Motocross-WM MXGP

Mantova: Cairoli (KTM) und Kjer-Olsen (Husqvarna) auf Pole

Von - 11.05.2019 18:46

Die WM-Führenden, Antonio Cairoli (MXGP/KTM) und Thomas Kjer-Olsen (MX2/Husqvarna), gehen in Mantova von der Pole-Position in die Wertungsläufe. Henry Jacobi (Kawasaki) startet nach Crash von Rang 9.

Mit einem Start-Ziel-Sieg sicherte sich WM-Leader Antonio Cairoli (KTM) die Pole Position für die Wertungsläufe zum Großen Preis der Lombardei in Mantova, dem 5. Lauf zur Motocross-WM. «Die Strecke war sehr schwierig heute», erklärte der Sizilianer. «Wir hatten eigentlich Niederschläge erwartet, aber der Regen blieb aus. Deshalb wurde die Strecke sehr gefährlich. Unter dem weichen Sand war der Boden hart und sehr glatt. Ich hoffe, dass die Organisatoren die Strecke für morgen noch etwas präparieren.»

Cairolis Verfolger, der Slowene Tim Gajser (Honda), setzte sich in der 3. Runde relativ leicht gegen den gut aufgelegten MXGP-Rookie Pauls Jonass (Husqvarna) durch, dessen Teamkollege, Arminas Jasikonis, sich von Rang 7 auf P4 vorarbeitete.

Honda-Privatier Jeremy van Horebeek nutzte die fünfwöchige Pause nach Trentino für einen operativen Eingriff. «Ich habe mir die Schulter operieren lassen», erklärte der Belgier. «Die Operation der Bänder braucht genau 5 Wochen, das hat gerade gut geklappt.»

Kevin Strijbos rückte nach seiner langen Verletzungspause ebenfalls wieder aus und qualifizierte sich auf Rang 14.

Jeremy Seewer (Yamaha) qualifizierte sich nach einem Crash nur auf Rang 13 für die Wertungsläufe.

Ergebnis Qualifikationsrennen MXGP Mantova (Italien):
1. Antonio Cairoli (ITA), KTM
2. Tim Gajser (SLO), Honda
3. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
4. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
5. Tanel Leok (EST), Husqvarna
6. Ivo Monticelli (ITA), KTM
7. Pauls Jonass (LAT), Husqvarna
8. Clement Desalle (DEL), Kawasaki
9. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
10. Max Anstie (GBR), KTM
11. Julien Lieber (BEL), Kawasaki
12. Shaun Simpson (GBR), KTM
13. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
14. Kevin Strijbos (BEL), Yamaha
15. Brian Bogers (NED), Honda
16. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
17. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
18. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
19. Anton Gole (SWE), Yamaha
20. Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
...
26. Pascal Rauchenecker (AUT), KTM
...
DNS: Tom Koch (GER), KTM
DNS: Jeffrey Herlings (NED), KTM
DNS: Romain Febvre (FRA), Yamaha
DNS: Max Nagl (GER), KTM
DNS: Evgeny Bobryshev (RUS), Kawasaki

MX2: Jacobi 'on fire', dann Crash
Nach dem Start zum MX2-Qualifikationsrennen führten die beiden F&H-Kawasaki-Piloten Adam Sterry und Henry Jacobi das Feld an. In der dritten Runde quetschte sich Jacobi an seinem britischen Teamkollegen vorbei und übernahm die Führung. Jacobi wollte sich so schnell wie möglich aus dem Staub machen, doch er strauchelte in einer Spurrinne und ging in einer Linkskurve zu Boden. Von P15 aus fuhr der Thüringer noch bis auf Rang 9 nach vorne. Sterry konnte die Führung am Ende gegen den heranstürmenden WM-Leader Thomas Kjer-Olsen (Husqvarna) nicht verteidigen.

Tom Vialle (KTM) fuhr bis zum Ablauf der Renndistanz auf Rang 4, doch er strauchelte in einer Rhythmussektion und flog heftig über den Lenker ab. Der Franzose blieb zum Glück unverletzt, aber das Rennen war dennoch für ihn beendet.

Jorge Prado (KTM) startete diesmal nicht gut ins Rennen und kämpfte sich von Rang 8 auf Platz 4 nach vorne.
Der US-Amerikaner Mitchell Harrison, der seit dem letzten Rennen in Pietramurata vom Team Bud Racing Kawasaki als Ersatz für Brian Hsu engagiert worden war, blieb auf Rang 27 hinter den Erwartungen zurück.

Ergebnis Qualifikationsrennen MX2 Mantova (Italien):
1. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
2. Adam Sterry (GBR), Kawasaki
3. Mitchell Evans (AUS), Honda
4. Jorge Prado (ESP), KTM
5. Mathys Boisrame (FRA), Honda
6. Ben Watson (GBR), Yamaha
7. Davy Pootjes (NED), Husqvarna
8. Calvin Vlaanderen (NEF), Honda
9. Henry Jacobi (GER), Kawasaki
10. Michele Cervellin (ITA), Yamaha
11. Jed Beaton (AUS), Husqvarna
12. Bas Vaessen (NED), KTM
13. Iker Larranaga (ESP), KTM
14. Jago Geerts (BEL), Yamaha
15. Zachary Pichon (FRA), Honda
16. Morgan Lesiardo (ITA), KTM
17. Mikkel Haarup )FIN), Husqvarna
18. Stephen Rubini (FRA), Honda
19. Alberto Forato (ITA), Husqvarna
20. Alvin Östlund (SWE), Husqvarna
21. Michael Sandner (AUT), KTM
...
27. Mitchell Harrison (USA), Kawasaki
...
31. Darian Sanayei (USA), Kawasaki
...
35. (DNF): Tom Vialle (FRA), KTM
36. (DNF): Brian Moreau (FRA), Kawasak

EMX 125: Simon Längenfelder holt Rang 2
Simon Längenfelder zeigte im ersten Wertungslauf der Europameisterschaftsklasse EMX-125 erneut eine beeindruckende Leistung. Die deutsche KTM-Nachwuchshoffnung ging in Führung und musste sich erst kurz vor Ablauf der Renndistanz von 25 Minuten dem meisterschaftsführenden Mattia Guadagnini (Husqvarna) geschlagen geben.

Ergebnis EMX125, Lauf 1, Mantova:
1. Mattia Guadagnini (ITA), Husqvarna
2. Simon Längenfelder (GER), KTM
3. Jorgen-Matthias Talviku (EST), Husqvarna
4. Mike Gwerder (SUI), KTM
...
9. Liam Everts (BEL), KTM


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2019 Uddevalla - Preview

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 25.08., 02:15, Hamburg 1


24h Series - 12 Stunden von Imola, Italien

So. 25.08., 04:40, Motorvision TV


car port

So. 25.08., 04:45, Hamburg 1


car port

So. 25.08., 05:15, Hamburg 1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

So. 25.08., 05:35, Motorvision TV


PS - ADAC GT Masters

So. 25.08., 06:30, N-TV


NASCAR University

So. 25.08., 06:45, Motorvision TV


24h Series - 12 Stunden von Imola, Italien

So. 25.08., 07:25, Motorvision TV


PS - Porsche Carrera Cup

So. 25.08., 07:30, N-TV


Motorsport - ADAC MX Masters

So. 25.08., 07:45, SPORT1+


Zum TV Programm
663