Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 24.04.17 02:45:01
SPEEDWEEK Deutschland

Superbike-WM

Was Sie über Phillip Island wissen müssen

Von - 17.02.2017 06:08

Phillip Island bildet seit vielen Jahren den spektakulären Auftakt einer neuen Saison der Superbike-WM. Welche Fakten Sie über das High-Speed-Rennen in Australien wissen müssen.

Phillip Island ist eines der Highlights einer jeden neuen Superbike-WM. Die unmittelbare Nähe zum Ozean der nur 7000 Einwohner zählenden Insel sorgt für eine spektakuläre Bilder – und Rennen!

Welche Highlights und Rekorde auf der 4445 Meter langen Rennstrecke aufgestellt wurden.

324,6 km/h – Der schnellste, jemals auf Phillip Island gemessene Top-Speed wurde 2012 von Max Biaggi im ertsen Rennen aufgestellt.

177 km/h – fuhr Tom Sykes (Kawasaki) im Durchschnitt, als er die schnellste Phillip-Island-Pole-Position der Geschichte herausgefahren hat.

170 km/h – der zweite Lauf 2 im Jahr 2008 war das letzte Rennen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von unter 171 km/h (Troy Bayliss/Ducati in 169,636 km/h). Die letzte Pole, die langsamer als 170 km/h war, liegt mit Troy Corser und 168,683 km/h bis ins Jahr 1998 zurück.

51 – Rennen der Superbike-WM wurden auf Phillip Island gefahren, so viele wie auf keiner anderen Rennstrecke. Das erste Mal erschien diese Strecke in Australien im Jahr 1990 im Kalender.

23 – der 51 Rennen wurden von Australiern gewonnen. Der letzte Heimsieg datiert aus 2008 (Doppelsieg durch Troy Bayliss/Ducati).

21 – Tausendstelsekunden trennte Tom Sykes (Kawasaki) 2016 von der ersten Superbike-Runde unter 1:30 Minuten auf Phillip Island. In der Superpole stoppte die Zeit bei 1.30,020 Minuten.

16 – Mal ist der Sieger des Auftaktrennens am Ende des Jahres auch Weltmeister geworden, so auch Jonathan Rea 2015 und 2016.

13 – Der letzte Fahrer, der auf Phillip Island außerhalb der Top-10 in die Rennen startete und gewann, war Noriyuki Haga. 2009 startete er im ersten Rennen als 13., war aber am Ende der ersten Runde schon Zweiter und übernahm die Führung nach nur vier Runden.

9 – Im neunten Jahr in Folge wird Phillip Island das Auftakt-Wochenende bilden. Die Strecke in Australien ist damit diejenige, die in der Geschichte der Superbike-Weltmeisterschaft die meisten Auftaktrennen gesehen hat – gefolgt von Donington, Valencia und Losail mit jeweils vier.

6 – Siege in Folge für Australien. Diese Serie ging von Lauf 2 im Jahr 2004 bis zu Lauf 1 im Jahre 2007: Garry McCoy, 3x Troy Corser, 2x Troy Bayliss.

5 – In allen bisher 29 Saisons der Superbike-WM ist der spätere Weltmeister beim Auftaktrennen unter die Top-5 gefahren. Dabei war Tom Sykes der einzige Fahrer, der bei seiner Titel-Saison 2013 als Fünfter ankam.

4 – Die letzten 4 Rennen sind von Briten gewonnen worden.

1 – 2015 und 2016 wurden die Rennen hier aus der ersten Startreihe gewonnen. Rea startete letztes Jahr als Dritter und holte den Doppelsieg, vor zwei Jahren gewann Rea Lauf 1 von der Pole und Leon Haslam Lauf 2 vom 3. Startplatz.

0,004 – Der engste Zieleinlauf in der Geschichte der WorldSBK wurde im ersten Lauf des Jahres 2010 registriert, als Leon Haslam mit 0,004 Sekunden Vorsprung auf Michel Fabrizio gewann.

0 – Die letzten fünf hier ausgetragenen Läufe wurden am Ende immer mit weniger als einer Sekunde Unterschied entschieden. Das letzte Mal, dass ein Pilot mit wenigstens mehr als einer Sekunde Vorsprung gewann, war 2014, als Eugene Laverty das Ziel um 2,959 Sekunden vor Marco Melandri sah.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Tiefblauer Ozean und spektakuläre Rennen – das ist Phillip Island © Gold & Goose Tiefblauer Ozean und spektakuläre Rennen – das ist Phillip Island

video

Superbike-WM

SBK 2017 Aragón - Javier Fores nach Lauf 2

The standard Red Bull Channels Player.
Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

European Le Mans Series Highlights

So. 23.04., 12:50, Motors TV


Formel 1: Großer Preis von Bahrain

So. 23.04., 13:00, Sky Sport 2


Motorradsport

So. 23.04., 13:15, Eurosport


British GT Championship

So. 23.04., 14:25, Motors TV


FIA Formula 3 Championship Highlights

So. 23.04., 14:30, Motors TV


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

So. 23.04., 15:05, Motorvision TV


Motorradsport

So. 23.04., 15:30, Eurosport 2


ADAC MX Masters - Fürstlich Drehna

So. 23.04., 15:50, Motorvision TV


Road Racing Series 2016

So. 23.04., 16:10, Motors TV


IMSA WeatherTech SportsCar Championship

So. 23.04., 16:20, Motorvision TV


Zum TV Programm
9