Motocross-WM MXGP

Yamaha-Werksteam: Ersatz für Romain Febvre?

Von - 15.03.2019 07:25

Vor dem Europa-Auftakt der MXGP-Serie am 23./24. März in England überlegt Yamaha, einen Ersatzmann für den verletzten Franzosen Romain Febvre aufzubieten.

Das Monster Energy Yamaha-Werksteam von Michele und Carlo Rinaldi verlor in Bariloche in Argentinien gleich zum Auftakt seine Speerspitze Romain Febvre (27) nach einem Sturz im zweiten Rennen. Der Franzose, ehemaliger Supermoto-Fahrer und MXGP-Weltmeister von 2015, zog sich einen Bruch im Mittelfußknochens zu und fällt noch mindestens fünf Wochen aus.

Jetzt überlegen die Yamaha-Manager für den Europa-Auftakt am 23./24. März im britischen Matterley Basin einen Ersatzmann zu nominieren. Die Wahl könnte hier auf den Australier Dean Ferris fallen. Ferris stammt aus Kyogle in New South Wales, ist 28 Jahre alt und zweifacher Vater. Der Australier gewann zuletzt von 2016 bis 2018 drei mal die australische Meisterschaft für das offizielle Yamaha-Team von Craig Dack und feierte davor unter anderem auch schon einen MX2-GP-Sieg im Jahr 2013 für das Yamaha-Team von Steve Dixon.

In der Saison 2017 überzeugte Ferris dann beim Gastspiel in der US-Serie in High Point mit dem Sprung auf das Podium. Für 2019 wollte sich Ferris zunächst um einen Platz in der US-Outdoor-Serie kümmern. Derzeit laufen nach seinen Angaben auch noch einige Verhandlungen, wie er zuletzt auch gegenüber einer australischen Online-Plattform mitteilte. Auch die US-Visa-Formalitäten wurden zuletzt demnach bereits geklärt. Nun ist Ferris aber auf dem Weg nach Europa.

Der Australier will aktuell offiziell noch nicht dazu Stellung nehmen. Er präsentierte aber stolz seine Flugtickets in Richtung Europa. Fakt ist: Für Ferris wären einige GP in Europa als Vertreter von Febvre die perfekte Vorbereitung auf die US-Nationals, die im Mai in Kalifornien beginnen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2019 St-Jean-d’Angély - Pit Chat mit Mitchell Evans

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport

So. 26.05., 22:30, Eurosport


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 26.05., 22:30, Eurosport 2


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup

So. 26.05., 23:00, Sport1


Superbike: British Championship

So. 26.05., 23:00, Eurosport 2


Motorsport - FIA World Rallycross Championship

So. 26.05., 23:30, Sport1


Rallye: FIA-Europameisterschaft

So. 26.05., 23:30, Eurosport 2


car port

Mo. 27.05., 01:45, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Mo. 27.05., 01:45, Sky Sport 2


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Mo. 27.05., 03:30, DMAX


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Mo. 27.05., 03:50, DMAX


Zum TV Programm
12