Superbike-WM

Eugene Laverty über Lake Torrent: «Gänsehaut»

Von - 11.02.2018 08:07

Die Vereinbarung zwischen der Superbike-WM und der neuen Rennstrecke Lake Torrent in Nordirland sorgt bei Milwaukee Aprilia-Pilot Eugene Laverty für Gänsehaut.

Nach einer langen Planungsphase rollen in Nordirland die Bagger; auf dem Areal einer stillgelegten Mine entsteht die erste permanente Rennstrecke des Landes – und das vor der Haustür von Jonathan Rea (Kawasaki) und Eugene Laverty (Aprilia), die beide vor 31 Jahren im Bezirk Ballymena geboren wurden. Während sich Rea aber für die britische Staatsbürgerschaft entschied, ist Laverty Nordire geblieben.

Umso freut sich der Superbike-Vizeweltmeister von 2013 darüber, dass seine Heimat nicht nur eine eigene Rennstrecke bekommt, sondern auch dass bereits 2019 dort ein Meeting der seriennahen Weltmeisterschaft stattfinden soll.

«Teufel nochmal, das ist die beste Nachricht, die ich seit langem gelesen habe», jubelte Laverty. «Von dem Gedanken, nur eine halbe Stunde von meiner Heimatstadt Toomebridge entfernt Rennen zu fahren, bekomme ich eine Gänsehaut! Zuerst ein Ulster-Fry zu Hause, eine halbe Stunde später racing bei Lake Torrent

Als Ulster-Fry wird die nordirische Variante des aus gebratenen Speck, Würsten und Eiern bestehende britische Frühstück bezeichnet.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Eugene Lavery freut sich darauf, seinen Landsleuten bereits 2019 die Superbike-WM zu präsentieren © Gold & Goose Eugene Lavery freut sich darauf, seinen Landsleuten bereits 2019 die Superbike-WM zu präsentieren
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 - Moriwaki Althea Honda Team Präsentation

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Bundesliga Aktuell

So. 17.02., 21:00, SPORT1+


sportarena

So. 17.02., 23:55, SWR Fernsehen


Bundesliga Aktuell

Mo. 18.02., 01:25, SPORT1+


car port

Mo. 18.02., 01:45, Hamburg 1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 18.02., 02:40, Motorvision TV


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 18.02., 05:30, Puls 4


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 18.02., 06:00, Pro Sieben


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 18.02., 06:00, Sat.1


Die Abenteuer von Chuck & seinen Freunden

Mo. 18.02., 06:25, Sky Junior


Nordschleife

Mo. 18.02., 07:25, Motorvision TV


Zum TV Programm
14