Superbike-WM

Paolo Ciabatti (Ducati): «MotoGP-Fahrer sind Helden»

Von - 08.03.2019 13:58

2021 kehrt Indonesien in den Kalender der Superbike-WM zurück. «Dort werden jährlich sieben oder acht Millionen Zweiräder verkauft, aber hauptsächlich Mopeds und Roller», weiß Ducatis Sportdirektor Paolo Ciabatti.

Asien ist in der Superbike-WM 2019 nur mit Buriram in Thailand vertreten. In Indien gab es trotz bestehendem Vertrag nie ein Rennen auf dem Buddh Circuit, Sepang in Malaysia hat sich mangels Zuschauerinteresse zurückgezogen und ein Rennen in Japan gibt es wegen der hohen Kosten nicht.

Am 23. Februar verkündete WM-Promoter Dorna, dass ab 2021 die MotoGP- und Superbike-WM auf der indonesischen Insel Lombok antreten wird, der östlichen Nachbarinsel von Bali. Südostasien gehört zu den größten Wachstumsmärkten für Zweiräder. Schaut man sich das umwerfende Faninteresse in Thailand an, wird auch Indonesien ein Erfolg. Zuletzt gab es dort 1997 auf der baufälligen Strecke in Sentul einen Superbike-Event.

«Indonesien ist ein riesiges Land, die meisten Hersteller, nicht Ducati, haben großes Interesse daran», sagt Ducatis Sportdirektor Paolo Ciabatti. «Dort werden jährlich sieben oder acht Millionen Zweiräder verkauft, aber hauptsächlich 100-ccm-Mopeds und Roller. Den Fahrern folgen unglaublich viele Leute aus Indonesien auf Social Media. 40 Prozent meiner Follower auf Instagram kommen aus Indonesien. Die Fans dort flippen bei MotoGP komplett aus, vor allem die Jungen. MotoGP-Fahrer sind Helden. Wenn du so eine Fanbasis hast, kannst du dir vorstellen, was dort los ist, wenn sie ein Rennen haben?»

Ciabatti hat den Erfolg der Superbike-WM in Thailand miterlebt, aber auch, wie das Faninteresse zurückging, seit 2018 zum ersten Mal die MotoGP-WM dort fuhr.

«Die Superbike-WM kommt jetzt das fünfte Mal nach Thailand und konnte hoffentlich eine gewisse Reputation aufbauen», meinte der Italiener gegenüber SPEEDWEEK.com. «Das Rennen ist sieben Monate vor MotoGP, die Fans dort sehen es hoffentlich als eines von zwei großen Motorsport-Events in Buriram. Wir sind in beiden Meisterschaften mit einem Werksteam vertreten, das sind die zwei größten Meisterschaften weltweit. Bisher hatten sie immer ausgezeichnete Zuschauerzahlen bei den Superbike-Rennen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Von Land zu Land kleiden sich Motorradfahrer unterschiedlich © Gold & Goose Von Land zu Land kleiden sich Motorradfahrer unterschiedlich Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti © Gold & Goose Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti Auf der Insel Lombok wird eine Rennstrecke gebaut © worldsbk.com Auf der Insel Lombok wird eine Rennstrecke gebaut
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Imola - Preview mit Marco Melandri

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Virgin Australia Supercars Championship - WD-40 Phillip Island SuperSprint 1. Lauf

Di. 21.05., 20:00, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 21.05., 20:00, Eurosport 2


Servus, Niki!

Di. 21.05., 20:15, RTL


Niki Nationale - Ein Leben in der Pole-Position

Di. 21.05., 20:15, ORF 1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 21.05., 20:30, Eurosport 2


Niki Lauda - Mein Leben am Limit

Di. 21.05., 20:45, RTL


Monster Jam Championship Series

Di. 21.05., 20:55, Motorvision TV


Niki Lauda - Der Talk mit Weggefährten

Di. 21.05., 21:05, ORF 1


Top Speed Classic

Di. 21.05., 21:40, Motorvision TV


Rush - Alles für den Sieg

Di. 21.05., 21:55, RTL


Zum TV Programm
12