im zweiten Lauf nicht um 2,4 sec entwischt, hätte der 22-Jährige sogar Tagessieger werden können. «Zwei zweite Plätze sind ein großartiger Start in die Saison», winkte Gajser ab. «Ich bin zufrieden damit, auf dem Podium zu stehen und dass ich mich auf dem Bike gut gefühlt habe.»

«Mein Start ins erste Rennen war nicht sonderlich gut und ich brauchte einige Runden, bis ich einen guten Rhythmus fand. Erst dann konnte ich einige Plätze gut machen und Zweiter werden», schilderte der Honda-Werkspilot. «Im zweiten Heat lief es noch besser, fast hätte ich den Holeshot geschafft und führte das Rennen an. Aber ich kam nicht in Schwung und so konnten Febvre und Cairoli mich überholen. Als ich im Fluss war und eine gute Spur um die Strecke fand, machte es wieder Spaß und ich wurde Zweiter.»

Tatsächlich setzte sich Gajser zuerst gegen Yamaha-Pilot Romain Febvre durch, bevor der Franzose auf Position 3 liegend stürzte.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2019 Agueda - Best Moments MXGP Qualifying

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 21.05., 20:30, Eurosport 2


Niki Lauda - Mein Leben am Limit

Di. 21.05., 20:45, RTL


Monster Jam Championship Series

Di. 21.05., 20:55, Motorvision TV


Niki Lauda - Der Talk mit Weggefährten

Di. 21.05., 21:05, ORF 1


Top Speed Classic

Di. 21.05., 21:40, Motorvision TV


Rush - Alles für den Sieg

Di. 21.05., 21:55, RTL


Motorsport

Di. 21.05., 22:00, Eurosport


Racing Files

Di. 21.05., 22:10, Motorvision TV


Motorsport

Di. 21.05., 22:30, Eurosport


Top Speed Classic

Di. 21.05., 22:35, Motorvision TV


Zum TV Programm
13