Motocross der Nationen

Ken Roczen fährt beim MXoN für Team Deutschland!

Von - 09.07.2018 18:17

In RedBud fand am letzten Wochenende der Höhepunkt der US-Nationals statt. Auf dieser legendären Strecke wird am 7. Oktober auch das Motocross der Nationen stattfinden. Ken Roczen startet für das DMSB-Team!

Das Meeting in RedBud ist kein normales Rennen. RedBud findet traditionell am Wochenende des amerikanischen Unabhängigkeitstages statt. Dieses Rennen ist so etwas wie das 'Woodstock' des Motocross. Tausende amerikanische Fans sind komplett aus dem Häuschen. Es herrscht eine ausgelassene Stimmung. Und genau hier landete unser deutsches Jahrhunderttalent, Ken Roczen, am Samstag seinen ersten Laufsieg seit Ironman 2016!

Es war ein großer Tag für den deutschen Motocross, denn Roczen ist nun endgültig zurück im Kreise der Sieger. Es geht aufwärts.

«Ich war hungrig auf diesen Erfolg», erklärte Roczen nach dem Rennen in der Pressekonferenz. «Die Änderungen, die wir am Setup vorgenommen haben, gingen genau in die richtige Richtung. Ich habe mich auf dem Bike wohl gefühlt.»

Auch wenn der Thüringer vom Ausfall Tomacs profitieren konnte: Dieser Sieg war ein Meilenstein. «Ich habe zu keinem Zeitpunkt daran gezweifelt, dass ich es wieder nach ganz oben schaffen kann», erklärte der Deutsche weiter.

Am 7. Oktober findet genau hier in RedBud das Motocross der Nationen statt. «Ja», erklärte Roczen, «ich freue mich schon, hier gegen die WM-Stars zu fahren. Die Nations sind immer etwas ganz Besonderes und die Fans sind total begeistert.» Dieses Statement war an Klarheit nicht zu übertreffen: Roczen fährt dieses Jahr für Team Deutschland!

Max Nagl hat sich zur gleichen Zeit in Indonesien mit Weltmeister Antonio Cairoli duelliert, Henry Jacobi ist zu einem soliden Top-10-Fahrer gereift! Das Team Roczen-Nagl-Jacobi hat beim Motocross der Nationen 2018 mehr als nur Außenseiterchancen, wenn sie über den legendären LaRocco’s Leap fliegen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Ken Roczen stand in RedBud wieder auf dem Podium © Honda Ken Roczen stand in RedBud wieder auf dem Podium Der berühmteste Sprung von RedBud: LaRocco’s Leap © KTM Der berühmteste Sprung von RedBud: LaRocco’s Leap Ken Roczen holte in RedBud seinen ersten Laufsieg seit 2016 © Honda Ken Roczen holte in RedBud seinen ersten Laufsieg seit 2016 Das Rennen in RedBud findet traditionell am Wochenende des amerikanischen Unabhängigkeitstages statt und zieht zehntausende Zuschauer an © Honda Das Rennen in RedBud findet traditionell am Wochenende des amerikanischen Unabhängigkeitstages statt und zieht zehntausende Zuschauer an
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2018 - MXGP und MXoN Saisonhighlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Di. 20.11., 19:30, SPORT1+


Formula Drift Championship

Di. 20.11., 19:35, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Di. 20.11., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 20.11., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 20.11., 22:05, Motorvision TV


SPORT1 News

Di. 20.11., 22:15, SPORT1+


Gillette World Sport

Di. 20.11., 22:20, SPORT1+


Rückspiegel

Di. 20.11., 23:35, Motorvision TV


Mankells Wallander - Der Kurier

Mi. 21.11., 01:35, hr-fernsehen


car port

Mi. 21.11., 01:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
13