ADAC MX Masters

Bielstein: Rennabbruch nach tödlichem Unfall

Von - 04.07.2016 00:08

Beim MX Masters Rennen auf dem traditionsreichen Waldkurs in Bielstein wurde bei einem tragischen Unfall ein Zuschauer getötet. Drei weitere Personen wurden verletzt. Das Rennen wurde sofort abgebrochen.

Gegen 14.45 verlor der Belgier Jeremy Delince (Honda) 7 Minuten vor Ablauf des ersten Laufs der MX-Masters in Bielstein die Kontrolle über sein Motorrad, stieg über einen Erdwall auf und flog von der Strecke ab.

Sein Motorrad traf einen 28-jährigen Zuschauer so schwer am Kopf, dass dieser noch an der Unfallstelle verstarb. Alle Reanimationsversuche der sofort herbeigeeilten Rettungskräfte schlugen fehl. Ein 15-jähriger Zuschauer und ein 42-jähriger Streckenposten wurden ebenfalls verletzt. Auch Delince wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Frau des Getöteten, die gemeinsam mit den zwei kleinen Kindern die Rennen verfolgten, erlitt einen Schock und wurde noch vor Ort seelsorgerisch behandelt. «Die Verletzungen von Fahrer und Sportwart sind nach ersten Erkenntnissen nicht lebensbedrohlich», erklärte ADAC-Sprecher Oliver Rundschke, der angesichts der Ereignisse entsetzt war.

Das Rennen wurde nach diesem Zwischenfall sofort abgebrochen. An der Strecke herrschte plötzlich eine gespenstische Stille, die Zuschauer verließen bedrückt das Areal.

Die Kriminalpolizei hat mit der Spurensicherung und den Ermittlungen begonnen. Fraglich ist, ob der Unfallort Sperrzone für Zuschauer war. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Personen unter der Eiche, die nah an der Strecke steht, Schutz vor dem einsetzenden Regen gesucht.

Der Veranstalter zeigte sich entsetzt und sprach sein tiefstes Beileid an die Familien, Freunde und weiteren Beteiligten dieses tragischen Ereignisses aus.

Auch der ADAC äußerte sich erschüttert und erklärte in einer Stellungnahme: «Mit großem Bedauern müssen die Veranstalter mitteilen, dass sich heute Nachmittag beim MX Masters in Bielstein ein tragischer Zwischenfall ereignet hat. Ein Motorrad der Klasse MX-Masters kam von der Strecke ab und traf mehrere Personen. Ersthelfer waren umgehend an der Unfallstelle. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb eine männliche Person vor Ort. Zwei weitere männliche Personen sowie der Fahrer des Motorrads wurden verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.
Der Veranstalter spricht sein tiefstes Beileid an die Familien, Freunde und weiteren Beteiligten dieses tragischen Ereignisses aus.
Die Veranstaltung wurde nach dem Unfall sofort abgebrochen.
»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Das Rennen wurde nach dem tödlichen Unfall abgebrochen © ADAC Das Rennen wurde nach dem tödlichen Unfall abgebrochen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Mi. 16.10., 11:25, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 16.10., 11:30, SPORT1+
Motorsport - DTM
Mi. 16.10., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 16.10., 13:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Japan
Mi. 16.10., 14:35, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 16.10., 15:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 16.10., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 16.10., 16:50, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 16.10., 17:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Mi. 16.10., 17:50, SPORT1+
SPORT1 News
zum TV-Programm