Superbike-WM

Eine Ewigkeit: Letzter Kawasaki-Sieg in Brünn 1993

Von - 05.06.2018 11:43

Seit 2013 ist Kawasaki der erfolgreichste Hersteller der Superbike-WM, der einzige Laufsieg in Brünn wurde von Scott Russel vor 25 Jahren eingefahren.

Mittlerweile gibt es noch nur wenige Rennstrecken, auf denen die Erfolgsbilanz von Kawasaki so mager ist wie in Brünn. Doch als die tschechische Rennstrecke aus dem Kalender der Superbike-WM flog, kam Kawasaki erst in Schwung. Als Tom Sykes 2013 Weltmeister wurde, fehlte die 5,4 km lange Rennstrecke bereits als Austragungsort.

Wenn der Masakry Ring am kommenden Wochenende sein Comeback feiert, haben Sykes und Teamkollege Jonathan Rea bereits vier WM-Titel und 73 Laufsiege gemeinsam eingefahren!

Für WM-Leader Rea ist Brünn die Rückkehr an den Schauplatz seines ersten WM-Sieg. «Das war in der Supersport-WM – und 2010 hatte ich ein feines Duell gegen Max Biaggi um den Sieg», bemerkte der Brite. «Brünn ist eine dieser weiten und offenen Rennstrecken mit vielen Höhenunterschieden – ich bin sehr gespannt! Vor ein paar Wochen haben wir hier getestet und waren schnell auf eine Runde, aber auch konstant. Mein Ziel ist klar, ich will auf das oberste Podest.»

Noch keinen Sieg in Brünn konnte Sykes bisher einfahren. «Aber es machte mir hier immer Spaß», betonte der 32-Jährige. «Es ist ein flüssiger Kurs, auf dem man sich lange in Schräglage befindet. Und das Umfeld ist unglaublich – die Wälder und das Layout an sich. Brünn hat alle Zutaten einer Weltklasse-Strecke! Mittlerweile gibt es aber eine Bodenwellen, aber damit müssen wir klarkommen. Beim Test hatten wir uns ein ordentliches Paket geschnürt, mit diesen Erkenntnissen werden wir am Freitag ins Wochenende starten.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Scott Russel fuhr den bisher einzigen Kawasaki-Sieg in Brünn ein © Gold & Goose Scott Russel fuhr den bisher einzigen Kawasaki-Sieg in Brünn ein
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Imola - Preview mit Marco Melandri

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam Championship Series

Sa. 15.06., 21:50, Motorvision TV


Motorsport

Sa. 15.06., 22:00, Eurosport


Motorsport

Sa. 15.06., 22:10, Eurosport


Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

So. 16.06., 00:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 16.06., 01:00, Eurosport 2


NASCAR University

So. 16.06., 01:10, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 16.06., 01:30, Eurosport 2


Superbike: British Championship

So. 16.06., 02:00, Eurosport 2


KAR - Kult auf Rädern

So. 16.06., 02:10, Schweiz 2


car port

So. 16.06., 02:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
60