Motocross-WM MXGP

Tim Gajser schreibt Geschichte für Honda

Von - 10.06.2019 01:31

Der slowenische Honda-MXGP-Werksfahrer Tim Gajser hat am Sonntag in Orlyonok ein neues Kapitel in der Geschichte seines Arbeitgebers Honda geschrieben.

Tim Gajser ist im Moment der Mann der Stunde in der Motocross MXGP-Weltmeisterschaft. Der 22 Jahre alte Slowene sicherte sich im russischen Orlyonok nicht nur seinen dritten GP-Sieg und sechsten Laufsieg in Folge, sondern der Slowene übernahm auch die WM-Führung von Tony Cairoli (Red Bull-KTM).

Die Besonderheit für Statistiker: Es war zugleich der allererste Honda-Sieg im Motocross auf russischem Boden. Und das seit dem ersten offiziellen Grand Prix, der in der damaligen UdSSR im Jahr 1962 stattgefunden hat. Der japanische Gigant war bisher noch nie in Russland erfolgreich gewesen.

Tim Gajser, der nun 13 Punkte Guthaben auf Tony Cairoli hat, unterstrich selbst, wie schnell es in der Motocross-Welt gehen kann: «Vor drei Grand Prix hatte ich noch 40 Punkte Rückstand auf die Spitze, jetzt habe ich das Red Plate. Ich bin sehr happy darüber, wie es in den vergangenen Wochen gelaufen ist. Es ist noch früh in der Saison, aber es ist dennoch großartig und ich kann es kaum erwarten, das Red Plate in Lettland auf meinem Motorrad zu sehen.»

Zum Sonntag erklärte Gajser: «Es war nicht einfach da draußen. Beide Läufe waren sehr hart, denn Arnaud Tonus war sehr stark und hat hinter mir ständig Druck gemacht. Ich konnte ihn im ersten Lauf über die gesamte Distanz hinter mir halten, auch im zweiten Rennen. Zehn Minuten vor Schluss machte er dann einen Fehler. Das gab mir die Lücke, die ich brauchte, um das Rennen zu kontrollieren und den Sieg zu holen.»

Die schnelle Piste forderte mehrere Sturzopfer. Unter anderen erwischte es Gautier Paulin, Clement Desalle und Alessandro Lupino. Gajser: «Die Strecke war nicht so wellig, aber es war dennoch schwierig, weil der Boden so hart war und man dadurch sehr leicht Fehler machen konnte.»

Noch etwas kommt hinzu: Honda hat durch die beiden Laufsiege Gajsers und das Punktmaximum von 50 Zählern in Russland auch noch die Führung in der Markenwertung übernommen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Tim Gasjer © HRC Tim Gasjer Wieder Sieger: Tim Gasjer in Orlyonok © HRC Wieder Sieger: Tim Gasjer in Orlyonok
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM MXGP 2019 Shanghai - Interview mit Weltmesiter Tim Gajser

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Singapur

So. 22.09., 07:00, Sky Sport 2


PS - ADAC GT Masters

So. 22.09., 07:30, N-TV


Der Bergdoktor

So. 22.09., 07:50, Sky Heimatkanal


24h Series - 12 Stunden TCE Serie von Silverstone, Grossbritanien

So. 22.09., 08:00, Motorvision TV


Rush - Alles für den Sieg

So. 22.09., 08:00, Sky Action


car port

So. 22.09., 09:45, Hamburg 1


Mega-Fabriken

So. 22.09., 10:05, National Geographic


MotoGP - Michelin Grand Prix von Aragón

So. 22.09., 10:30, ServusTV


MotoGP - Michelin Grand Prix von Aragón

So. 22.09., 10:30, ServusTV Österreich


MotoGP - Michelin Grand Prix von Aragón

So. 22.09., 11:20, ServusTV


Zum TV Programm