Superbike-WM

Superbike-WM mit drei Rennen? Es regt sich Widerstand

Von - 13.03.2018 07:07

Zur Verbesserung der Show wollte die Dorna als Veranstalter der Superbike-WM bei ausgesuchten Events mit drei Rennen experimentieren. Die Umsetzung wird unwahrscheinlicher.

Bereits am 26. Januar berichtete SPEEDWEEK.com als erstes von den Plänen der Dorna, an bis zu drei Rennwochenenden der Superbike-WM drei statt der üblichen zwei Superbike-Läufe durchzuführen. Die Meetings in Villicum/Argentinien, Portimão und Donington Park wurden dafür in Betracht gezogen , denn bei diesen Events gibt eine Zeitverschiebung zum Rest Europas.

Doch während das Debüt der seriennahen Motorrad-Weltmeisterschaft in Argentinien aufgrund des mangelnden Baufortschritts ohnehin immer unwahrscheinlicher wird, regt sich auch am revolutionären Dorna-Vorhaben insgesamt Widerstand.

Unsere Kollegen von Corsedimoto wollen erfahren haben, dass ein einflussreicher Hersteller bei der Dorna gegen dieses Rennformat interveniert haben soll. Beim Meeting in Donington Park (25.-27. Mai) gäbe es zudem einen Konflikt mit dem Rennen der Formel 1 in Monaco, der sich ohnehin stark auf die Gunst der Zuschauer auswirkt.

Somit bliebe Portimão als einzig realistische Gelegenheit, das Format von drei Rennen zu testen.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Werden wir 2018 drei Rennstarts bei einem Superbike-Event erleben? © Gold & Goose Werden wir 2018 drei Rennstarts bei einem Superbike-Event erleben?
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2018 Portimao - Jonathan Rea Onboard

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport - ADAC Formel 4

Di. 25.09., 07:25, SPORT1+


Nordschleife

Di. 25.09., 07:35, Motorvision TV


Rennlegenden

Di. 25.09., 08:00, Spiegel Geschichte


FIA World Rallycross Championship

Di. 25.09., 08:00, ORF Sport+


Italian Motorcycle Road Racing Championship

Di. 25.09., 08:00, Motors TV


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen

Di. 25.09., 08:05, SPORT1+


Mobil 1 The Grid

Di. 25.09., 08:30, Motors TV


Motorsport - ADAC GT Masters Rennen

Di. 25.09., 08:45, SPORT1+


High Octane

Di. 25.09., 08:55, Motorvision TV


The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Di. 25.09., 09:00, Motors TV


Zum TV Programm
16