Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 17.01.18 23:49:07
SPEEDWEEK Deutschland

Superbike-WM

Yamaha-Ass Alex Lowes: «Thailand ist großartig»

Von - 19.03.2017 16:28

Das Meeting der Superbike-WM in Thailand war für die Piloten eines der körperlich anstrengendsten der gesamten Saison 2017. Dennoch ist Yamaha-Pilot Alex Lowes ein Freund der Rennen in Asien geworden.

Das Meeting in Thailand 2017 war der dritte Event eines Drei-Jahres-Vertrags, der laufende Vertrag ist somit erfüllt. Als Pioniere bezeichnete Superbike-Manager Daniel Carrera damals die Dorna bei Vertragsunterzeichnung. Angesichts des Zuschauerinteresses scheint eine Fortführung der Veranstaltung im südostasiatischen Land auch wenig im Wege zu stehen.

Das wäre auch durchaus im Sinne vieler Piloten. Der Charme, die Gastfreundschaft und die Begeisterung auf den Tribünen überwiegen die klimatischen Strapazen. «Ich persönlich finde es großartig, dass die Superbike-WM hier Rennen fährt; die Begeisterung der Thais ist enorm», sagte Alex Lowes vom Pata Yamaha-Werksteam. «Es ist nur sehr heiß hier. Die Lufttemperatur betrug 37 Grad, der Asphalt sogar um die 60 Grad.»

Im mittlerweile vierten Jahr in der Superbike-WM hat der 26-Jährige gelernt, mit solchen Herausforderungen umzugehen. «Bis vor ein paar Jahren war ich solche Bedingungen nicht gewohnt, weil sich meine Karriere in der britischen Szene entwickelt hat. Nach verschiedenen Rennen wie Sepang, Buriram oder Suzuka habe ich meinen Weg gefunden, damit klar zu kommen. Es ist eine weitere Herausforderung.»

Ein aufblasbarer Pool gehört für Lowes zur Standardausstattung im subtropischen Klima. «Damit kühle ich meinen Körper zwischen den Trainings herunter, das hilft mir bei der Regenerierung. Man darf über das Wochenende nicht dehydrieren. Deshalb passe ich meine Ernährung an und trinke viel», erzählte der WM-Vierte. «Auf der Rennstrecke muss man auch etwas sanfter agieren, denn das Bike slidet viel schneller. Man muss geduldig bleiben und sich darauf einlassen. In meinem ersten Jahr hatte ich damit noch Schwierigkeiten, jetzt habe ich mehr Erfahrung und komme auch mit den aufgeheizten Rennstrecken zurecht.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
In Thailand herrscht ein besonderer Flair © Gold & Goose In Thailand herrscht ein besonderer Flair Ein Pool zum Abkühlen: Alex Lowes (li) und sein Yamaha-Teamkollege Michael vd Mark © Twitter/Doninton Park Ein Pool zum Abkühlen: Alex Lowes (li) und sein Yamaha-Teamkollege Michael vd Mark
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

SBK 2017 Yamaha - Ein Testfahrer-Tag mit Niccolò Canepa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

European Drag Racing Championship

Do. 18.01., 00:00, Motors TV


European Drag Racing Championship

Do. 18.01., 00:30, Motors TV


NZ Jetsprints

Do. 18.01., 01:00, Motors TV


NZ Jetsprints

Do. 18.01., 01:30, Motors TV


FIM Motocross of Nations, Matterley Basin

Do. 18.01., 02:00, Motors TV


On Tour

Do. 18.01., 04:40, Motorvision TV


European Drag Racing Championship

Do. 18.01., 05:00, Motors TV


High Octane

Do. 18.01., 05:05, Motorvision TV


European Drag Racing Championship

Do. 18.01., 05:30, Motors TV


Flat Out Best Of

Do. 18.01., 06:00, Motors TV


Zum TV Programm
12