Superbike-WM

Kein Platz für Jakub Smrz in SBK-WM – 2018 weiter BSB

Von - 11.02.2018 12:22

Für Jakub Smrz bleibt es beim kurzen Gastspiel in der Superbike-WM 2017 mit Guandalini Yamaha. Für die bevorstehende Saison unterschrieb der Tscheche bei BMW in der BSB.

Bereits 152 Rennen hat Jakub Smrz in der Superbike-WM absolviert, zuletzt bei den Meeting in Laguna Seca und dem Lausitzring 2017 bei Guandalini Yamaha. Das italienische Team brauchte einen kurzfristigen Ersatz für Riccardo Russo und überlegte auch, mit dem Tschechen weiter zusammen zu arbeiten.

Doch für die Superbike-WM 2018 verpflichtete Teamchef Mirko Guandalini mit Ondrej Jezek einen anderen Tschechen.

Smrz einigte sich daher mit seinem PR Racing LLoyd & Jones Bowker Motorrad BMW-Team aus der britischen Superbike-Serie (BSB) und wird zum ersten Mal, seit er 2012 in die BSB wechselt, ein zweites Jahr mit demselben Team absolvieren.

Übrigens: Auch in der hochkarätigen britischen Serie hat der mittlerweile 34-Jährige aus Budvar 112 Rennen bestritten.

Parallel wird Smrz 2018 auch die Endurance-WM für das tschechische Team IVRacing BMW CSEU aus Brünn bestreiten. Hier trifft er mit dem Franzosen Sylvain Barrier als Teamkollegen auf einen weiteren ehemaligen Piloten aus der Superbike-WM.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jakub Smrz fühlt sich im Team PR Racing wohl © PR Racing Jakub Smrz fühlt sich im Team PR Racing wohl
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Assen - Yamaha Preview mit Sandro Cortese

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 21.04., 12:15, Hamburg 1


ADAC MX Masters - Fürstlich Drehna, Deutschland

So. 21.04., 13:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

So. 21.04., 13:45, Motorvision TV


Formula Drift Championship

So. 21.04., 14:35, Motorvision TV


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

So. 21.04., 15:30, Motorvision TV


Formel 1

So. 21.04., 16:15, ORF Sport+


FIA Formel E

So. 21.04., 18:00, ORF Sport+


Sportschau

So. 21.04., 18:05, Das Erste


car port

So. 21.04., 18:45, Hamburg 1


FIA World Rallycross Championship

So. 21.04., 19:00, ORF Sport+


Zum TV Programm
8