Rundstrecke

Battle of Friends - Die Schlacht geht weiter!

Von - 27.01.2019 07:27

Mit sieben Events auf fünf Rennstrecken in Deutschland und Tschechien, darunter auch das allseits beliebte Schleizer Dreieck, startet der BMW S 1000 RR Cup powered by Advantec 2019 in seine zehnte Saison.

Gekennzeichnet war der unter dem Motto «Battle of Friends» firmierende Cup schon seit seiner Einführung durch seine familiäre Atmosphäre, hochattraktive Ausrüstungspakete für die Teilnehmer, überschaubare Kosten, messbare Prämierung und sportlichen Anspruch. Im Jahre 2014 wurde das Wertungssystem umgestellt, von da ab gab es eine Klasse für Hobbyfahrer (Advanced) und eine Klasse für die Cracks (Pro).

Das Ziel war, den Cup auch für Fahrer interessant zu machen, die nicht von Anfang an der Spitze der Ergebnislisten mitmischen können. Dieses Konzept funktioniert auch jetzt noch. Dazu kommt der Respekt der Fahrer untereinander und so ist es möglich, dass ganz Schnelle mit vorausschauender Fahrenden problemlos gemeinsam Rennen bestreiten können. «Battle of Friends» halt. An sportlicher Qualität büßte der Cup dadurch nichts ein, im Gegenteil. Wer in der Vergangenheit in die Resultate sah musste sich ab und an die Augen reiben.

Die Offerte für 2019 beinhaltet dann auch wieder die eingangs beschriebenen Grundsäulen des Cups. Bei 7 Terminen auf 5 Rennstrecken in Deutschland und Tschechien, darunter das allseits beliebte Schleizer Dreieck, dürfen sich die Teilnehmer bei jeweils 2 Rennen duellieren. Die Ausrüstungspakete bleiben attraktiv wie immer, ebenso die Prämierung. Und natürlich soll sich auch nichts an der familiären Atmosphäre ändern. «Dafür stehe ich mit meinem Namen!» ulkt Cup-Koordinator Michael «Dangerous» Dangrieß von Bike Promotion.

Dennoch sah Bike Promotion Veränderungsbedarf, nämlich bei den Kosten. Die setzen sich hauptsächlich aus dem Teilnahmepreis, den Reisekosten und dem Reifenverbrauch zusammen. Der Teilnahmepreis wird durch die Preispolitik der Rennstrecken bestimmt, da geht nicht viel. Mit dem Wegfall des Laufes auf dem Slovakiaring gibt es zwar eine Ersparnis an Reisekosten für viele Fahrer, das ist aber noch nicht der große Wurf. Der gelang mit einem neuen Reifenpartner.

Ab 2019 betreut Bridgestone Motorsport den BMW S 1000 RR Cup. Hohe Standfestigkeit bei vergleichbar geringerem Reifenpreis sollen den Fahrern einen guten Teil ihres Budgets erhalten und damit die Attraktivität des Cups für die breite Masse noch weiter erhöhen. Das die neuen Rennreifen von Bridgestone funktionieren haben zahlreiche Fahrer internationaler Meisterschaften schon unter Beweis gestellt, unter anderem in der Langstrecken-WM. Zudem wird der Bridgestone Rennservice bei allen Events vor Ort sein und die Fahrer professionell betreuen.

«Pirelli war ein starker Partner mit Reifen auf absolutem Top-Niveau! Die Entscheidung ist uns wirklich nicht leicht gefallen. Für die Fahrer einer Hobbyserie sind aber die Kosten ein wesentlicher Faktor und dem müssen wir Rechnung tragen», meint Dangrieß und ergänzt: «Wir bedanken uns bei Pirelli herzlich für die gemeinsam erfolgreich bestrittenen Jahre. Die Zusammenarbeit wird an anderer Stelle weitergehen.» Im Boot sind weiterhin BMW Motorrad mit dem Angebot, Motorräder für den Cup zu einem gestützten Preis zu erwerben, die BMW Helme und die BMW- Ölmarke Advantec, PSI Lederkombis, Held, Motorrad Stecki, Handyausstatter HalloHallo und das Racing4Fun- Forum.

Ein illustrer Kreis, den Bike Promotion noch um zwei Partner zu erweitern gedenkt, mit denen man sich in Verhandlung befindet. Auch der Kreis der Servicepartner vor Ort kann sich sehen lassen: Mit dem HP Race Support steht den Teilnehmern eine hochprofessionelle Technikabteilung mit direkter Anbindung an BMW-Racing für alle elektronischen und mechanischen Arbeiten zur Verfügung, die Fahrwerksbetreuung wird durch den HP Race Support und Dämpfer-Ikone Lars Sänger angeboten, mit Motorrad Stecki steht ein vollsortierter Teileservice bereit und für das Wohl des sportlichen Körpers zeichnet die mobile Physiotherapie von Diana Weisser verantwortlich. Ergänzt wird das Service-Angebot durch die gleiche Zeitnahme mit Livetiming wie in der IDM und erfahrene Riding Coaches.

Inzwischen haben sich bereits 23 Fahrer und eine Fahrerin in den Cup eingeschrieben. «Zum jetzigen Zeitpunkt ist das kein schlechter Stand. Der Cup verträgt aber gut und gerne noch 10-12 Fahrer. Interessenten sollten sich schnellstens einschreiben, da wir die Ausrüstungspakete frühzeitig bestellen müssen und einige Termine schon hart an der Ausbuchungsgrenze sind.» kommentiert Dangrieß. «Die Saison wird Klasse! Termine und Strecken sind gut, das Gesamtpaket ist attraktiv und die Teilnehmer verbreiten jetzt schon eine tolle Stimmung!» Damit spielt er wohl auf die Jahresabschlussfeier Mitte Januar an, bei der der Saal im thüringischen Ronneburg bebte.

Die Strecken und der Terminkalender 2019
BMW S 1000 RR Cup powered by Advantec

10.-12.05.2019 - Most/CZ
31.05.-02.06.2019 - Lausitzring/D
21.-23.06.2019 - Brno/CZ
12.-14.07.2019 - Schleiz/D
16.-18.08.2019 - Oschersleben/D
06.-08.09.2019 - Most/CZ
27.-29.09.2019 - Brno/CZ

Informationen und Buchungsmöglichkeiten finden Sie unter www.bike-promotion.com und auf www.bmw-s1000rr-cup.de.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Der BMW Cup «Battle of Friends» by Bike Promotion © Bike Promotion Der BMW Cup «Battle of Friends» by Bike Promotion
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoAmerica Superbike

MotoAmerica Superbike 2019 Suzuki - Toni Elias besucht die NASA

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 18.06., 14:30, Eurosport 2


High Octane

Di. 18.06., 15:55, Motorvision TV


Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Di. 18.06., 18:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 18.06., 19:00, Eurosport 2


Servus Sport aktuell

Di. 18.06., 19:15, ServusTV Österreich


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Di. 18.06., 19:30, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 18.06., 19:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 18.06., 20:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 18.06., 20:30, Eurosport 2


Monster Jam Championship Series

Di. 18.06., 20:55, Motorvision TV


Zum TV Programm
34