Superbike-WM

SBK-Kalender 2019 ohne USA, Deutschland, Österreich

Von - 13.11.2018 14:20

Der Kalender für die Superbike-WM 2019 ist beschlossen, Laguna Seca in den USA wird voraussichtlich durch Kyalami/Südafrika ersetzt.

Am letzten Februar-Wochenende beginnt traditionell auf Phillip Island in Südaustralien die Superbike-WM. Wie jedes Jahr wird auch 2019 am Montag und Dienstag vor dem Saisonauftakt auf gleicher Strecke getestet.

Von Australien geht es nach Thailand, wo drei Wochen später in Buriram (15.–17. März) gefahren wird. Weitere drei Wochen später ist vom 5. bis 7. April in Aragon/Spanien der Europa-Auftakt und bereits am Wochenende darauf Assen in den Niederlanden. Drei Wochen später geht es in Imola/Italien weiter.

Neben den genannten fünf Events sehen wir 2019 erneut Rennen in Donington Park/England, Misano/Italien, Portimao/Portugal, Magny-Cours/Frankreich, San Juan/Argentinien und Doha/Katar.

Von den diesjährigen Austragungsorten fliegen Brünn und Laguna Seca aus dem Kalender. Der Vertrag mit Brünn galt nur für ein Jahr, stattdessen wird wieder in Jerez an der Südspitze Spaniens gefahren. Mit Laguna Seca schaffte WM-Promoter Dorna keine finanzielle Einigung, stattdessen kehrt aller Voraussicht Kyalami in Südafrika in den Kalender zurück.

Kommt es in Südafrika zu keiner Einigung, wird erstmals auf dem neuen Sokol Circuit in Kasachstan gefahren. Das über 200 Hektar große Areal, 75 Kilometer nordwestlich von Almaty, im Dreiländereck Kasachstan, Kirgisistan und China, bietet neben dem 4,4 km langen WM-Circuit auch eine Kartstrecke, eine Motocross-Strecke, eine 402 Meter lange Gerade für Dragster-Rennen sowie ein modernes Hotel.

Deutschland und Österreich fehlen im SBK-Kalender auch 2019, die nächsten Rennen für die dortigen Fans sowie die Schweizer sind Assen und Imola.

Die Austragungsorte der Superbike-WM 2019:

22.-24. Februar – Phillip Island/Australien
15.-17. März – Buriram/Thailand
5.-7. April – Aragon/Spanien
12.-14. April – Assen/Niederlande
10.-12. Mai – Imola/Italien
7.-9. Juni – Jerez/Spanien
21.-23. Juni – Misano/Italien
5.-7. Juli – Donington Park/England
19.-21. Juli – offen 
6.-8. September – Portimao/Portugal
27.-29. September – Magny-Cours/Frankreich
11.-13. Oktober – San Juan/Argentinien
24.-26. Oktober – Doha/Katar

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Assen ist auch 2019 wieder dabei © Gold & Goose Assen ist auch 2019 wieder dabei Die Superbike-WM 2019 bietet Action an 13 Rennwochenenden © Gold & Goose Die Superbike-WM 2019 bietet Action an 13 Rennwochenenden
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2018 Jerez Test - Onboard mit Michael van der Mark

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorcycles

Sa. 15.12., 07:30, Motorvision TV


SPORT1 News

Sa. 15.12., 07:35, SPORT1+


car port

Sa. 15.12., 07:45, Hamburg 1


Formel E

Sa. 15.12., 08:35, Eurosport


Motorsport

Sa. 15.12., 09:00, Eurosport


Formel E

Sa. 15.12., 09:30, Eurosport


Motorsport

Sa. 15.12., 12:15, Eurosport


Top Speed Classic

Sa. 15.12., 12:25, Motorvision TV


Top Speed Classic

Sa. 15.12., 12:25, Motorvision TV


Motorsport

Sa. 15.12., 12:45, Eurosport


Zum TV Programm
10