Motocross

MX-Gespanne: Joris Hendrickx tritt kürzer

Von - 12.11.2012 09:00

Ex-Weltmeister Joris Hendrickx will nur noch sporadisch an WM-Läufen teilnehmen. Auch bei anderen Spitzenteams gibt es Veränderungen.

Kaum ist die Saison beendet, stellen die Teams bereits erste Weichen für das kommende Jahr. Aus Belgien wird gemeldet, dass Joris Hendrickx nicht mehr die komplette WM bestreitet, sondern nurmehr bei Grands Prix in Belgien und Frankreich startet. Im Boot dürfte weiterhin Kaspars Liepins stehen, mit dem Hendrickx 2009 Weltmeister wurde. Jedenfalls hat sich der Lette bislang nicht als arbeitssuchend gemeldet. Ob der Belgier wiederum die JF-Viertakter von Josef Frauenschuh einsetzt, ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Vetter Jan Hendrickx konnte Elvijs Mucenieks als Partner gewinnen, nachdem Tim Smeuninx wegen privater Pläne seinen Helm an den Nagel gehängt hat. Das neu formierte Duo hatte bereits beim GP der Schweiz in Roggenburg einen gemeinsamen Auftritt.

Vom dritten belgischen Spitzenfahrer Ben Adriaenssen hört man, dass er mit Ben van den Bogaart starten wird. Da darf man spekulieren, ob Sven Verbrugge einmal mehr bei Daniël Willemsen einsteigt. Jedenfalls war ein gemeinsamer Auftritt bereits für das wegen Überflutung abgesagten Finales zur Niederländischen Meisterschaft geplant.

Aus dem Fahrerlager der Nachbarn wird weiterhin berichtet, dass Thijs Derks mit Jan Bielen fährt, und dass Marcel Willemsen nun definitiv aufhören will. Ob der Weltmeister-Bruder das dieses Mal schafft?

Aus deutscher Sicht erfreulich: Janis und Lauris Daiders treten wieder gemeinsam in der DM an. Die lettischen Brüder dürften wie in den beiden vergangenen Jahren das Team sein, an dem sich die Konkurrenz messen lassen muss.

Mit Andreas Clohse und seinem Schweizer Passagier Marius Strauss bekommen die Daiders allerdings starke Konkurrenz. Der Belgier fuhr mit Marco Godau kürzlich den Vizetitel in der IMBA-EM ein.
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Joris Hendrickx und Kaspars Liepins © Koenigsbeck Joris Hendrickx und Kaspars Liepins
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supercross-WM

Supercross-WM 2019 - 250SX West Champion Dylan Ferrandis

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Servus Sport aktuell

Fr. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich


Motorsport - DTM

Fr. 24.05., 19:25, Sport1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Fr. 24.05., 19:30, Sky Sport 2


Rennlegenden - Speed

Fr. 24.05., 20:15, N-TV


Monster Jam Championship Series

Fr. 24.05., 20:55, Motorvision TV


car port

Fr. 24.05., 21:15, Hamburg 1


Porsche Carrera Cup Deutschland 2019

Fr. 24.05., 22:30, ORF Sport+


Motorsport Südsteiermark Classic, Highlights

Fr. 24.05., 23:00, ORF Sport+


car port

Fr. 24.05., 23:45, Hamburg 1


car port

Sa. 25.05., 00:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
47