Rundstrecke

Alessia Polita: «Jeder Tag ist ein Geschenk»

Von - 21.12.2013 20:31

Die gelähmte Ex-Rennfahrerin ist für viele zum Vorbild geworden. Die Italiener wählten Alessia Polita deshalb auf den zweiten Platz der «Frau des Jahres».

Seit dem 15. Juni 2013 ist die Welt für Alessia Polita eine andere geworden. Bei einem Sturz in Misano im Rahmen der Italienischen Meisterschaft verletzte sie sich an der Wirbelsäule und ist seitdem an den Rollstuhl gefesselt. Auch nach einem halben Jahr hat sie noch starke Schmerzen, ist regelmäßig in ärztlicher Behandlung.

Doch die Art und Weise, wie sie ihr Schicksal annimmt, ist bewundernswert. Sie klagt nicht darüber und strotzt noch immer vor Lebensmut. «In 27 Jahren habe ich 100 Jahre gelebt, denn ich habe so viel erlebt und so viel gesehen», sagt die heute 28-Jährige. «Ich bereiste Europa und Amerika, tanzte, fuhr Jetski, war Windsurfen und erlebte den Rausch der Geschwindigkeit. Und ich will noch lange leben, denn jeder Tag ist ein Geschenk.»

Mit ihrer lebensbejahenden Einstellung ist sie zum Vorbild für viele Menschen geworden. Ihr Facebook-Account wurde von 16.000 Menschen abonniert. Bei der Italienischen Wahl zur «Frau des Jahres» wurde sie Zweite. Sie sei eine Inspiration für andere, hieß es seitens der Jury. «Wenigstens wurde ich nicht wegen meines Äußeren gewählt», kommentierte die tapfere Polita ihre Wahl mit einem Seitenhieb auf die Erstplatzierte.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Alessia Polita: Zur SBK-WM in Silverstone als Gast bei Barni Ducati © Ducati Alessia Polita: Zur SBK-WM in Silverstone als Gast bei Barni Ducati Alessia Polita: Ein Foto aus besseren Tagen © Facebook Alessia Polita: Ein Foto aus besseren Tagen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Seitenwagen-WM

Seitenwagen-WM 2019 Pannoniaring - 26 Minuten Zusammenfassung

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Classic Ride

So. 21.07., 14:40, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin

So. 21.07., 14:40, SPORT1+


Rallye Weiz - Der Shakedown, Highlights aus Weiz

So. 21.07., 16:00, ORF Sport+


Formel 1

So. 21.07., 16:30, ORF Sport+


Auto Mobil

So. 21.07., 17:00, Vox


Super Cars

So. 21.07., 17:35, Motorvision TV


Go! Spezial

So. 21.07., 18:00, Pro Sieben


sportarena

So. 21.07., 18:45, SWR Fernsehen


X-Bow Battle

So. 21.07., 19:00, ORF Sport+


X-Bow Battle

So. 21.07., 19:15, ORF Sport+


Zum TV Programm
119