Superbike-WM

Phillip-Island-Test: Tom Sykes gelingt BMW-Sensation

Von - 19.02.2019 05:47

Superbike-Rookie Alvaro Bautista beendete die zwei Testtage auf Phillip Island mit seiner Ducati V4R als Schnellster, Tom Sykes preschte mit der neuen BMW S1000RR auf Platz 2!

Für die letzten 20 Minuten der dritten Session am Dienstagmorgen hatten sämtliche Fahrer ihre Zeitenjagd mit neuen Reifen geplant. Doch dann ging der Motor an Eugene Lavertys Ducati V4R kaputt und Öl geriet auf den Asphalt. Die Rennleitung unterbrach das Training zwar, aber bereits fünf Minuten später ging es überraschend weiter.

Yamaha-Werksfahrer Alex Lowes war chancenlos, als er in Kurve 1 einbog und ihm auf dem Öl das Vorderrad wegrutschte. Seine R1 überschlug sich im Kiesbett so oft, hoch und brutal, dass es nur schwer vorstellbar ist, dass an dieser Maschine auch nur eine Schraube ganz blieb.

Dann wurde auch noch wegen Vögeln auf der Strecke abgebrochen.

«Ich fuhr dreimal mit einem neuen Reifen raus, aber jedes Mal wurde abgebrochen», schilderte Markus Reiterberger.

So ging es auch einigen anderen, Alvaro Bautistas Bestzeit von 1:30,303 min blieb somit unantastbar.

Die Zeitenhatz verschob sich auf die vierte und letzte Session am Nachmittag.

In der ersten Stunde der 120 Minuten konnten lediglich Lowes und Jordi Torres (Pedercini Kawasaki) ihre Zeit vom Vormittag verbessern. Etwas später steigerte sich auch Leon Haslam (Kawasaki) minimal.

Erst in den letzten zehn Minuten gab es ordentlich Action auf der Strecke, aber nur acht der 19 Fahrer konnten sich gegenüber dem Dienstagmorgen verbessern.

«Mister Superpole» Tom Sykes machte seinem Namen alle Ehre und brachte BMW auf Platz 2. Bautistas Bestzeit 1:30,303 min verpasste der Engländer um 0,236 sec. Sykes folgen Kawasaki-Werksfahrer Haslam, dessen Teamkollege Johnny Rea, Marco Melandri (GRT Yamaha) und Youngster Toprak Razgatlioglu (Kawasaki Puccetti).

Zum Vergleich: Die schnellste Rennrunde auf Phillip Island fuhr Marco Melandri 2018 auf der Ducati 1199 Panigale R in 1:30,848 min. Bei den Tests vor einem Jahr gelang Kawasaki-Star Jonathan Rea in 1:30,598 min die Bestzeit.

Superbike-Rookie Sandro Cortese (GRT Yamaha) verlor 0,774 sec auf die Spitze und wurde respektabler Achter. Zur besten Yamaha fehlen ihm 0,317 sec. Markus Reiterberger (BMW) landete mit 1,073 sec Rückstand auf Platz 12.

Leon Camier brachte die beste Honda (+1,140 sec) auf Platz 13. Der Engländer fuhr 1/10 sec schneller als in den Phillip-Island-Tests 2018, der Rückstand zur Spitze hat sich aber um 0,2 sec vergrößert.

Superbike-Test Phillip Island, 19. Februar 2019:

1. Alvaro Bautista (E), Ducati, 1:30,303 min
2. Tom Sykes (GB), BMW, +0,236 sec
3. Leon Haslam (GB), Kawasaki, +0,365
4. Jonathan Rea (GB), Kawasaki, +0,419
5. Marco Melandri (I), Yamaha, +0,457
6. Toprak Razgatlioglu (TR), Kawasaki, +0,537
7. Michael van der Mark (NL), Yamaha, +0,608
8. Sandro Cortese (D), Yamaha, +0,774
9. Alex Lowes (GB), Yamaha, +0,865
10. Jordi Torres (E), Kawasaki, +0,921
11. Leandro Mercado (RA), Kawasaki, +1,025
12. Markus Reiterberger (D), BMW, +1,073
13. Leon Camier (GB), Honda, +1,140
14. Chaz Davies (GB), Ducati, +1,493
15. Ryuichi Kiyonari (J), Honda, +1,557
16. Eugene Laverty (IRL), Ducati, +1,683
17. Michael Rinaldi (I), Ducati, +1,780
18. Alessandro Delbianco (I), Honda, +2,676
19. Troy Herfoss (AUS), Honda, +2,827

Superbike-Test Phillip Island, kombinierte Zeiten 18./19. Februar:
Pos Fahrer Motorrad Zeit Diff
1 Alvaro Bautista (E) Ducati 1:30,303 min
2 Tom Sykes (GB) BMW 1:30,539 0,236 sec
3 Leon Haslam (GB) Kawasaki 1:30,668 0,365
4 Jonathan Rea (GB) Kawasaki 1:30,722 0,419
5 Marco Melandri (I) Yamaha 1:30,760 0,457
6 Toprak Razgatlioglu (TR) Kawasaki 1:30,840 0,537
7 Michael vd Mark (NL) Yamaha 1:30,911 0,608
8 Sandro Cortese (D) Yamaha 1:31,077 0,774
9 Alex Lowes (GB) Yamaha 1:31,146 0,843
10 Jordi Torres (E) Kawasaki 1:31,224 0,921
11 Leandro Mercado (RA) Kawasaki 1:31,328 1,025
12 Markus Reiterberger (D) BMW 1:31,376 1,073
13 Leon Camier (GB) Honda 1:31,443 1,140
14 Chaz Davies (GB) Ducati 1:31,796 1,493
15 Ryuichi Kiyonari (J) Honda 1:31,860 1,577
16 Eugene Laverty (IRL) Ducati 1:31,986 1,683
17 Michael Rinaldi (I) Ducati 1:32,083 1,780
18 Alessandro Delbianco (I) Honda 1:32,979 2,676
19 Troy Herfoss (AUS) Honda 1:33,130 2,827
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Alvaro Bautista © GeeBee Images Alvaro Bautista Tom Sykes © BMW Tom Sykes Jonathan Rea © GeeBee Images Jonathan Rea Markus Reiterberger © BMW Markus Reiterberger Tom Sykes © GeeBee Images Tom Sykes Leon Haslam © GeeBee Images Leon Haslam
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

So. 20.10., 12:10, ServusTV Österreich
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
So. 20.10., 12:10, ServusTV
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
So. 20.10., 12:15, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
So. 20.10., 12:20, Motorvision TV
ADAC MX Masters - Möggers, Österreich
So. 20.10., 12:50, SPORT1+
SPORT1 News
So. 20.10., 13:05, ServusTV Österreich
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
So. 20.10., 13:05, ServusTV
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
So. 20.10., 13:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
So. 20.10., 13:55, ServusTV
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
So. 20.10., 14:00, ServusTV Österreich
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
zum TV-Programm