Superbike-WM

Kawasaki irritiert: Ist Ducati oder Bautista Gegner?

Von - 13.03.2019 18:40

Nach dem ersten Saisonmeeting der Superbike-WM 2019 lässt sich noch nicht sicher vorhersagen, ob Ducati-Star Alvaro Bautista an jedem Rennwochenende dominieren wird.

Drei Siege in drei Rennen räumte die neue Ducati Panigale V4R auf Phillip Island mit MotoGP-Umsteiger Alvaro Bautista ab. Selbst Weltmeister Jonathan Rea musste sich mit der gut entwickelten Kawasaki ZX-10RR mit den Plätzen hinter dem Spanier begnügen.

Der Saisonauftakt wirbelte die früheren Kräfteverhältnissen gehörig durcheinander. In den vergangenen vier Jahren war Chaz Davies der härteste Rivale für den Kawasaki-Star, doch nun ging der Waliser im Mittelfeld unter – wie alle übrigen Ducati-Piloten.

«Zunächst einmal bin ich etwas verwirrt über den Leistungsunterschied zwischen Bautista und den anderen Ducati-Fahrern – Davies, Laverty und Rinaldi», sagte Kawasaki-Teammanager Guim Roda. «Nachdem was wir gesehen haben werden wir die Leistung der neuen Ducati  analysieren. Wir müssen herausfinden, ob es nur der eine Fahrer ist oder ob die anderen auch auf dieses Niveau kommen werden.»

Kawasaki will seine Arbeit auf Ducati ausrichten. «Wir müssen die Schwachpunkte von Motorrad und Fahrer auf den einzelnen Rennstrecken herausarbeiten», grübelte Roda. «Ich glaube unsere Fortschritte im Vergleich zu 2018 sind echt. Wir müssen aber auch feststellen, dass sich der Wettbewerb verschärft hat. Bei jedem Meeting werden wir aufs Neue schauen, zu was unsere Gegner in der Lage sind, um festzulegen, in welchem Bereich wir nachlegen müssen. Wir müssen abwarten, ob unser Fortschritt ausreicht, um mit Ducati und den anderen mitzuhalten.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Nachdenkliche Gesichter in der Kawasaki-Box © Kawasaki Nachdenkliche Gesichter in der Kawasaki-Box
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Imola - Preview mit Marco Melandri

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Do. 23.05., 01:45, Hamburg 1


FIA Formel E

Do. 23.05., 02:00, ORF Sport+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 23.05., 02:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 03:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 03:00, Sky Sport 1


Streetwise - Das Automagazin

Do. 23.05., 03:25, Motorvision TV


car port

Do. 23.05., 03:45, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport 1


Zum TV Programm
12