Air Race

Air Race Kazan: Yoshihide Muroya baut WM-Führung aus

Von - 16.06.2019 19:20

In Kazan traten die Red Bull-Air-Race-Piloten am Sonntag zum drittletzten Rennen an und der Österreicher Patrick Strasser feierte sein Debüt im Challenger Cup. Die Master Class dominerte Yoshihide Muroya.

In Kazan bestritt der österreichische Pilot Patrick Strasser seine ersten Wettkämpfe, den Challenger Cup 1 und den Challenger Cup 2 des Red Bull Air Race. Der gebürtige Steirer belegte in der russischen Metropole die Plätze 5 und 6.

Keine Chance hatte der US-Amerikaner Michael Goulian gegen Matt Hall, der mit seiner Linie die schnellste Zeit der ersten Knock-out-Runde in die russischen Himmel brannte. Mit Kirby Chambliss kam ein weiterer Favorit nicht über die «Round of 14» hinaus. Der Franzose Nicolas Ivanoff liess ihm mit einer starken Zeit kaum eine Chance.

Die «Round of 8» dominierten hingegen die verbliebenen Spitzenpiloten. Mit Yoshihide Muroya und Martin Sonka zogen der Gesamtführende und der Zweitplatzierte ins «Final 4»-Stechen ein. Um den Tagessieg in Kazan kämpften zudem François Le Vot und Hall.

Sonka legte im Finale in Russland vor und WM-Leader Muroya liess keine Zweifel an seiner Dominanz der diesjährigen WM 2019. Während Le Vot vier Strafsekunden kassierte, machte es Hall noch einmal ordentlich spannend. Der Australier blieb im letzten Run des Wochenendes bis zum Ziel-Gate knapp an dem Japaner dran und musste sich nur hauchdünn um 18 Hundertstelsekunden geschlagen geben.

Das nächste und vorletzte Renn-Wochenende der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft geht am 13./14. Juli im ungarischen Zamárdi am Plattensee über die Bühne. Es Ost gleichzeitig der letzte Europa-Auftritt für die Red Bull Air Race-WM. Das WM-Finale steigt am 7./8. September im japanischen Chiba. Alle Informationen zum Red Bull Air Race gibt’s im Netz.

Ergebnis Rennen Kazan 2019, Final 4

1. Yoshihide Muroya (J), 1:03,496 min
2. Matt Hall (AUS), 1:03,681
3. Martin Sonka (CZ), 1:04,238
4. Francois Le Vot (F), 1:08,524

WM-Gesamtwertung 2019 (nach 2 von 4 Rennen): 1. Muroya (53 Punkte), 2. Sonka (44), 3. Hall (36), 4. Nicolas Ivanoff (F/30), 5. Mika Brageot (F/26), 6. Michael Goulian (USA/25), 7. Le Vot (21), 8. Juan Velarde (E/16), 9. Ben Murphy (GB/15), 10. Cristian Bolton (CHI/13), 11. Kirby Chambliss (USA/13), 12. Pete McLeod (CDN/10), 13. Petr Kopfstein (CZ/5), 14. Matthias Dolderer (D/3).

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Yoshihide Muroya setzte sich in Kazan durch © Red Bull Yoshihide Muroya setzte sich in Kazan durch Patrick Strasser feierte sein Debüt im Challenger Cup © Red Bull Patrick Strasser feierte sein Debüt im Challenger Cup Yoshihide Muroya (JPN) baut seine WM-Führung mit diesem Sieg aus © Red Bull Yoshihide Muroya (JPN) baut seine WM-Führung mit diesem Sieg aus
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Air Race

Air Race 2019 Zamárdi - Preview mit Yoshi Muroya

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport - Porsche GT Magazin

Di. 16.07., 19:25, SPORT1+


Formula Drift Championship

Di. 16.07., 19:35, Motorvision TV


Motorsport

Di. 16.07., 19:45, Eurosport


Pannonia Carnuntum Rallye, Highlights

Di. 16.07., 19:45, ORF Sport+


car port

Di. 16.07., 20:45, Hamburg 1


Monster Jam Championship Series

Di. 16.07., 20:55, Motorvision TV


Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 21:00, Eurosport 2


Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 21:45, Eurosport 2


Top Speed Classic

Di. 16.07., 21:45, Motorvision TV


Motorsport

Di. 16.07., 22:00, Eurosport


Zum TV Programm
26