Motocross-WM MXGP

Romain Febvre (Yamaha): Rhythmus verloren, dann Sieg

Von - 04.08.2019 15:11

Yamaha-Werksfahrer Romain Febvre gewann den ersten MXGP-Lauf im Sand von Lommel. Polesetter Max Anstie (KTM) stürzte auf der Startgeraden und verletzte sich die Schulter. Tom Koch (Sarholz-KTM) holte erneut WM-Punkte.

14. Lauf zur Motocross-WM im Tiefsand von Lommel: Für Polesetter Max Anstie (KTM) war das Rennen schon vorbei, bevor es richtig begonnen hatte: Der Brite stürzte noch auf der Startgeraden bei hohem Tempo und musste das Rennen mit angeschlagener Schulter beenden.

Romain Febvre (Yamaha) übernahm die Führung, wurde aber rasch von Tim Gajser (Honda) abgefangen. «Ich habe meinen Rhythmus verloren», gab der völlig erschöpfte Franzose nach dem Rennen zu Protokoll. «Es war ein brutal hartes Rennen. Es ist sehr heiß draußen und die Strecke ist schon jetzt völlig zerstört. Nachdem ich meinen Rhythmus gefunden hatte, lief es etwas besser.»

Febvre hatte im Rennen einige heikle Momente zu überstehen. Einmal musste er nach einer harten Landung sogar die Strecke verlassen.

Tom Koch vom deutschen Sarholz-KTM-Team erreichte in Lommel auf P19 erneut die Punkteränge.

Alle Einzelheiten vom ersten MXGP-Lauf in Lommel erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Polesetter Max Anstie kollidiert auf der Startgeraden mit einem Highspeed-Crash, Glenn Coldenhoff gewinnt den Start vor Arnaud Tonus und Tim Gajser.

Noch 29 Min:
Romain Febvre übernimmt die Führung vor Glenn Coldenhoff und Tim Gajser.

Noch 28 Min:
Führungswechsel: Gajser geht an Febvre vorbei in Führung.

Noch 27 Min:

Gajser führt vor Febvre, Coldenhoff, Tonus, Seewer, Jonass, Paulin, Strijbos und Simpson. Anstie beendet sein Rennen an der Box.

Noch 25 Min:
Febvre hat Leader Gajser in Schlagdistanz!

Noch 24 Min:
Führungswechsel! Febvre geht am Ende der Boxengasse an Gajser vorbei in Führung!

Noch 23 Min:
Seewer springt an Tonus vorbei und erreicht P4. Auch Jonass kann an Tonus vorbeigehen.

Noch 22 Min:
Febvre führt vor Gajser, Coldenhoff, Seewer, Jonass, Tonus, PaulinStrijbos und Simpson.

Noch 18 Min:
Febvre kann sich an der Spitze nicht absetzen. Er führt mit 1,8 Sekunden Vorsprung vor Gajser, Coldenhoff und Seewer.

Noch 16 Min:
Coldenhoff hat Gajser auf P2 in Sichtweite.

Noch 12 Min:
Die Top 3 trennen nur 5 Sekunden. Das Rennen ist noch nicht entschieden.

Noch 7 Min:
Gajser kann Leader Febvre weiterhin folgen.

Noch 2 Min:
Febvre legt einen Zwischenspurt ein und kann sich wieder etwas absetzen. Er hat einen Vorsprung von 5,7 Sekunden herausgefahren.

Noch 2 Runden:
Febvre landet quer zur Fahrtrichtung und muss die Strecke verlassen. Der Franzose kann aber seine Führung behaupten.

Letzte Runde:
Romain Febvre gewinnt den ersten Lauf mit einem Vorsprung von 7 Sekunden vor Tim Gajser und Glenn Coldenhoff

Ergebnis MXGP Lauf 1, Lommel:
1. Romain Febvre (FRA), Yamaha
2. Tim Gajser (SLO), Honda
3. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
4. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
5. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
6. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
7. Pauls Jonass (LAT), Husqvarna
8. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
9. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
10. Jordi Tixier (FRA), KTM
11. Ivo Monticelli (ITA), KTM
12. Shaun Simpson (GBR), KTM
13. Kevin Strijbos (BEL), Yamaha
14. Tanel Leok (EST), Husqvarna
15. Brian Bogers (NED), Honda
16. Jeffrey Dewulf (BEL), KTM
17. Vsevolod Brylyakov (RUS), Yamaha
18. Lars van Berkel (NED), Husqvarna
19. Tom Koch (GER), KTM
20. Micha-Boy de Waal (NED), Yamaha
...
28. (DNF) Max Anstie (GBR), KTM
...
DNS: Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
DNS: Anthony Rodriguez (VEN), Kawasaki
DNS: Tommy Searle (GBR), Kawasaki
DNS: Antonio Cairoli (ITA), KTM
DNS: Jeffrey Herlings (NED), KTM
DNS: Clement Desalle (DEL), Kawasaki
DNS: Julien Lieber (BEL), Kawasaki
DNS: Evgeny Bobryshev (RUS), Kawasaki
DNS: Max Nagl (GER), KTM

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2019 Imola - MXGP und MX2 Highlights Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

ERC All Access

Fr. 23.08., 21:00, Eurosport 2


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Fr. 23.08., 21:05, Motorvision TV


car port

Fr. 23.08., 21:15, Hamburg 1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Fr. 23.08., 21:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Fr. 23.08., 22:00, Eurosport 2


Rallye Europameisterschaft

Fr. 23.08., 22:15, ORF Sport+


SPORT1 News

Fr. 23.08., 22:25, SPORT1+


Motorsport - ADAC GT Masters Magazin

Fr. 23.08., 22:30, SPORT1+


ADAC GT Masters Magazin 2019

Fr. 23.08., 23:00, ORF Sport+


Motorsport - ADAC MX Masters

Fr. 23.08., 23:15, SPORT1+


Zum TV Programm
21