Motocross-WM MXGP

Semarang: Tim Gajser (Honda) siegt vor schweizer Doppel

Von - 14.07.2019 12:11

Mit einem ungefährdeten Doppelsieg gewann Tim Gajser (Honda) den Grand-Prix of Asia in Semarang (Indonesien) vor den beiden Schweizern, Arnaud Tonus und Jeremy Seewer (Yamaha). Seewer ist jetzt Zweiter der WM.

Zweiter Lauf des Grand Prix of Asia in Semarang (Indonesien): Mit einem ungefährdeten Doppelsieg gewann WM-Leader Tim Gajser (Honda) den Großen Preis von Asien. «Nach meinem Crash im Zeittraining habe ich mir den Knöchel verletzt. Mein Physiotherapeut hat ganze Arbeit geleistet, dass ich heute wieder fit war. Mein Start im zweiten Lauf war nicht berauschend, aber ich konnte mich schnell nach vorne arbeiten und gewinnen. Ich freue mich für das ganze Team.»

Jeremy Seewer (Yamaha) gewann den 'holeshot', wurde am Ende Vierter und stand mit Gesamtrang 3 auf dem Podium. In der WM-Tabelle rückte der Schweizer auf Platz 2 vor. «Ich habe ein paar Fehler gemacht. Aber wichtig war am Ende, dass ich die Heimreise gesund antreten kann. An die Meisterschaft habe ich nicht gedacht, aber ich freue mich trotzdem», erklärte Seewer.

Gesamtzweiter wurde Arnaud Tonus (Yamaha), der sich in der WM-Tabelle auf Platz 4 verbessern konnte. Der Schweizer lieferte sich im zweiten Lauf ein spannendes Duell mit Pauls Jonass (Husqvarna) um Platz 2. Jonass war im ersten Lauf nach einem heftigen Crash ausgefallen.

Alle Einzelheiten vom zweiten MXGP-Lauf in Semarang (Indonesien) erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Jeremy Seewer gewinnt den Start vor Tim Gajser und Arminas Jasikonis.
Es folgen Jonass, Tonus, Monticelli, van Horebeek, Paulin, Bogers und Coldenhoff.

Noch 28 Min:
Führungswechsel! Gajser geht an Seewer vorbei in Führung.

Noch 26 Min:
Tonus ist wieder auf dem Vormarsch. Er kollidiert mit Jasikonis, beide Piloten können das Rennen fortsetzen.

Noch 25 Min:
Jasikonis bleibt beim Scrubben hängen, kann aber einen Crash gerade noch verhindern. Auch Febvre gerät ins Schlingern.

Noch 22 Min:
Jeremy van Horebeek geht in einer Rhythmussektion zu Boden.

Noch 20 Min:
Gajser führt mit 2,6 Sekunden Vorsprung vor Seewer, Tonus, Jonass, Paulin, Febvre, Coldenhoff, Jasikonis, Anstie und Monticelli.

Noch 17 Min:
Tonus hat Seewer auf P2 in Schlagdistanz.

Noch 12 Min:
Gajser hat bereits einen Vorsprung von 7 Sekunden herausgefahren.

Noch 10 Min:
Jonass geht an Tonus vorbei auf Rang 3.

Noch 8 Min:
Tonus kämpft sich zurück und hat Jonass auf P3 wieder in Schlagdistanz.

Noch 5 Min:
Jonass kämpft sich an Seewer vorbei auf Rang 2.

Noch 2 Min:
Gajser führt mit 8 Sekunden Vorsprung vor Jonass, Seewer, Tonus, Febvre und Coldenhoff.

Noch 1 Min:
Tonus quetscht sich außen an Seewer vorbei auf Rang 3. Tonus scheint noch Reserven zu haben und nimmt sich jetzt auch noch Jonass auf Rang 2 vor.

Noch 2 Runden:
Der Zweikampf zwischen Jonass und Tonus geht weiter.

Letzte Runde:
Tim Gajser gewinnt auch den zweiten Lauf. Tonus erreicht Jonass am Ende nicht mehr.

Ergebnis Lauf 2, MXGP Semarang (Indonesien):
1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Pauls Jonass (LAT), Husqvarna
3. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
4. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
5. Romain Febvre (FRA), Yamaha
6. Max Anstie (GBR), KTM
7. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
8. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
9. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
10. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
11. Ivo Monticelli (ITA), KTM
12. Tanel Leok (EST), Husqvarna
13. Brian Bogers (NED), Honda
14. Lewis Stewart (AUS), KTM
15. Andero Lusbo (EST), Husqvarna
16. Adam Coles (AUS), Husqvarna
17. Joel Milesevic (AUS), KTM
18. Jordi van Nobelen (NED), Husqvarna
19. Aldi Lazaroni (INA), Husqvarna
20. Farhan Hendra (INA), Husqvarna
...
DNS: Julien Lieber (BEL), Kawasaki
DNS: Max Nagl (GER), KTM
DNS: Jeffrey Herlings (NED), KTM
DNS: Antonio Cairoli (ITA), KTM
DNS: Clement Desalle (DEL), Kawasaki
DNS: Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
DNS: Shaun Simpson (GBR), KTM
DNS: Evgeny Bobryshev (RUS), Kawasaki
DNS: Kevin Strijbos (BEL), Yamaha
DNS: Tommy Searle (GBR), Kawasaki
DNS: Jordi Tixier (FRA), KTM

Grand-Prix-Wertung:
1. Tim Gajser (1-1)
2. Arnaud Tonus (2-3)
3. Jeremy Seewer (3-4)

WM-Stand nach 12 von 18 Rennen:
1. Tim Gajser, 538
2. Jeremy Seewer, 365, (-173)
3. Antonio Cairoli, 358, (-180)
4. Arnaud Tonus, 346, (-192)
5. Gautier Paulin, 343, (-195)
6. Arminas Jasikonis, 299, (-239)
7. Glenn Coldenhoff, 288, (-250)
8. Jeremy van Horebeek, 271, (-267)
9. Pauls Jonass, 268, (-270)
10. Romain Febvre, 243, (-295)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM MXGP 2019 Shanghai - Interview mit Weltmesiter Tim Gajser

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mo. 23.09., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mo. 23.09., 17:05, SPORT1+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 23.09., 17:45, Motorvision TV


SPORT1 News Live

Mo. 23.09., 19:00, Sport1


Servus Sport aktuell

Mo. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mo. 23.09., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Mo. 23.09., 19:50, SPORT1+


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Mo. 23.09., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 21:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 21:00, Sky Sport HD


Zum TV Programm