Motocross-WM MXGP

Tim Gajser (Honda) schafft das Doppel in Agueda

Von - 19.05.2019 19:33

Auch im entscheidenden zweiten Lauf konnte Tim Gajser (Honda) einen Fehler von Antonio Cairoli nutzen, um gemeinsam mit hunderten slowenischen Fans einen Doppelsieg zu feiern und seinen Rückstand zu verkürzen.

«Fehler sind leider auch ein Teil des Sports», erklärte ein sichtlich enttäuschter Antonio Cairoli nach dem zweiten MXGP-Lauf in Portugal. Kurz nachdem der Red Bull KTM Werkspilot gegen Rennmitte die Führung von Clement Desalle (Kawasaki) übernommen hatte, rutschte er übers Vorderrad aus und ging zu Boden. Tim Gajser (Honda), der kurz zuvor ebenfalls an Desalle vorbeigegangen war, ließ sich nicht zweimal bitten, übernahm die Führung und gewann mit einem Doppelsieg den Großen Preis von Portugal.

Nach diesem Crash fiel Cairoli auf Rang 4 zurück und musste sich danach mit Clement Desalle und später mit Arnaud Tonus (Yamaha) auseinandersetzen. Tonus lieferte in Agueda auch im zweiten Lauf wieder eine bärenstarke Leistung ab. Der Eidgenosse erreichte am Ende mit zwei soliden dritten Plätzen das Grand-Prix-Podium und verbesserte sich in der WM auf Gesamtrang 9.

Cairoli, der mit einem Vorsprung von 40 Punkten vor Gajser nach Portugal angereist war, verlor am Ende 6 Punkte auf seinen slowenischen Verfolger. «In Hinblick auf die WM haben wir alles unter Kontrolle», meinte der Sizilianer. «Wichtig ist, dass ich mich bei dem Crash nicht verletzt habe.» Für Cairoli lief in Agueda einiges schief: Nachdem er im ersten Lauf den Motor in einer Kehre abgewürgt und die Führung eingebüßt hatte, haderte er im zweiten Lauf mit anderen Problemen: «Als Desalle die frühe Führung übernahm, fand ich keinen Rhythmus und bekam Armkrämpfe. Das war auch die Ursache für den späteren Crash.»

Immerhin betrieb der sizilianische Superstar am Ende auf Gesamtrang 2 maximale Schadensbegrenzung.

Arnaud Tonus (Yamaha) hatte im zweiten Lauf den 'holeshot' gezogen und war über seinen Podiumserfolg am Ende sichtlich glücklich: «Nach so langer Zeit und den vielen Rückschlägen durch Verletzungen hier endlich wieder auf dem Podium zu stehen, ist einfach großartig», erklärte der Eidgenosse. «Ich danke meinem Wilvo-Yamaha-Team, meiner Familie und all meinen Freunden, die mich stets unterstützt haben. Einen besonderen Gruß richte ich an meinen Großvater, der das Rennen zu Hause verfolgt hat.»

Alle Einzelheiten vom zweiten MXGP-Lauf in Agueda (Portugal) erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Arnaud Tonus gewinnt den Start knapp vor Clement Desalle, Antonio Cairoli, Gautier Paulin und Tim Gajser. Gajser kann nach einem heftigen 'kicker' in der ersten Runde einen Crash gerade noch verhindern.

Noch 28 Min:
Desalle führt vor Cairoli, Tonus, Gajser, Seewer, Paulin und Febvre.

Noch 26 Min:
Gajser hat Tonus auf P3 in Schlagdistanz.

Noch 25 Min:
Gajser geht in der Rhythmussektion an Tonus vorbei auf Rang 3.

Noch 23 Min:
Die Spitze rückt enger zusammen: Desalle, Cairoli und Gajser trennen nur 2,1 Sekunden.

Noch 19 Min:
Das schweizerische Duell geht in die zweite Runde: Tonus geht an Seewer vorbei auf Rang 4.

Noch 17 Min:
Die Top-3, Desalle, Cairoli und Gajser, rücken enger auf 1,6 Sekunden zusammen.

Noch 15 Min:
Führungswechsel! Cairoli geht innen an Desalle vorbei in Führung! Der Belgier verliert etwas den Rhythmus, so dass auch Gajser die Gunst der Stunde nutzt und ebenfalls an Desalle vorbei geht!

Noch 13 Min:
Crash und erneuter Führungswechsel! Cairoli geht in Führung liegend in einer Linkskurve über das Vorderrad zu Boden, kann sich schnell aufrappeln, doch er fällt auf Rang 4 zurück.

Noch 11 Min:
Gajser führt nun vor Desalle, Tonus und Cairoli.

Noch 8 Min:
Tonus wehrt die Angriffe Cairolis ab.

Noch 6 Min:
Tonus (P3) greift nun seinerseits Desalle auf P2 an.

Noch 5 Min:
Tonus quetscht sich innen an Desalle vorbei und erreicht P2!

Noch 4 Min:
Cairoli geht vor der Rhythmuspassage in einer engen Rechtskehre an Desalle vorbei auf Rang 3. Gajser hat an der Spitze einen Vorsprung von 10 Sekunden herausgefahren. Gajser führt vor Tonus, Cairoli, Desalle, Seewer und Paulin.

Noch 3 Min:
Tonus wehrt Cairolis Angriffe weiterhin ab!

Noch 2 Min:
Cairoli geht außen an Tonus vorbei und erreicht Rang 2.

Noch 1 Min:
Gajser verwaltet an der Spitze seinen Vorsprung von 11 Sekunden vor Cairoli und Tonus.

Letzte Runde:
Tim Gajser gewinnt den zweiten Lauf und damit den Grand-Prix of Portugal mit einem Doppelsieg.

Ergebnis MXGP Lauf 2, Agueda (Portugal):
1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Antonio Cairoli (ITA), KTM
3. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
4. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
5. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
6. Romain Febvre (FRA), Yamaha
7. Pauls Jonass (LAT), Husqvarna
8. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
9. Julien Lieber (BEL), Kawasaki
10. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
11. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
12. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
13. Shaun Simpson (GBR), KTM
14. Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
15. Vsevolod Brylyakov (RUS), Yamaha
16. Ivo Monticelli (ITA), KTM
17. Benoit Paturel (FRA), Kawasaki
18. Tanel Leok (EST), Husqvarna
19. Petar Petrov (BUL), KTM
20. Anton Gole (SWE), Yamaha
21. Brian Bogers (NED), Honda
22. Jordi Tixier (FRA), KTM
...
27. Kevin Strijbos (BEL), KTM
...
DNS: Max Anstie (GBR), KTM
DNS: Max Nagl (GER), KTM
DNS: Tom Koch (GER), KTM
DNS: Evgeny Bobryshev (RUS), Kawasaki

Grand-Prix-Wertung:
1. Tim Gajser (1-1)
2. Antonio Cairoli (2-2)
3. Arnaud Tonus (3-3)
4. Clement Desalle (6-4)
5. Jeremy Seewer (4-10)

WM-Stand nach 6 von 18 Rennen:
1. Antonio Cairoli, 285
2. Tim Gajser, 251, (-34)
3. Gautier Paulin, 197, (-88)
4. Clement Desalle, 175, (-99)
5. Arminas Jasikonis, 166, (-110
6. Jeremy Seewer, 153, (-132)
7. Pauls Jonass, 137, (-148)
8. Jeremy van Horebeek, 136, (-149)
9. Arnaud Tonus, 122, (-163)
10. Glenn Coldenhoff, 120, (-165)


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Mo. 14.10., 22:25, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 15.10., 00:10, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Di. 15.10., 00:25, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 02:20, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 03:00, SPORT1+
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
Di. 15.10., 03:25, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
Di. 15.10., 03:50, SPORT1+
Motorsport - DTM
Di. 15.10., 05:15, Motorvision TV
High Octane
Di. 15.10., 05:15, Hamburg 1
car port
zum TV-Programm