Sandbahn

Nationales Gespann-Masters: Finale in Leipzig

Von - 27.09.2017 17:20

Das Finale zum Nationalen Gespann-Masters 2017 findet am Samstag, den 30. September in Leipzig statt. Nach drei Rennen führen die Schlierseer Sebastian Kehrer/Patrick Lepnik.

Der MC Post Leipzig richtet wie schon bei der Erstauflage des Nationalen Gespann-Masters im Vorjahr auch diesmal das Finale aus. Auf der Speedwaybahn im Motodrom am Cottaweg sind gut ein Dutzend B-Seitenwagen am Start, drei von ihnen haben noch reelle Chancen auf den Gesamtsieg.

Nach den bisher gefahrenen drei Runden im niederländischen Loppersum, in Angenrod und in Heringen führen Sebastian Kehrer und Beifahrer Patrick Lepnik vom MSC Schliersee die Masters-Wertung mit 46 Punkten an. Udo Poppe vom MSC Melsungen und Martin Weick vom MSC Seligenstadt liegen mit 44 Zählern nur knapp dahinter.

Auf Rang 3 folgt Oliver Möller mit seiner Beifahrerin Dana Frohbös, die beide für den MSC Nordhastedt unterwegs sind, mit 37 Punkten. Möller hatte bisher nur Erfahrungen in der Solo-B-Lizenz gesammelt, sich aber schnell am Gespannlenker zurecht gefunden.

Schon reichlich abgeschlagen mit 26 Punkten rangieren Mike Kolb und seine Befahrerin Resi Hölper vom MSC auf Platz 4 vor den von allen Seiten vor Beginn der Serie zum Favoritenkreis gezählten Oswald Bischoff/Mario Siebert (MSC Angenrod/MSC Melsungen). Wegen technischer Probleme und Krankheit stehen bei ihnen nur 19 Zähler zu Buche.

Mit Nicole Standke und Beifahrerin Sonja Dreyer vom MSC Mulmshorn ist in der Masters-Serie auch ein reines Frauenteam unterwegs. Die Norddeutschen fuhren bisher 17 Punkte ein. Beim letzten Rennen in Heringen hatten die Amazonen Pech, als sie unverschuldet in einen Sturz verwickelt wurden. Zum Finale konnten sie dort nicht mehr antreten.

Los geht es am Samstag mit dem Training um 10.30 Uhr, Rennbeginn ist um 12 Uhr. Neben den Läufen zum Nationalen Gespann-Masters wird auch Solo Speedway U21 (500 ccm) und U16 (250 ccm) gefahren.

Nationales Gespann-Masters, Stand nach Lauf 3:

1. Sebastian Kehrer/Patrick Lepnik (MSC Schliersee), 46 Punkte. 2. Udo Poppe/Martin Weick (MSC Melsungen/MSC Seligenstadt), 44. 3. Oliver Möller/Dana Frohbös (MSC Nordhastedt), 37. 4. Mike Kolb/Resi Hölper (MSC Nidda), 26. 5. Oswald Bischoff/Mario Siebert (MSC Angenrod/MSC Melsungen), 19. 6. Nicole Standke/Sonja Dreyer (MSC Mulmshorn), 17. 7. Maxi Klaas/Myron McNeil (MSC Angenrod), 16. 8. Sebastian Rösler/Jürgen Rösler (MSC Plattling), 9. 9. Waldemar Rohrbacher/Hans-Peter Much (MSC Angenrod), 5. 10. Erik van Dijk/Bart van Wesel (NL), 4. 11. Uwe Schreiner/Bernd Schreiner (MSC Berghaupten), 0. 12. Maik Teutenberg/Benjamin Klaus (AMSC Lüdinghausen), 0.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Ole Möller/Dana Frohbös (r.) und Nicole Standke/Sonja Dreyer (l.) sind beim Finale in Leipzig dabei © Hagen Ole Möller/Dana Frohbös (r.) und Nicole Standke/Sonja Dreyer (l.) sind beim Finale in Leipzig dabei
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Langbahn-Team-WM

Langbahn-Team-WM 2018 Morizes - Das Rennen Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

Rallye

Sa. 22.09., 23:30, Eurosport 2


The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Sa. 22.09., 23:30, Motors TV


Car History

Sa. 22.09., 23:40, Motorvision TV


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Sa. 22.09., 23:45, DMAX


FIA World Rally Championship

So. 23.09., 00:00, Motors TV


Rallye

So. 23.09., 00:05, Eurosport 2


SPORT1 News

So. 23.09., 00:45, SPORT1+


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 23.09., 00:50, SPORT1+


Formula E

So. 23.09., 01:00, Motors TV


Rallye

So. 23.09., 01:00, Eurosport


Zum TV Programm
9