Superbike-WM

Chaz Davies genervt: «SBK-WM verdient mehr Respekt»

Von - 24.12.2018 07:31

Während die MotoGP gerne als Königsklasse auf zwei Rädern bezeichnet wird, will Ducati-Werkspilot nicht sein Licht unter den Scheffel stellen. Einen Vergleich mit MotoGP-Stars scheut der Waliser nicht.

Neben Marco Melandri (GRT Yamaha) steht mit Álvaro Bautista (Aruba Ducati) ein zweiter ehemaliger MotoGP-Pilot in der Superbike-WM 2019 am Start. Für etablierte Piloten sind sie ein Gradmesser.

Für Chaz Davies ist das ein wichtiger Schritt, um das Renommee der seriennahen Motorradweltmeisterschaft zu erhöhen. «Manche schauen herabwürdigend auf uns, besonders im anderen Paddock», grübelte der Aruba Ducati-Pilot, Teamkollege von Bautista. «Es ist gut, ihn in unserem Team zu haben. Zum einen, weil ich einen schnellen Teamkollegen besser finde, zum anderen, weil es in gewisser Hinsicht der Superbike-WM zu mehr Respekt verhilft. Álvaro wird schnell sein. Mit dem Werksmotorrad kämpfte er in dieser Saison um das Podium, so jemanden brauchen wir in der Superbike-WM.

«Wenn er mit uns kurzen Prozess macht, werden sich diese Menschen bestätigt fühlen. Aber wenn nicht, werden sie deshalb nicht gleich ihre Meinung ändern», befürchtet der Waliser. «Viele haben diesbezüglich eine unveränderbare Meinung. Wer glaubt, im Recht zu sein, den kann man schwer überzeugen. Sicher ist, dass es dort eine Meinung über uns gibt, die nicht stimmt. Wenn Álvaro uns nicht fertig macht, machen wir anscheinend keinen schlechten Job. Wir sind nicht so schlecht, wie manche Leute glauben.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Chaz Davies beim Jerez-Text mit der Ducati Panigale V4R © Gold & Goose Chaz Davies beim Jerez-Text mit der Ducati Panigale V4R
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Assen - Yamaha Preview mit Sandro Cortese

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Superbike: British Championship

So. 21.04., 20:00, Eurosport 2


Superbike: British Championship

So. 21.04., 20:30, Eurosport 2


car port

So. 21.04., 21:30, Hamburg 1


Monster Jam Championship Series

So. 21.04., 22:50, Motorvision TV


Superbike: British Championship

So. 21.04., 23:00, Eurosport 2


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 21.04., 23:00, Sport1


Superbike: British Championship

So. 21.04., 23:30, Eurosport 2


Formula Drift Championship

So. 21.04., 23:45, Motorvision TV


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 21.04., 23:50, SPORT1+


NASCAR University

Mo. 22.04., 01:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
13