Superbike-WM

Phillip Island, Lauf 2: Gala von Alvaro Bautista!

Von - 24.02.2019 05:49

53.633 Zuschauer erlebten beim Saisonauftakt der Superbike-WM 2019 auf Phillip Island ein spannendes Rennwochenende und einen dominierenden Álvaro Bautista (Ducati), der alle drei Rennen gewann!

Der zweite Lauf war an der Spitze eine Kopie des ersten Rennens. Ducati-Pilot Álvaro Bautista enteilte dem Rest des Feldes innerhalb weniger Kurven und fuhr einen dominanten Sieg ein. Bautista leistete sich sogar zum Schluss eine um 6 Sekunden langsamere Bummelrunde und hatte dennoch 12 sec Vorsprung! 

Der Spanier ist erst der zweite Rookie seit John Kocinski 1996, der beide Rennen gewann – Bautista gewann zusätzlich das neue Superpole-Race und führt mit der neuen Idealpunktzahl von 62 die Gesamtwertung an.

Abgesehen vom einsamen Bautista an der Spitze war der zweite Lauf umkämpft und spannend. Um die übrigen Podiumsplätze kämpften neben den beiden Werks-Kawasaki von Jonathan Rea und Leon Haslam auch die Yamaha-Piloten Marco Melandri und Michael van der Mark. Ins Ziel kamen sie in die Reihenfolge Rea, Haslam und van der Mark. Melandri (6.) wurde in der letzten Runde noch vom zweiten Yamaha-Werkspiloten Alex Lowes (5.) abgefangen.

Einen versöhnlichen siebten Platz erreichte Chaz Davies (Ducati), der nur von Startplatz 16 ins Rennen ging! Superbike-Rookie Sandro Cortese (GRT Yamaha) fuhr als Achter erneut solide in die Top-10.

Spannend und mit vielen Überholmanövern verlief der zweite Lauf auch im Mittelfeld. Zwischen Platz 7 und 12 lagen auf dem Zielstrich lediglich drei Sekunden. Für das neue Moriwaki Honda-Werksteam holte Leon Camier das erste Top-10-Finish. Am Ende der Gruppe holte Markus Reiterberger als Zwölfter das beste BMW-Ergebnis. Tom Sykes konnte an seine starke Performance vom ersten Rennen nicht anknüpfen und wurde 13.

So lief das Rennen:

Start: Bautista vor Rea, Haslam und van der Mark in die erste Kurve. Starker Start von Rinaldi auf 5, dann Melandri, Lowes und Laverty. Sturz Delbianco.

Runde 1: Bautista mit bereits 0,8 sec Polster auf Haslam, Rea und vd Mark. Dann Melandri, Rinaldi, Lowes, Razgatlioglu, Cortese. Sykes Zwölfter, Reiterberger auf Platz 15. Camier auf 13.

Runde 2: Rinaldi wird in nur einer Runde auf Platz 12 durchgereicht, vorne macht Bautista in 1:30,573 min die Pace. Hinter dem Spanier Haslam, Rea, vd Mark, Melandri, Laverty, Lowes. Cortese Neunter, Reitberger 15.

Runde 3: Reiti (14.) vorbei an seinen BMW-Teamkollegen Tom Sykes!

Runde 4: Bautista 2,3 sec vor Haslam und 2,8 vor Rea. Melandri (4.) bester Yamaha-Pilot, dann vd Mark. Cortese (9.) kämpft um Platz 6. Reiti 15.

Runde 5: Davies hat sich von Startplatz 16 vorbei auf Platz 8 verbessert.

Runde 6: Bautista fährt 1,2 sec pro Runde schneller als der Rest! Cortese vorbei an Laverty auf Platz 9. Camier Zwölfter vor Sykes, Reiti auf 15 – nur 2 sec hinter Platz 8.

Runde 7: Haslam und Rea fahren nur noch 1:32 min, Melandri fährt am Hinterrad des Weltmeisters!

Runde 8: Camier vor auf Platz 10, nur 1,2 sec hinter Cortese. Zwischen Platz 7 (Razgatlioglu) und 15 (Rinaldi) liegen nur 4 sec. Es geht munter zu.

Runde 9: Bautista führt 7,8 sec vor Haslam und Rea, Melandri Vierter. Razgatlioglu, Davies und Cortese kämpfen um Platz 7.

Runde 10: Davies (7.) vorbei an Razgatlioglu. Camier, Mercado, Laverty und Sykes kämpfen um Platz 10. Reiti auf 14.

Runde 11: Vorne spult Bautista niedrige 1:31er Runden ab – der Ducati-Pilot kann sich nur selber schlagen. Melandri (4.) lauert hinter den Werks-Kawasaki.

Runde 12: Haslams Rückstand auf Bautista ist auf über 10 sec angewachsen. Cortese findet keinen Weg an Razgatlioglu vorbei.

Runde 13: Reiti schließt zur Gruppe von Camier und Sykes auf, die um Platz 10 kämpft.

Runde 14: Rea (3.) scheint schneller fahren zu wollen und erhöht den Druck auf Haslam.

Runde 15: Bautista 12 sec vorn, Rea und Haslam überholen sich mehrfach, was Melandri hilft. Dann vd Mark, Lowes, Davies, Razgatlioglu, Cortese, Camier, Mercado, Laverty, Reiterberger und Sykes.

Runde 16: Rea hat sich vorerst auf Platz 2 durchgesetzt.

Runde 17: Bautista führt um 15,6 sec! Defekt bei Razgatlioglu, Rinaldi gibt das Rennen in der Box auf.

Runde 18: Rea und Haslam sind sich noch nicht einig. Der immer stärker werdende van der Mark vorbei an Melandri auf Platz 4. Cortese 8., Reiti 12.

Runde 20: Begünstigt durch die Positionskämpfe um Platz 2 führt Bautista mittlerweile um 18,2 sec vor Haslam und Rea. Melandri und van der Mark haben nach einem Techtelmechtel den Anschluss verloren. Cortese sicher auf Platz 8. Reiti und Sykes im Kampf um Platz 12.

Runde 22: Bautista fährt zum Schluss nur eine 1:37,722 min und gewinnt dennoch um 12 sec vor Rea und Haslam, dann vd Mark, Lowes und Melandri. Davies erreicht den guten siebten Platz vor Cortese, Laverty und Camier. Mercado, Reiterberger, Sykes, Torres und Kiyonari komplettieren die Top-15.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Donington Park - KRT Highlights mit Jonathan Rea

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 20.08., 17:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 20.08., 17:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Di. 20.08., 17:35, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Di. 20.08., 19:15, ServusTV Österreich


SPORT1 News Live

Di. 20.08., 19:30, Sport1


SPORT1 News

Di. 20.08., 20:25, SPORT1+


Motorsport - ADAC GT Masters Magazin

Di. 20.08., 20:30, SPORT1+


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Di. 20.08., 21:00, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 20.08., 21:45, Motorvision TV


Racing Files

Di. 20.08., 22:15, Motorvision TV


Zum TV Programm
50