Motocross der Nationen

Eklat: Frankreich tritt ohne Marvin Musquin (KTM) an

Von - 09.08.2018 01:20

Dass Titelverteidiger Frankreich beim Motocross der Nationen in RedBud ohne Superstar Marvin Musquin (KTM) antritt, löste ein breites Medienecho aus. Musquin selbst reagierte umgehend mit Unverständnis.

Nicht nur in Frankreich stößt die Nominierung der französischen Nationalmannschaft auf Unverständnis. Neben Romain Febvre und dem zuletzt in der WM eher blassen Gautier Paulin wurde Dylan Ferrandis (MX2) für die Titelverteidigung beim Motocross der Nationen am 7. Oktober in RedBud (USA) nominiert.

KTM-Werksfahrer Marvin Musquin befindet sich derzeit noch mitten im Meisterschaftsduell gegen Eli Tomac bei den US-Nationals und hat bei noch 3 ausstehenden Rennen intakte Titelchancen. Auch kennt er die Strecke in RedBud, wo er seit Jahren fährt, wie seine Westentasche.

Sofort nach der Bekanntgabe durch die französische Föderation wurde spekuliert, ob Musquin von sich aus verzichtet hat, so wie Eli Tomac, Ryan Dungey oder auch Ken Roczen in der Vergangenheit ihre Teilnahme abgesagt hatten. Doch das Dementi folgte unverzüglich von Musquin selbst auf seiner Facebook-Seite. «Nein, ich habe meine Teilnahme nicht abgesagt und JA, die französische Föderation hat mich nicht nominiert, obwohl ich bereit und motiviert war. Auch der Terminkalender stellte kein Hindernis dar. Wir hatten schon monatelang mit diesem Rennen geplant.»

Frankreich hat seit Jahren als einzige Nation der Welt das Luxusproblem, mehr als nur 3 Weltklassefahrer für das Motocross der Nationen aufbieten zu können. Frankreich gewann seit 2014 vier mal in Folge. 2015 in Erneé war auch Musquin neben Paulin und Febvre Teil der siegreichen französischen Mannschaft.

Dass Frankreich auf Dylan Ferrandis in der MX2-Kategorie setzt, ist nachvollziehbar. Ferrandis konnte in dieser Saison zwei Laufsiege in der MX2-Kategorie der US-Nationals gewinnen.

Paulin hingegen rangiert in WM nach 15 Läufen auf Rang 6, während Musquin auf amerikanischen Boden Eli Tomac herausfordert.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Frankreich tritt beim Motocross der Nationen mit Dylan Ferrandis, Gautier Paulin und Romain Febvre an, Marvin Musquin blieb unberücksichtigt © Copyright-Free Frankreich tritt beim Motocross der Nationen mit Dylan Ferrandis, Gautier Paulin und Romain Febvre an, Marvin Musquin blieb unberücksichtigt
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM - MXGP 2019 Teaser

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam Championship Series

Do. 13.12., 20:50, Motorvision TV


car port

Do. 13.12., 21:45, Hamburg 1


SPORT1 News

Do. 13.12., 22:05, SPORT1+


SPORT1 News

Do. 13.12., 23:55, SPORT1+


SPORT1 News

Fr. 14.12., 00:55, SPORT1+


car port

Fr. 14.12., 01:15, Hamburg 1


SPORT1 News

Fr. 14.12., 01:45, SPORT1+


car port

Fr. 14.12., 03:45, Hamburg 1


SPORT1 News

Fr. 14.12., 04:00, SPORT1+


car port

Fr. 14.12., 05:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
13