NASCAR Cup Series

Drei Verletzte nach Feuer-Schock in der NASCAR

Von - 26.04.2015 08:49

Beim NASCAR Xfinity-Rennen auf dem Richmond International Speedway brach beim Boxenstopp von Brendan Gaughan ein Feuer aus. Obwohl die Marshalls schnell reagierten, mussten hinterher drei Teammitglieder ins Krankenhaus.

Das NASCAR Xfinity-Rennen auf dem Richmond International Speedway war in vollem Gange, als Brendan Gaughan für einen Routine-Stopp zur Box abbog und seinen Chevy vor seinem Team abstellte. Während Anthony O'Brien den linken Hinterreifen wechselte, liess Josh Wittman neuen Sprit in den Tank fliessen.

Dabei brach ein Feuer aus, bei dem sich ​beide Teammitglieder des Teams Richard Childress Racing verletzten. ​Sie wurden daraufhin mit Verbrennungen in ein lokales Krankenhaus eingeliefert. Während Wittman nach einer Nacht, die er zur Beobachtung im Krankenhaus verbringen musste, wieder entlassen wurde, ​befindet sich O'Brien immer noch im Krankenhaus, wo er weiter behandelt wird. Er befindet sich jedoch in guter Verfassung, wie sein Team erlärte.

Auch Clifford Turner, der zu Eric McClures JGL Racing Team gehört, musste ins Krankenhaus, nachdem er Feuerlöscher-Chemikalien inhaliert hatte. Er durfte im Gegensatz zu den anderen beiden Verletzten noch am gleichen Abend wieder nach Hause. Das Feuer selbst brachten die Marshalls schnell unter Kontrolle, in wenigen Sekunden waren die Flammen aus.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Beim Boxenstopp von Brendan Gaughan auf dem Richmond International Speedway brach ein Feuer aus © Screenshot/NASCAR Beim Boxenstopp von Brendan Gaughan auf dem Richmond International Speedway brach ein Feuer aus
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

NASCAR Cup Series

NASCAR Cup Series 2019 Talladega - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Der Zwist zwischen KTM und Zarco: Längst vergessen?

Der französische MotoGP-Pilot Johann Zarco machte sich bei KTM-Chef Stefan Pierer in Jerez durch rufschädigende Aussagen unbeliebt. Nach einem reinigenden Gewitter geht's wieder vorwärts.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport - ADAC GT Masters Magazin

So. 19.05., 23:30, Sport1


Tourenwagen: Weltcup

So. 19.05., 23:30, Eurosport 2


Formula Drift Championship

So. 19.05., 23:50, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 20.05., 00:30, Eurosport 2


Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Qualifying

Mo. 20.05., 00:35, RTL Nitro


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 20.05., 01:00, Eurosport 2


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 20.05., 01:20, ServusTV Österreich


car port

Mo. 20.05., 01:45, Hamburg 1


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 20.05., 02:05, ServusTV


X-Bow Battle

Mo. 20.05., 02:45, ORF Sport+


Zum TV Programm
52