speednews

WRC

Von Toni Hoffmann - 18.11.18-06:14

Ogier Weltmeister, Latvala Sieger

Sébastien Ogier ist zum sechsten Mal in Folge Weltmeister. Beim Finale der Rallye-Weltmeisterschaft in Australien reichte ihm ein fünfter Platz für die erfolgreiche Titelvberteidigung 18 Punkte vor Thierrry Neuville, der im Huyndai i20 auf der 22. Prüfung ausfiel. Die Rallye gewann Jari-Matti Latvala im Toyota Yaris WRC 32,5 Sekunden vor Hayden Paddon (Hyundai i20) und 52,2 Sekunden vor Mads Östberg (Citroën C3 WRC). Toyota feiert seinen vierten Titel 27 Punkte vor Hyundai. Der lange Zeit führende Toyota-Pilot Ott Tänak schied auf der vorletzten Entscheidung aus.

WRC

Von Toni Hoffmann - 17.11.18-08:30

Tänak vor 5. Sieg 2018, Ogier vor 6. Titel

Während Ott Tänak beim Finale der Rallye-Weltmeisterschaft in Australien auf Kurs zum fünften Saisonsieg ist, driftet Sébastien Ogier seinem sechsten Titel in Folge entgegen. Nach 18 von 24 Schotterprüfungen lag Tänak im Toyota Yaris WRC 21,9 Sekunden vor seinem Teamkollegen Jari-Matti Latvala und 26,3 Sekunden vor Hayden Paddon im Hyundai i20. Der fünffache Champion und Titelverteidiger Ogier rangierte im Ford Fiesta WRC auf P6 zwei Plätze vor seinem engsten Titelrivalen und WM-Zweiten Thierry Neuville (Hyundai i20).

ERC

Von Toni Hoffmann - 16.11.18-18:04

Rallye-EM 2019 wieder mit acht Rallyes

Die Rallye-Europameisetrschaft wird auch 2019 wieder bei acht Läufen ausgetragen. Sie beginnt wieder auf den Azoren (21. - 23. März) und endet mit der erstmals im Kalender aufgenommenen Rallye Ungarn (01. - 03. November). Nicht mehr dabei ist die legendäre Rallye Akropolis in Griechenland.

WRC

Von Toni Hoffmann - 16.11.18-08:22

Australien: Etappensieg für Östberg

Mit einer Doppelführung für Citroën endete in Australien die erste Etappe beim Finale der Rallye-Weltmeisterschaft. Mads Östberg lag im Citroën C3 nach acht von 24 Prüfungen 6,8 Sekunden vor seinem Teamkollegen Craig Breen und 8,7 Sekunden vor Jari-Matti Latvala im Toyota Yaris WRC. Im Titelkampf hatte der Tabellenführer Sébastien Ogier, der im Ford Fiesta WRC den siebten Platz (+ 38,2) erreichte, die Nase vor seinem um drei WM-Punkte hinter ihm liegenden Rivalen Thierry Neuville, der wegen einer zerstörten Radfelge am Hyundai i20 Coupé WRC auf den zehnten Rang (+1:11,9) abfiel.

WRC

Von Toni Hoffmann - 07.11.18-15:07

WM-Präsentation 12.01.2019 in Birmingham

Wie in diesem Jahr werden die vier in der Rallye-Weltmeisterschaft engagierten Teams von Citroën, Hyundai, M-Sport und Toyota ihre aktuellen Autos und Crews anlässlich der Birmingham Motor Show am Samstag, 12. Januar 2019, präsentieren.

Rallye

Von Toni Hoffmann - 03.11.18-17:53

Tödlicher Unfall in Belgien

Bei der bekannten belgischen Rallye Condroz gab es einen tödlichen Unfall. Steve Matterne verlor auf der sechsten von 20 Prüfungen die Kontrolle über seinen Skoda Fabia R5 und traf einen Strommast. Dabei wurde sein Beifahrer Rik Vanlessen getötet. Matterne wurde traumatisiert in ein Krankenhaus gebracht.Die Rallye wurde fortgesetzt.

Rallye

Von Toni Hoffmann - 03.11.18-15:17

Al-Attyah zum 14. Mal Meister

Mit seinem siebten Sieg bei der Kuwait-Rallye hat der Katarer Nasser Al-Attiyah als Rekord zum 14. Mal die Rallyemeisterschaft des Mittleren Ostens gewonnen.


WRC

Von Toni Hoffmann - 28.10.18-13:26

Neunter Spanien-Sieg für Loeb

Der Rallye-Heimkehrer Sébastien Loeb hat 65 Monate nach seinem letzten Sieg 2013 in Argentinien beim vorletzten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft seinen neunten Spanien-Triumph gefeiert. Nach 18 Prüfungen lag der fünffache Rekord-Champion im Citroën C3 bei seinem 79. Gesamtsieg nur 2,9 Sekunden vor Sébastien Ogier (Ford Fiesta), der mit drei Punkten vor dem Spanien-Vierten Thierry Neuville (Hyundai i20) als WM-Leader zum Finale reist, Dritter (+ 16,5) wurde Elfyn Evans (Ford Fiesta), 0,5 Sekunden vor Neuville.

WRC

Von Toni Hoffmann - 28.10.18-11:42

Spanien: Welcher Séb gewinnt?

Der vorletzte Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Spanien steuert auf ein Séb-Finale zu. Nach der vorletzten Entscheidung führte Sébastien Loeb im Citroën C3 mit dem neunten Spanien-Sieg vor den Augen und 3,6 Sekunden vor Sébastien Ogier, der mit seinem fünften Saisonieg im Ford Fiesta seine Chance auf seine vierte Titelverteidigung stark verbessern kann 10,5 Sekunden hinter ihm lautert der Titelrivale und Noch-Tabellenführer Thierry Neuville im Hyundai i20. Toyota-Pilot Jari-Matti Latvala fiel vom P2 auf P6 zurück.

WRC

Von Toni Hoffmann - 28.10.18-09:27

Spanien: Loeb setzt sich ab

Sébastien Loeb ist wieder da. Mit seiner dritten Bestzeit auf der drittletzten Entscheidung der Rallye Spanien setzte sich der neunfache Rekordchampion im Citroën C3 um 7,1 Sekunden von Jari-Matti Latvala (Toyota Yaris) ab. Der Titelkampf hat beim vorletzten WM-Lauf wieder an Schärfe zugenommen. Titelverteidger Sébastien Ogier rangierte im Ford Fiesta auf dem dritten Platz (+ 10,8), aber nur 3,8 Sekunden hinter ihm hat sich der Tabellenführer Thierry Neuville im Hyundai i20 auf den den dritten Rang vorgekämpft.

video

WRC

WRC Australien 2018 - Toyota Gazoo Racing Preview

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport: FIA GT World Cup

So. 18.11., 22:30, Eurosport 2


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 18.11., 22:30, Sport1


SPORT1 News

So. 18.11., 23:45, SPORT1+


Motorsport - ADAC GT Masters Rennen

Mo. 19.11., 00:15, SPORT1+


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 19.11., 01:20, ServusTV Österreich


SPORT1 News

Mo. 19.11., 01:25, SPORT1+


Motorsport - ADAC GT Masters Rennen

Mo. 19.11., 01:30, SPORT1+


car port

Mo. 19.11., 01:45, Hamburg 1


Die Gebrauchtwagen-Profis - Neuer Glanz für alte Kisten

Mo. 19.11., 02:00, DMAX


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 19.11., 02:10, ServusTV


Zum TV Programm
188